1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Schongau

Hohenfurch meldet Mannschaft ab

Erstellt:

Von: Thomas Fritzmeier

Kommentare

Hohenfurch - Aus und vorbei: Der SV Hohenfurch hat seine Mannschaft vom Spielbetrieb in der Eishockey-Bezirksliga abgemeldet. Grund: zu wenige Hohenfurcher. Für viele Spieler könnte es ein paar Kilometer weiter ein Happy-End geben.

Es war eine Spielzeit zum Vergessen. In 16 Bezirksliga-Partien holte die Eishockey-Mannschaft des SV Hohenfurch in der abgelaufenen Saison nur drei magere Pünktchen, landete abgeschlagen auf dem letzten Platz. Das Bittere: Eine Chance, sich zu rehabilitieren, eine bessere Platzierung zu erreichen, wird es für die Hohenfurcher so schnell nicht geben. Denn der SVH hat beschlossen, in der kommenden Spielzeit keine Mannschaft für den Spielbetrieb zu melden. „Wir haben das Team aufgelöst“, sagt Michael Kees, Eishockey-Chef im SVH.

Der Grund für das Ende des Hohenfurcher Eishockeys – zumindest im Ligabetrieb – ist so banal wie traurig: „Es spielt kein Hohenfurcher mehr bei uns mit. Kein einziger“, sagt Kees. Zudem sei es in den vergangenen Jahren immer schwieriger geworden, überhaupt Spieler zu finden. „Mit den vielen 1b-Mannschaften in der Umgebung können und konnten wir zuletzt nicht mehr mithalten. Die haben ganz andere Möglichkeiten als wir“, sagt er. „Der Schritt, das Team abzumelden, ist zwar hart, war aber absehbar.“

Überlegungen, die Mannschaft aus dem Spielbetrieb zu nehmen, habe es schon vor vier Jahren gegeben. Damals entschied man sich aber weiterzumachen, nachdem der SV Apfeldorf sein Team vom Eis nahm und einige Spieler von dort nach Hohenfurch wechselten.

Nun könnte es genau andersherum laufen. Seit bekannt wurde, dass der SVH nicht mehr an den Start gehen wird, überlegt man in Apfeldorf, den Spielbetrieb wieder aufzunehmen. „Es gibt Gedankenspiele in diese Richtung“, sagt Christian Ott, Vize-Chef der Apfeldorfer Eishockey-Abteilung. Noch sei aber nichts spruchreif. „Es müssen noch einige Dinge erledigt und die Finanzierung gesichert werden“, so Ott. „Eine solche Entscheidung muss außerdem auch mit dem Hauptverein sowie dem Umfeld abgestimmt werden. Wir werden nichts überstürzen.“

Sollte der SVA tatsächlich wieder in der Bezirksliga antreten, würde ein Großteil des bisherigen Hohenfurcher Kaders das Trikot der Apfeldorfer überstreifen. „Bis auf ein paar Jungs haben alle gesagt, dass sie gerne für uns spielen würden“, sagt Ott. Als aussichtsreicher Kandidat für den Trainerposten gilt derzeit Andreas Leschinger. Der 31-Jährige stand zuletzt beim Nachwuchs der EA Schongau an der Bande.

Thomas Fritzmeier

Die Sportredaktion der Schongauer Nachrichten auf Facebook - werden Sie Fan!

Auch interessant

Kommentare