1 von 2
Tagesbester: Volker Hickisch holte 569 Holz. 
Kegeln
2 von 2
Kegeln.

Kegeln: Bayernliga

Feuchtinger und Hickisch stark in Form: SG holt wichtigen Sieg

  • schließen

Im letzten Spiel des Jahres hat die SG Schongau-Peiting in der Bayernliga gute Form bewiesen. Gegen Straubing gelang ein 5:3-Heimsieg - zwei Spieler waren besonders gut drauf.

Schongau – In ihrem letzten Liga-Wettkampf vor der Weihnachtspause haben die Sportkegler der Spielgemeinschaft Peiting-Schongau noch einen Erfolg verbuchen können: Im Kellerduell der Bayernliga Süd gewann die SG auf heimischer Bahn gegen den Tabellenletzten, Aufwärts Donauperle Straubing, mit 5:3. „Ein positiver Jahresabschluss“, so die SG via „Facebook“. Die Oberbayern sind weiter Vorletzter, haben den Rückstand auf den BC Schretzheim (8. Platz), der beim Tabellenführer Töging verlor, aber auf vier Punkte verkürzt.

Kegeln: Mit einem Rückstand ins Schlusspaar 

Den Sieg über Straubing holte die Peiting-Schongauer Allianz über die größere Gesamtholzzahl (+21). Von den Einzelduellen hatte jedes Team drei gewonnen. Den Mannschaftspunkt der SG im Startpaar holte Thomas Feuchtinger (564 Holz/4:0 Sätze), der mit konstantem Spiel über alle vier Bahnen überzeugte. Auf der anderen Position war die SG zum Wechseln gezwungen. Für Thomas Ludwig kam nach dem 35. Wurf Thomas Schlachtbauer. Beide kamen auf 446 Holz – zu wenig, um mit Dalibor Majstorovic (547) mitzuhalten. Bei den Gesamtholz lagen die Gastgeber klar zurück (-44). Im Mittelpaar gewann Marcus Wolf (536/3:1) sein Duell, Christoph Sporer (525/1,5:2,5) verlor. Mit einem Rückstand von 38 Holz ging es für die SG ins letzte Drittel der Begegnung.

Kegeln: Volker Hickisch der Tagesbeste

Dort zeigte Routinier Volker Hickisch eine starke Leistung. Mit 569 Holz schaffte Hickisch die Tagesbestleistung, wobei er vor allem im ersten Satz (158) und im letzten Durchgang (151) glänzte. Seinem Gegner nahm er nicht nur den Mannschaftspunkt, sondern auch noch 75 Holz ab. Dass Andreas Seiband (512/2:2) im anderen Duell 16 Punkte einbüßte, spielte keine Rolle mehr.

Kegeln: Marcus Wolf in Schnittliste vorn dabei 

In der Einzel-Schnittliste der Bayernliga (ausschlaggebend sind die Resultate bei Auswärtswettkämpfen) hat die SG einen Mann in den Top-Ten: Marcus Wolf hat in fünf Auswärtspartien einen Schnitt von 578,0 Holz zu Buche stehen. Damit ist er Neunter. Aktuell der beste Spieler ist Andreas Fürst (Blau-Weiß Hofdorf), der in fünf Partien im Schnitt 591,6 Holz erzielt hat. 

Auch das ist interessant:

„So ein Turnier erlebt man nur einmal“ - Es ist der Traum vieler Fußballer: einmal gegen Teams wie den FC Bayern München oder RB Leipzig spielen. Die U14-Burschen des TSV Peiting haben sich diesen erfüllt – und waren dabei sogar die Gastgeber.

Alois Kriesmair mag es knifflig - Der 32-jährige Forster Alois Kriesmair mag es, wenn es knifflig wird - sowohl im Beruf als auch beim Sportkegeln. Bei den Keglern ist er Kreissportwart.

FC Seeshaupt im Tandem eine Macht - Vor dem Liga-Start ermittelten die Sportkegler ihre Bezirksmeister im Tandem. Der FC Seeshaupt erwies sich dabei als der dominierende Verein. Petra Heinfling holte gleich zwei Medaillen.

Stark im Kopf, stark auf der Bahn - Sie ist erst 16 Jahre, hat aber schon viele Erfolge eingeheimst: Ramona Resch ist Sportkeglerin - und derzeit einzige Oberbayerin im U-18-Landeskader.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Stehende Ovationen für langjährigen Chef im Ring
15 Jahre lang stand Heinz-Günter Deuster an der Spitze der bayerischen Amateur-Boxer. Der Peitinger, der auch als Kampfrichter aktiv war, genoss großes Ansehen - das …
Stehende Ovationen für langjährigen Chef im Ring