1 von 2
Fünfte in der Gesamtwertung: Stefan Fichtl (l.) und Peter Vogt absolvierten insgesamt 25 Runden.
2 von 2
Vierte bei den Frauen-Teams: Magdalena Strunz und Susanne Kreutterer (SC Böbing) liefen 21 Runden. 

Leichtathletik

Stefan Fichtl und Peter Vogt leisten gute Teamarbeit

  • schließen

Laufen ist nicht immer ein Einzelsport: Beim Söcheringer Stunden-Teamlauf müssen je zwei Athleten zusammenarbeiten, was nicht zuletzt Stefan Fichtl und Peter Vogt gut gelang.

Obersöchering – Selbst in höchstem Tempo hat Tom Scheifl noch das große Ganze im Kopf. „Kreuzerl“, zischt er über die Schulter seinem Kameraden Toni Lautenbacher zu, der Scheifl in der Wechselzone durch Abklatschen gerade auf die Reise geschickt hat. Wer beim Söcheringer Stunden-Teamlauf ganz vorn dabei sein will, muss eben nicht nur schnell laufen. Er muss auch daran denken, nach jedem Wechsel auf einer vorbereiteten Liste ein Kreuz zu machen – so werden die Runden gezählt. Denn darauf kommt es für die Zweier-Teams im Hauptlauf an: Möglichst oft binnen der 60 Minuten Wettkampfzeit die wellige 700-Meter-Runde durchs Dorf zu absolvieren.

Am Ende hätten Scheifl und Lautenbacher sogar ein Kreuzerl vergessen können, sie hätten auch so gewonnen. Mit 27 Runden und einer Zeit von 1:01:50 Stunden (nach Zielschluss darf die aktuelle Runde zu Ende gelaufen werden) gewann das Duo vom LC Tölzer Land. Beide gehören in der Region zu den Topläufern; bei der „Oberland Challenge“ sind sie regelmäßig vorn dabei. In Obersöchering feierten sie einen Start-Ziel-Sieg. „Wir freuen uns. Es ist gut gelaufen“, sagte Lautenbacher. Er und Scheifl (der 2012 mit Erwin Matheis schon gewonnen hatte) hatten sich vier Tage vor dem Wettkampf zusammengerufen und zur Teilnahme entschieden.

Stunden-Teamlauf: Fichtl/Vogt auf Gesamtrang fünf

Mit dabei bei der 25. Auflage in Obersöchering waren unter 192 Startern auch mehrere Teams aus dem Schongauer Raum. Die meisten Runden schafften Peter Vogt und Stefan Fichtl (Team Schönegger Käse Alm), die zusammen auf 25 Runden (1:00:24 Stunden) kamen. Insgesamt waren nur vier Teams besser als das Duo, das in der Eliteklasse (ausschlaggebend für die Einteilung ist das Gesamtalter beider Athleten) den dritten Rang belegte.

Stunden-Teamlauf: Die Bilder vom Rennen

In der Mixed-Klasse holten sich Lukas Holzer (TSV Rottenbuch) und seine Laufpartnerin Vevi Glatz (SC Grainau) den zweiten Platz. Beide spulten 24 Runden (1:01:19) ab. Markus Schmid (SV Kinsau) landete mit Maria Schießler (Oderding) auf Rang vier (23 Runden/1:01:33). Bei den Oldies (Teamalter ab 90 Jahren) wurden Thomas Bach und Thomas Holzer vom TSV Rottenbuch mit 22 Runden (1:02:06) Fünfte. Das Frauen-Duo Magdalena Strunz/Susanne Kreutterer vom SC Böbing absolvierten beachtliche 21 Runden, was in ihrer Klasse Rang vier bedeutete.

Vor dem Hauptlauf waren die Minis und die Schüler auf einer 300 Meter-Runde an der Reihe. Bei den Schülern (30 Minuten Wettkampfdauer) gewann die bayerische Topläuferin Julia Rath (Jg. 2004) und ihr Bruder Maximilian (Jg. 2009) mit 29 Runden. Bei den Minis (20 Minuten) liefen Vanessa Vogt und Magdalena Lex (TSV Rottenbuch) mit 17 Runden bei den Mädchen-Teams auf Rang drei.

Auch das ist interessant:

Favoritensieg beim Gögerl-Trail - Bestes Wetter, knapp 150 Starter, starke Leistungen: Der „1. Gögerltraillauf“ des Post SV Weilheim war ein Erfolg. Die Top-Zeit lief Markus Brennauer.

Alina Rößle in der Dressur zweimal vorn - Viel Betrieb herrschte beim Reitturnier des LRFV Burggen. In der höchsten angeboteten Prüfung, einer M*-Dressur, feierten die Gastgeber einen ganz speziellen Erfolg.

Lucia Erhard zielt ganz genau - Mit der Luftpistole ist Lucia Erhard eine Macht: Bei der oberbayerischen Meisterschaft holte die Böbingerin zum dritten Mal in Folge eine Medaille. Mit ihr stand eine Penzbergerin auf dem Podest.

Schongaus Frauen glückt der Wiederaufstieg - Erfolg und Misserfolg lagen bei Schwarz Gelb Schongau vergangene Saison nah beisammen. Für die Frauen ging es eine Liga rauf, die Männer hingegen stiegen ab.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Valentin Kees erlebt „genialen Renntag“  und eine Schrecksekunde
Valentin Kees ist nicht zu stoppen: Beim jüngsten Wettbewerb zur deutschen 85-ccm-Meisterschaft dominierte er das Geschehen. Gefährlich wurde ihm nur ein überrundeter …
Valentin Kees erlebt „genialen Renntag“  und eine Schrecksekunde
Peiting triumphiert - Lachenmayers Sorgen erweisen sich als unbegründet
Es lief fast zu gut für die Peitinger Stockschützinnen beim DM-Turnier in Mitterskirchen. Vor dem Halbfinale kamen daher Sorgen auf, doch die erwiesen sich als …
Peiting triumphiert - Lachenmayers Sorgen erweisen sich als unbegründet
Fußball satt beim 37. Lechcup: Die besten Bilder vom Turnier
Spannende Spiele lieferten sich C-Juniorenfußballer aus acht Vereinen beim 37. Lechcup, der in Peiting ausgetragen wurde. Am Ende jubelte das Team des TSV Altenstadt, …
Fußball satt beim 37. Lechcup: Die besten Bilder vom Turnier
Wettkampf durch die Altstadt: Bilder vom Schongau-Triathlon
Von Triathleten war die Schongauer Altstadt am Sonntagvormittag bevölkert. Hier gibt‘s Bilder vom Wettkampf.
Wettkampf durch die Altstadt: Bilder vom Schongau-Triathlon