1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Schongau

Peitinger Duo tanzt aufs Podest

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Thomas Fritzmeier

Kommentare

null

Peiting - Perfektes Finale! Die Tanzpaare des RRC Peiting haben bei der Deutschen Meisterschaft eine gute Figur abgegeben. Adrienn Vaczi und Tobias Rehm schafften es sogar aufs Podest.

Es gibt ein paar Dinge, die sich jeder Sportler wünscht. Etwa, dass man genau zum Saisonhöhepunkt seine beste Leistung abruft, Ruhm und Ehre sowie eine Medaille gewinnt. Für Adrienn Vaczi und Tobias Rehm vom RRC Peiting ist dieser Wunsch in Erfüllung gegangen. Das Tanzduo zeigte bei den Deutschen Meisterschaften in Ingolstadt seine beste Saisonleistung, holte sensationell die Bronzemedaille.

Schon in der Vorrunde zeigten Vaczi und Rehm, die erst seit elf Monaten ein Duo bilden, dass mit ihnen zu rechnen war. Sie tanzten sehr stark, leisteten sich kaum Fehler und lagen aussichtsreich auf dem fünften Platz. In der Zwischenrunde steigerten sie sich erneut, zogen als Vierte ins große Finale ein.

In der Endrunde – es wurde in umgekehrter Reihenfolge gestartet – behielt das Duo dann die Nerven, zeigte die beste Vorstellung der gesamten Saison, ging in Führung. Die Medaille war damit zum Greifen nahe. Würde eines der vor ihnen liegenden Paare patzen, hätten sie einen Platz auf dem Podest sicher. Und tatsächlich: Das vor ihnen liegende Duo leistete sich einen Taktfehler, fiel hinter das Peitinger Duo, das am Ende die Bronzemedaille einheimste, zurück.

Zufrieden, aber ohne Medaille, trat derweil das zweite Peitinger Duo die Heimreise an. Christina Ruß und Benjamin Wörner, die ebenfalls topvorbereitet ins Turnier gestartet waren, verpassten nach einem Taktfehler in der Zwischenrunde das Finale der besten sieben knapp und landeten auf dem achten Rang.

Auch interessant

Kommentare