1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Schongau

Dressur auf hohem Niveau kehrt nach Epfach zurück

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Paul Hopp

Kommentare

Dressurreiterin Alexandra Maier beim Reitturnier 2022 in Gut Kerschlach mit Majestix W.
Gut in Form: Alexandra Maier, Gastgeberin in Epfach, holte jüngst auf Gut Kerschlach zwei Schleifen. Das Foto zeigt sie mit „Majestix W“ in der dortigen S*-Prüfung. © Gisela Schregle

In den letzten Jahren ging wegen Corona nichts, doch nun ist es wieder so weit: Von Freitag an findet auf der Anlage der Familie Maier Dressur auf hohem Niveau statt.

Epfach – Für ihr „Heimspiel“ ist Alexandra Maier bestens gerüstet. Vor dem zweitägigen Turnier auf der heimischen „Reitsportanlage Maier“ bei Epfach hat die Dressurreiterin zuletzt auf Gut Kerschlach mit „Majestix W“ einige feine Runden hingelegt. In der Inter-I-Prüfung holte das Duo die Silberschleife – und das, obwohl nicht alles nach Plan lief.

„Man muss es auch mal mit Humor sehen, wenn es trotz der verhauten Zweier noch der zweite Platz wird“, so die Reiterin auf „Instagram“. Trotz des Patzers in den Galoppwechseln kamen Maier und „Majestix W“ auf satte 68,3 Prozent. Besser war an diesem Tag in der Zwei-Sterne-S-Prüfung nur eine Reiterin, die kürzlich in den Bundeskader berufen und bayerische Vizemeisterin wurde. Romina Nieberle (LRFV Gennachtal) gewann auf ihrem Erfolgspferd „Free Willy“ mit 71,9 Prozent.

Für die Zwei-Sterne-Prüfung hatten sich die Teilnehmer in einem Prix St. Georges (S*) qualifizieren müssen. Dort überzeugten Alexandra Maier und „Majestix W“ als Fünfte (68,8) unter 26 Paaren. Zu Rang drei fehlten nur 2,5 Punkte.

Fünf Prüfungen in Epfach in der S-Klasse

Das Turnier in Epfach, das von Freitag, 5. August, bis einschließlich Sonntag, 7. August, stattfindet, bietet ebenfalls Dressur auf hohem Niveau. Schon am Freitag geht es mit einer Prüfung der schweren Klasse los. Der Höhepunkt am Samstag bildet die Kür im Prix St. Georges, die um 17.15 Uhr beginnt. Zum großen Finale am Sonntag wartet auf die Besucher in der letzten Prüfung des Wochenendes eine Inter-I-Prüfung. Nebenher gibt es noch weitere Wettbewerbe. Insgesamt umfasst das Programm in Epfach neun Prüfungen.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s auch in unserem regelmäßigen Schongau-Newsletter. Und in unserem Weilheim-Penzberg-Newsletter.

Zuschauer sind willkommen. Fürs leibliche Wohl ist gesorgt. Das Catering übernimmt das Wirtshaus „Bachtaler“. Es gibt Gegrilltes und Veganes sowie Salate; alles mit Produkten aus der Region. Darüber hinaus stehen Kaffee und Kuchen, belegte Semmeln und Getränke bereit.

Das Turnier auf der „Reitsportanlage Maier“ ist zu einer festen Einrichtung geworden. In den Jahren 2020 und 2021 allerdings musste es wegen Corona und den daraus folgenden Beschränkungen ausfallen. Da ging es dem Team um Manuela und Alexandra Maier wie vielen anderen auch, die Turniere anbieten. In der Region fanden so gut wie keine Wettbewerbe statt. Die Maiers haben die Zeit auch dazu genutzt, auf dem Areal Umbauarbeiten vorzunehmen. So steht auf der Reitanlage nun auch eine neue Longierhalle.

Zeitplan: Freitag, 5. August: 15 Uhr Dressurprüfung Klasse S*. Samstag, 6. August: 9.30 Uhr Dressurpferdeprüfung Klasse A; 11.30 Uhr Amateur-Dressurprüfung Klasse M*; 14.15 Uhr Dressurprüfung Klasse S*; 17.15 Uhr Prix St. Georges Kür (mit den 15 besten Paaren vom Freitag). Sonntag, 7. August: 9 Uhr Dressurprüfung Klasse M**; 11.30 Uhr Dressurpferdeprüfung Klasse L; 13 Uhr Amateur-Dressurprüfung Klasse S*; 15.30 Uhr Dressurprüfung Klasse S**.

Auch interessant

Kommentare