Symbolfoto einer Schützenscheibe für Sportschützen.
+
Symbolfoto einer Schützenscheibe für Sportschützen.

Schiessen

Sport-Schützen im Gau Schongau hoffen auf den Herbst

  • Paul Hopp
    vonPaul Hopp
    schließen

Amateursport ist aufgrund von Corona auf absehbare Zeit nicht möglich. Der Schützengau Schongau hat deswegen nun eine Entscheidung getroffen, welche die Rundenwettkämpfe betrifft.

Landkreis - Der Schützen-Gau Schongau hat beschlossen, „die Rundenwettkampf Saison 2020/2021 zu beenden“. Dies teilte Rundenwettkampf-Leiter Georg Oswald gestern mit. Grund für die Entscheidung ist die weiterhin kritische Lage in Sachen „Corona“ und die Verlängerung des Lockdowns, so Oswald. Aufgrund der derzeitigen Beschränkungen ist auch auf absehbare Zeit in den Vereinen kein Schießbetrieb möglich.

Plan für „Einfach-Runde“ muss auch gestrichen werden

Die Funktionäre mussten daher auch den Plan verwerfen, eine „Einfach-Runde“ (jedes Team tritt nur einmal gegen ein anderes an) abzuhalten. Ende März, so Oswald, wären die Runden-Wettkämpfe auch bei normalen Bedingungen zu Ende gewesen. Die Verantwortlichen hoffen nun, dass im Herbst eine neue Rundenwettkampf-Saison beginnen kann.

Beendet ist auch die Saison der Auflage-Schützen. Dort wurde aufgrund der Corona-Pandemie bereits eine „Alternativ-Runde“ gestartet. Die neun Mannschaften traten nicht in Gruppen, sondern in einer Art K.o.-System gegeneinander an. Die erste Runde wurde ausgetragen, die bereits geplante zweite Runde musste Anfang November dann schon verschoben werden. Dem Gau Schongau gehören 29 Vereine im Gebiet zwischen Reichling und Prem sowie Ingenried und Hohenpeißenberg an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare