Hat in dieser Saison noch keinen Punkt liegen lassen: Monika Habersetzer vom Bayernligisten TC Schongau.
+
Hat in dieser Saison noch keinen Punkt liegen lassen: Monika Habersetzer vom Bayernligisten TC Schongau.

Tennis

Sehnsucht nach dem Aufstieg - Schongaus Damen 50 weiter ungeschlagen

  • vonKatrin Kleinschmidt
    schließen

Drei Spiele, drei Siege - Die Tennis-Damen 50 des TC Schongau marschieren weiter durch die Bayernliga. Ihre Zukunft ist dennoch ungewiss.

Schongau – Es läuft wie am Schnürchen für die Damen 50 des TC Schongau. Sie gewannen zum Auftakt der Bayernliga bereits drei Spiele in Folge – und das mächtig überlegen. Von 55 Sätzen entschieden sie 48 für sich. „Ja, es läuft sehr gut“, sagt Mannschaftsführerin Luise Humml nach dem jüngsten Erfolg, dem 8:1-Sieg am Sonntag daheim gegen den TC Scheyern.

Wie berichtet, verstärkt die Niederländerin Liselot Prechtel seit dieser Saison das Team. Die neue Nummer eins mit Leistungsklasse vier ist mehrfache Welt- und Europameisterin und punktet zuverlässig. Aber auch die Teamkameradinnen gaben bisher kaum einen Zähler her. „Wir sind ja alle einen Platz nach hinten gerutscht, das macht es auch für uns leichter“, erklärt Humml (Leistungsklasse sechs).

Gemeinsam in die neue Altersklasse

Obendrein spielten die Frauen in der vergangenen Saison noch bei den Damen 40 auf. Heuer entschieden sie sich, bei den Damen 50 anzutreten – dort ist jede Frau spielberechtigt, die heuer mindestens 50 wird. Die Schongauerinnen sind zwischen 51 und 58 Jahren alt, manch einer wurde es da im Vorjahr gegen die jüngere Konkurrenz langsam zu viel. Daher kam der Wunsch nach der neuen Altersklasse auf. „Wir spielen schon lange zusammen, deshalb haben wir gemeinsam die Altersklasse gewechselt“, sagt Humml.

Auch diese Entscheidung wirkt sich nun auf dem Platz aus. Das Tempo ist langsamer bei den Damen 50, die TC-Frauen haben’s recht leicht. Gegen den Tabellenletzten Scheyern waren drei Einzel nach einer Dreiviertelstunde erledigt. Auch das Einser-Doppel mit Prechtel und Humml dauerte nur rund 45 Minuten. So überlegen zu sein, macht auf die Dauer auch keinen Spaß. Deshalb streben die Schongauerinnen den Aufstieg in die Regionalliga an – die höchste Klasse bei den Damen 50. Ob’s in der Übergangssaison klappt, ist unklar – Auf- und Abstiege sind eigentlich ausgesetzt. Sonderregelungen kann sich der Verband aber vorstellen.

Zwei Spiele am kommenden Wochenende

Darauf hoffen nun Humml und Co. – und wollen deshalb die Siegesserie fortsetzen. Dazu haben sie in dieser Woche gleich zwei Mal die Gelegenheit. Am Freitag, 17. Juli, 13 Uhr, gastieren die Schongauerinnen beim TSV Unterhaching. Am Sonntag, 19. Juli, 10 Uhr, folgt das Auswärtsspiel beim SV Helfendorf. Der Abschluss der Saison folgt dann am Samstag, 1. August, mit dem Heimspiel gegen den TC Steinhöring.  

Statistik

TC Schongau - TC Scheyern 8:1 (16:2)

Einzel: Liselot Prechtel 6:0, 6:1; Luise Humml 6:2, 6:0; Alexandra Sturm 6:1, 6:1; Paula Feith 6:1; 6:2, Monika Habersetzer 6:1, 6:0; Marianne Höldrich 0:6, 0:6.

Doppel: Prechtel/Humml 6:1, 6:1; Sturm/Feith 6:1, 6:0, Habersetzer/Höldrich 6:2, 6:4.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare