1 von 2
Guter Saisoneinstand: Jacqueline Brans (hier ein Archivfoto) belegte in der Ak 45 den zweiten Platz.
2 von 2
Zufrieden mit Platz sechs: das Landesliga-Quartett des „Volllast Tri-Teams Schongau“ mit (von links) Jens Boas, Simon Langwieser, Thomas Landes und Jakob Landes. 

30. Tölzer Triathlon

Brans schafft’s mit Genuss aufs Podest

  • schließen

Beim Tölzer Triathlon sorgten hiesige Sportler für gute Resultate. Das Tri-Team mischte in der Landesliga vorn mit, Jacqueline Brans wurde Zweite.

Bad Tölz – Der erste Wettkampf in der Landesliga Süd war für das „Volllast Tri-Team Schongau“ noch eher durchwachsen verlaufen. Platz elf stand für die zweite Garnitur des Vereins zu Buche. In Bad Tölz mischten die Schongauer deutlich weiter vorn mit und landete am Ende auf dem sechsten Rang unter 18 Mannschaften. Teamchef Jens Boas war mit dem Resultat „sehr zufrieden“.

Zu absolvieren hatten die Teilnehmer eine Sprint-Distanz, bestehend aus 750 Metern Schwimmen im Kirchsee, 20 Kilometern Radfahren (mit Windschattenfreigabe) und 5 Kilometern Laufen. In der ersten Disziplin „konnten alle vier Athleten für sich eine gute Leistung abrufen“, berichtete Teamsprecherin Christiane Thiede. Simon Langwieser (11:52 Minuten) kam als erster Schongauer aus dem Wasser und erwischte nach dem Wechsel die zweite Radgruppe. Thomas Landes (12:46), Jens Boas (14:01) und Jakob Landes (12:52) konnten sich weiteren Gruppen anschließen. Auf dem Rad machten die Verfolger auf die Spitzengruppe Zeit gut, sodass die vorderen Plätze beim zweiten Wechsel für die Schongauer noch in greifbarer Nähe lagen. Als Erster des Tri-Teams ging Langwieser auf die Laufstrecke, gefolgt von Thomas Landes mit einer Minute Abstand. Boas und Jakob Landes lagen weitere 20 Sekunden dahinter. Im Feld der 76 Starter befand sich das Quartett zwischen dem zehnten und dem 20. Platz, berichtete Thiede. Zum Ende hin bekamen Langwieser und Thomas Landes Schwierigkeiten, sodass Boas beide noch überholte. Der Teamchef belegte mit der Zeit von 1:07:08 Stunden den 18. Platz. Hinter ihm kamen Thomas Landes (1:07:47/22. Platz), Langwieser (1:08:09/26. Platz) und Jakob Landes (1:17:49/56. Platz) ins Ziel. Gemäß den Regeln werden die besten drei jeder Mannschaft gewertet. Für die Gesamtplatzierung werden die Werte der Einzelplatzierungen zusammengezählt. Das „Volllast Tri-Team Schongau“ kam so auf 66 Punkte. Der Fünfte, RSV Freislassing-Esin II, hatte 65 Punkte zu Buche stehen. Sieger wurde der TSV Brannenburg (13 Punkte).

Die olympische Distanz, zugleich die längste Strecke beim Tölzer Triathlon, nahm Jacqueline Brans in Angriff. Die 47-jährige Wildsteigerin, die für die TG Viktoria Augsburg startet, belegte in ihrer Altersklasse den zweiten Platz. In der Gesamtwertung aller 39 Frauen wurde sie Zehnte. Die 1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen absolvierte Brans in 2:34:53 Stunden. Damit war die Wildsteigerin zufrieden. „Ich muss mich wieder rankämpfen“, sagte die Wildsteigerin. In den vergangenen Jahren war sie immer wieder durch Verletzungen gebremst worden und hatte sogar mehrere Operationen über sich ergehen lassen müssen.

Der Auftritt in Bad Tölz war ihr erster Triathlon in diesem Jahr. „Ich habe es vermieden, in den roten Bereich zu gehen. Es war eher ein Genuss-Wettkampf“, so Brans. Gegenüber dem vergangenen Jahr war sie fast auf die Sekunde genau gleich schnell. Und das, obwohl heuer aufgrund der Wassertemperatur von 23 Grad Celsius Neoprenanzüge (die auch für mehr Auftrieb sorgen) verboten waren. Sowohl beim Schwimmen (29:24) als auch beim Radfahren (1:19:43) „bin ich es eher vorsichtig angegangen“, so Brans. Die Radstrecke hat es mit rund 400 Höhenmetern in sich. Die Anstiege bei Hechenberg und Schnait fordern die Teilnehmer, darüber hinaus gibt es laut Brans mehrere technisch anspruchsvolle Abfahrten. Die abschließenden 10 Kilometer lief die Wildsteigerin, die in der Jugendhilfe von Herzogsägmühle arbeitet, in 45:47 Minuten. „Zum Schluss wurde es etwas zäh“, sagte Brans. Ende Juni will sie beim Osterfelder-Berglauf teilnehmen. Danach stehen die Triathlons in Königsbrunn, Schongau und Wörthsee auf dem Programm.

Auch interessant

Mehr zum Thema