+
Nichts zu halten gibt’s in dieser Szene für Schongaus Torwart Rene Finsterwalder. Mit seinem Team kassierte er in Bad Tölz eine deutliche Niederlage.

Pleite in Bad Tölz

TSV-Handballer: Auswärts-Seuche hält an

Diese Zahl bereitet Sorgen: In Bad Tölz kassieren die Handballer des TSV Schongau bereits die sechste Auswärtspleite. In der Kurstadt gehen die Schongauer in der zweiten Hälfte unter.

von Roland Halmel

Schongau – Auswärtsspiele gehören für die Schongauer Handball-Herren in dieser Saison weiterhin nicht zu den Lieblingsbeschäftigungen. Beim TV Bad Tölz kassierte die Truppe von Trainer Christian Klöck bereits die sechste Pleite in der Fremde. Die fiel mit 21:31 (12:11) auch noch recht deutlich aus. Zur Erinnerung: Im Hinspiel hatten sich die Lechstädter gegen die zwei Plätze hinter ihnen rangierenden TVT-Männer noch mit 31:27 durchgesetzt.

Dabei sah es bis zur Halbzeit noch danach aus, als könnten die Schongauer die Punkte aus der Kurstadt entführen. Die Gästeabwehr hatte die Tölzer Angreifer gut im Griff. In der TSV-Offensive setzten Markus Konstantin und Pascal Mudrack die Akzente, so dass die Schongauer beim 8:4 (15.) bereits deutlich in Front lagen. Danach schlichen sich aber vermehrt Fehler ins TSV-Spiel ein. Das nutzten die Hausherren zu vier Toren in Serie und dem Ausgleich. In der Schlussphase der ersten Hälfte wogte die Partie mit wechselnden Führungen hin und her. Die Schongauer schafften es dabei nicht, aus zwei kurz hintereinander ausgesprochene Strafzeiten gegen die Kurstädter Kapital zu schlagen. Ein Doppelschlag von Thomas Namdar bescherte den Gästen beim Weg in die Kabine wenigstens eine kleine Führung.

Die war nach der Pause aber schnell dahin, da die TSV-Herren den Start in die zweite Hälfte komplett verschliefen. Eine schlechte Chancenverwertung und Nachlässigkeiten in der Abwehr bescherten ihnen beim 15:20 (42.) einen deutlichen Rückstand. Coach Klöck versuchte, mit einer Auszeit gegenzusteuern, was aber wenig einbrachte. Die Gastgeber blieben spielbestimmend. Innerhalb weniger Minuten bauten sie ihren Vorsprung auf acht Treffer aus. Als schließlich Timo May mit Rot (50.) vom Platz musste, war die Partie aus TSV-Sicht gelaufen.

Spieler und Tore: Felix Amberg 5, Thomas Namdar 4, Markus Konstantin 3, Pascal Mudrack 2, Tobias Wöhnl 2, Timo May 2/2, Christian Miller-Göttlicher 1, Niklas Kny 1, Matthias Sliwa; Tor: René Finsterwalder 1.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spannende Duelle von Bernbeuren, Altenstadt und Peiting in Kreisliga 2
Für die drei Teams aus der Region Schongau stehen am Wochenende spannende Partien an. Aufgrund der Feiertage finden dieses Wochenende alle Partien bereits am Samstag …
Spannende Duelle von Bernbeuren, Altenstadt und Peiting in Kreisliga 2

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion