1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Schongau

Schongau holt vier Punkte

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Thomas Fritzmeier

Kommentare

null
Ganz nach oben: Die Schongauer Volleyballerinnen zeigen an, wo es für sie hingehen soll. © Bse-Pictures.de

Schongau - Die Schongauer Volleyballerinnen haben an ihrem Heimspieltag vier Punkte erkämpft. Fast wären es sogar noch mehr geworden.

Was für ein Krimi: Die Schongauer Volleyballerinnen gehen im Duell gegen den TS Jahn München über die volle Distanz,

TSV Schongau - TS Jahn München 2:3

(25:19,22:25, 25:20,18:25,8:15)

kämpfen bis zum Schluss. Am Ende reicht es nicht. Der TSV verliert den fünften Satz und damit auch die Partie mit 2:3. Den ersten und den dritten Durchgang hatten die Schongauerinnen noch für sich entschieden, sich sehr beweglich präsentiert. Die Angriffe passten, in der Abwehr wurde gut gearbeitet. In den Sätzen zwei und vier hatten wiederum die Gäste aus München die Nase vorne. Vor allem im vierten Durchgang hatte der TSV dabei mit einigen Konzentrations- und Annahmeschwächen zu kämpfen. Die Aufholjagd kurz vor Satzende kam dann zu spät.

Fehler bei der Annahme rauben den Schongauerinnen dann im entscheidenden fünften Durchgang alle Siegchancen. Sie verlieren den Satz mit 8:15 und das Spiel mit 2:3, sichern sich aber immerhin noch einen Punkt.

Gegen Schlusslicht Dießen dominieren die Schongauerinnen von Beginn an, zeigen eine sehr konzentrierte Leistung,

TSV Schongau - MTV Dießen 3:0

(25:11,25:23, 25:21)

gewinnen mit 3:0. Lediglich im zweiten Satz hat der TSV kurz Probleme, liegt zwischenzeitlich sogar klar zurück. Der Bezirksklassist bekommt seine Annahme- und Abstimmungsschwierigkeiten aber mit zunehmender Spieldauer wieder in den Griff, kämpft sich zurück. Am Ende entscheidet er auch den zweiten Durchgang knapp für sich.

Im dritten Satz leisten sich die Schongauerinnen einige Fehler, lassen Dießen so immer wieder herankommen. Am Ende zeigen sie aber Nervenstärke, entscheiden den Durchgang und das Spiel für sich.

TSV Schongau: Alisa Stich, Johanna Köhler, Laura Pröbstl, Christina Roth, Ellen Frütel, Stephanie Köhler, Angela Konstantin und Karin Riedl.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion