+
Traf bei Issings Kantersieg doppelt: Tobias Vief

„Das ist schon deprimierend“

Vief mit Doppelpack - Issing demontiert taumelnde Breitbrunner

  • schließen

Die SF Breitbrunn müssen gegen den FC Issing eine herbe 0:5-Schlappe einstecken. Tobias Vief trifft doppelt für die Gäste

SF Breitbrunn - FC Issing 0:5 (0:2)

Vergangene Woche vier Gegentore gegen Windach – nun fünf gegen den FC Issing. Die aktuelle Heimbilanz der Sportfreunde Breitbrunn ist verheerend. „Das ist schon deprimierend“, sagt Trainer Michael Dietz. Bereits nach zwei Minuten lag sein Team hinten. Gästestürmer Tobias Vief traf nach einem Fehlpass der Breitbrunner Abwehr. Beim 0:2 war die Defensive eigentlich in Überzahl, berichtet Dietz: „Aber wir haben uns taktisch unklug verhalten.“

Issing nutzt die Räume

 Als Vief etwa 20 Minuten vor Schluss sein zweites Tor gelang, war die Partie so gut wie entschieden. „Die letzten beiden Tore haben wir kassiert, weil wir aufgemacht haben“, sagt der Trainer. In echten Chancen mündeten die Offensivbemühungen aber nicht. Die Sportfreunde brachten den letzten Pass nicht zum Mitspieler – und manchmal auch nicht den vorletzten. Die drei Freistöße, die sie in Hälfte zwei bekamen, missrieten allesamt. Dietz hatte seine Mannschaft nur auf einer Position verändert. Sie hatte schließlich 2:1 in Schwabhausen gewonnen.

Auch interessant

Kommentare