Borussia Mönchengladbach verliert in Rottach-Egern: Ex-Trainer Lucien Favre siegt mit OGC Nizza
1 von 18
Der Neue und sein Vorgänger: Gladbachs Trainer Dieter Hecking (l.) mit Nizza-Coach Lucien Favre. 
Borussia Mönchengladbach verliert in Rottach-Egern: Ex-Trainer Lucien Favre siegt mit OGC Nizza
2 von 18
Gladbachs Manager Max Eberl (M.) unterhält sich vor dem Spiel mit Dieter Hoeneß (l.).
Borussia Mönchengladbach verliert in Rottach-Egern: Ex-Trainer Lucien Favre siegt mit OGC Nizza
3 von 18
Publi kumsliebling: Dante (l.) spielte früher für Gladbach .Vor dem Spiel herzt er Borussen-Co-Trainer Dirk Bremser.
Borussia Mönchengladbach verliert in Rottach-Egern: Ex-Trainer Lucien Favre siegt mit OGC Nizza
4 von 18
Mönchengladbach (in Grün) verliert in Rottach-Egern gegen Ex-Trainer Lucien Favre und OGC Nizza.
Borussia Mönchengladbach verliert in Rottach-Egern: Ex-Trainer Lucien Favre siegt mit OGC Nizza
5 von 18
Große Ehre: Die Einlaufkinder des FC Rottach-Egern begleiteten die beiden Mannschaften auf den Rasen.
Borussia Mönchengladbach verliert in Rottach-Egern: Ex-Trainer Lucien Favre siegt mit OGC Nizza
6 von 18
Superstar: Mario Balotelli (l.) fiel durch harte Fouls auf.
Borussia Mönchengladbach verliert in Rottach-Egern: Ex-Trainer Lucien Favre siegt mit OGC Nizza
7 von 18
Weite Anreise: Thomas und Tanja Bockelmann aus Hamburg verbringen mit Hund Findus drei Tage am Tegernsee.
Borussia Mönchengladbach verliert in Rottach-Egern: Ex-Trainer Lucien Favre siegt mit OGC Nizza
8 von 18
Mönchengladbach (in Grün) verliert in Rottach-Egern gegen Ex-Trainer Lucien Favre und OGC Nizza.

Borussia im Trainingslager am Birkenmoos

Mönchengladbach verliert in Rottach-Egern gegen Ex-Trainer Lucien Favre

  • schließen

Knapp 2000 Fans feiern mit Borussia Mönchengladbach trotz der Testspiel-Niederlage gegen den OGC Nizza. Dabei kam es in Rottach-Egern zum Wiedersehen mit Ex-Trainer Lucien Favre. 

Rottach-Egern– Kurz vor Anpfiff hat der Regen aufgehört, der Platz war in perfektem Zustand und die Anhänger von Borussia Mönchengladbach verwandelten die Anlage am Birkenmoos in einen Volksfestplatz. Zum sechsten Mal hält der Bundesligist diese Woche in Rottach-Egern sein Sommertrainingslager ab und zum Höhepunkt am Donnerstagabend – dem Testspiel gegen den französischen Erstligisten OGC Nizza – hätte die Stimmung nicht besser sein können. Im Mittelpunkt stand das Wiedersehen mit Gladbachs Ex-Trainer Lucien Favre, Star des Abends aber war der frühere Borussen- und FC-Bayern-Spieler Dante.

Unter den knapp 2000 Zuschauern waren auch wieder zahlreiche Gladbach-Fans, die schon seit Jahren mit nach Rottach-Egern kommen. Thomas und Tanja Bockelmann aus Hamburg etwa sind zum zweiten Mal am Tegernsee. „Wir sind drei Tage hier, um Urlaub zu machen und die Mannschaft zu unterstützen“, sagt der 47-Jährige. „Morgen wird der Wallberg erklommen.“ Auf diesem war Heinz Trompetter längst. Der 68-Jährige aus Mönchengladbach ist zum dritten Mal im Trainingslager dabei und bleibt die ganze Woche. Gründe dafür gibt es genug: „Die schöne Landschaft, die Tegernseer Gastronomie, die netten Leute“, zählt er auf. Wenn Trompetter nicht am Trainingsplatz ist, unternimmt er mit seiner Frau Ausflüge. „Wir haben eine Bootsfahrt gemacht, waren in Bad Wiessee Shoppen, haben eine nette Schnapsbrennerei entdeckt und waren heute in Kreuth.“ Schade sei nur, dass das Seefest schon vergangene Woche stattfand. Vom Testspiel erwartete er sich hingegen nicht allzu viel. „Es sind sehr viele neue Gesichter in der Mannschaft, an die man sich erst gewöhnen muss. Und der Trainer wohl auch.“

Dante schreibt nach dem Gladbach-Spiel fleißig Autogramme

Bei der chancenarmen Partie steckte den Borussen dann auch noch das Spiel vom Vormittag in den Knochen. Das Team von Trainer Dieter Hecking trennte sich in Schwarz (Tirol) von Leeds United mit 1:1. So ging der Sieg in Rottach an Favres Mannschaft. In der letzten Viertelstunde drehte OGC durch Tore von Alassane Pléa und Vincent Marcel die Partie. Thorgan Hazard hatte Gladbach in der 61. Minute in Führung gebracht. Nizzas Superstar Mario Balotelli fiel vor allem durch harte Fouls auf, was die Zuschauer mit Pfiffen quittierten. Der Italiener hatte Glück, dass es Bundesliga-Schiedsrichter Robert Kempter bei Gelb beließ.

Mit Begeisterung wurde hingegen Dante empfangen. Der Brasilianer spielte von 2008 bis 2012 für die Borussia, ehe er zum FC Bayern wechselte. Vor Anpfiff herzte der 33-jährige Innenverteidiger Gladbachs Co-Trainer Dirk Bremser und zahlreiche Betreuer. Nach Abpfiff gab es dann kein Halten mehr: Trotz der Bitte von Bürgermeister und Moderator Christian Köck, den Rasen nicht zu betreten, stürmten die Fans den Platz und umlagerten Dante. Der nahm sich für jeden einzelnen Autogrammwunsch Zeit und machte Selfies mit den Fans, die glücklich den Heimweg antraten.

Zufrieden war hinterher auch der Vorsitzende des FC Rottach-Egern. „Es hat wieder null Probleme gegeben“, sagt Thomas Lamm. „Die Fans von Gladbach sind einfach super.“ Da sich diese hier auch richtig wohlfühlen, sagt Heinz Trompetter: „Hoffentlich ist das Trainingslager nächstes Jahr wieder hier.“

Öffentliches Training: Die Borussen trainieren an diesem Samstag noch mal um 10.15 und 16.30 Uhr auf der Anlage am Birkenmoos. Am Sonntag reisen die Gladbacher dann weiter nach Nürnberg. Dort bestreiten sie im Rahmen der Saisoneröffnung des 1. FC Nürnberg ein Testspiel gegen den Zweitligisten.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Trotz Schrumpfkader: FC Real Kreuth siegt beim TSV Murnau mit 2:0
Der FC Real Kreuth holte beim TSV Murnau mit einem dezimierten Kader verdient drei Punkte. In Überzahl schalteten die Gäste jedoch zurück und konnten die Führung nicht …
Trotz Schrumpfkader: FC Real Kreuth siegt beim TSV Murnau mit 2:0

Kommentare