FC Real Kreuth

Testspielsiege für die Kreuther Seele

  • schließen

Von einem idealen Start ins Fußballjahr kann man beim FC Real Kreuth nicht sprechen. Zwei Kreisligaspiele waren bisher angesetzt, beide mussten verschoben werden.

Kreuth - Nun gestaltet sich die Suche nach Ersatzterminen schwierig. Da kommt es Kreuths Trainer Bernhard Gruber gelegen, dass nun gegen den SV Eurasburg-Beuerberg der Ball wieder rollt. Auch hier geht es aber nicht ohne Plan B: Das Spiel findet am Samstag bereits um 14.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Höhenrain statt.

Die zwei Wochen ohne Kreisliga-Einsatz verliefen für die Enterbacher derweilen recht passabel. Gruber organisierte Testspiele gegen den ASV Eglfing (Kreisklasse Inn/Salzach) und den ASV Großholzhausen (Kreisliga Inn/Salzach), die seine Elf mit 7:1 und 3:1 gewann. Zugute kommt den Kreuthern außerdem, dass sie kaum einem Rückstand hinterherlaufen: Die ärgsten Konkurrenten um den zweiten Platz – Habach, Brunnthal und Waldram – teilten sich die Punkte.

„Das lief nicht so schlecht für uns“, findet Gruber. „Jetzt wollen wir mit einem Sieg starten und dann sind wir voll dabei.“ Das ist also die Zielvorgabe vor der Partie gegen Eurasburg-Beuerberg. Die gelten am Enterbach nun nicht gerade als Angstgegner: In den vergangenen fünf Begegnungen hieß der Sieger immer Kreuth. Mit Platz elf und nur einem Punkt Vorsprung auf die Relegationsplätze steckt Eurasburg zudem mittendrin im Abstiegskampf. „Sie werden alles in die Waagschale werfen“, erwartet Gruber. „Wir müssen kämpferisch und spielerisch dagegen halten.“ Mit einem vollzähligen Kader sollte das gelingen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare