+
Ein gutes Stellungsspiel zeigten die Waakirchner (in Rot) gegen den TuS Geretsried II.

„Jetzt müssen wir einfach so weitermachen“

Waakirchen sichert Platz zwei ab

  • VonThomas Spiesl
    schließen

Der SV Waakirchen schlägt am Dienstagsbend den TuS Geretsried II mit 4:0.  Die Waakirchner hatten zwar weniger Ballbesitz, waren aber effektiver in der Chancenverwertung.

Waakirchen – Am Samstag musste das Verfolger-Duell zwischen dem SV Waakirchen und dem TuS Geretsried II aufgrund der Wetterlage noch abgesagt werden. Am Dienstagabend klappte es dann, und die Waakirchner zeigten prompt ihre bisher beste Saisonleistung: Mit einem 4:0-Heimsieg sicherten sie den zweiten Platz in der Kreisklasse 2 ab.

„Geretsried hatte zwar mehr Ballbesitz, aber wir sind hinten sehr gut gestanden und haben richtig gute Konter gesetzt“, sagt Spartenleiter Klaus Kinshofer. Bereits nach einer guten Viertelstunde gingen die Gastgeber durch einen direkt verwandelten Freistoß von Peter Fischer in Front. Kinshofer legte vor der Pause nach Vorarbeit von Sebastian Fischer das 2:0 nach.

Geretsried versuchte sein Glück immer wieder mit Flanken in den Strafraum, wurde aber kaum gefährlich. So besorgte Roland Pauli mit dem 3:0 die Entscheidung, Vincent Lechner traf in der Nachspielzeit zum 4:0-Endstand. „Das war eine richtig gute Vorstellung, alle sind zufrieden“, sagt Kinshofer. „Jetzt müssen wir einfach so weitermachen.“ 

Thomas Spiesl

SV Waakirchen – TuS Geretsried II 4:0 (2:0)

Tore: 1:0 (18.) P. Fischer, 2:0 (42.) Kinshofer, 3:0 (74.) Pauli, 4:0 (92.) V. Lechner.

Auch interessant

Kommentare