Lange angeführt hat Leandra Möller das E-Springen auf dem Hofgut Allerer. Am Ende wurde sie Dritte.
+
Lange angeführt hat Leandra Möller das E-Springen auf dem Hofgut Allerer. Am Ende wurde sie Dritte.

400 Teilnehmer bei Turnier auf Hofgut Allerer – Lokalmatadore erfolgreich

Hochklassiger Pferdesport auf Hofgut Allerer

400 Teilnehmer mit 600 Pferden kamen zum Sprung- und Dressurturnier auf Hofgut Allerer nahe Waakirchen. Und die zeigten hochklassigen Pferdesport - wenn es das Wetter zuließ.

Waakirchen – Elisa Halhuber ist total happy: Gerade hat sie mit ihrem Wallach Vicento Platz drei in der M-Dressur geholt. „Das war erst meine dritte M-Dressur, ich bin echt zufrieden“, sagt die Reiterin vom RV Brunnthal-Riedhausen lachend. Mit ihrer Wertnote von 7,3 liegt sie nur knapp hinter der Zweitplatzierten Magdalena Moser (TSV Neubeuern, 7,5). Siegerin ist Marlies Kohler (LRFV Tergernseer Tal) mit sattem Punkteabstand: 8,0.

Gut lachen hat auch Franziska Spiel (RVF Oberland) aus Otterfing: Beim E-Springen (mit Stilwertung) holt sie ebenfalls eine 8,0 – und entscheidet diese Prüfung klar für sich. Auf dem 16-jährigen Wallach Connosseur legt sie eine einwandfreie wie fehlerfreie Runde hin – obwohl „Conno auf Rasenuntergrund meistens so seine Schwierigkeiten hat“, wie sie erzählt. Und dann sagt sie stolz: „Das war meine erste 8er-Note!“ Ihre Vereinskollegin Leandra Möller landet mit ihrem Schimmel Vihar, nachdem sie mit der Wertnote 7,5 das Starterfeld lange angeführt hatte, auf Platz drei – nur knapp hinter Stephanie Mayr (Reitakademie München) auf Loony Loop mit einer 7,6.

Hofgut Allerer, Waakichen. Beim großen Reitturnier waren 25 Dressur- und Springprüfungen bis hin zur schweren Klasse ausgeschrieben. 400 Reiter mit 600 Pferden standen in den Nennungslisten. Von einem „ländlichen Turnier“ zu sprechen, wird der Veranstaltung freilich nicht gerecht, zumal in Waakirchen in der Regel nicht nur regionale Pferdesportbegeisterte und Amateure am Start sind. „Hier wird viel professioneller Sport geboten“, betont Carola Preis. Sie ist Zweite Vorsitzende des gastgebenden Vereins, an diesem Wochenende aber vor allem Turnierleiterin. Von der Resonanz der Reiter ist sie selbst überrascht. „Normalerweise rechnet man damit, dass etwa 60 Prozent der Reiter, die genannt haben, tatsächlich starten. Wir hatten aber teilweise eine Auslastung von 80 Prozent“, sagt Preis.

Einige Prüfungen fallen ins Wasser

So viel Zuspruch lässt die Zeiteinteilung am zweiten Turniertag dann auch rasch zur Makulatur werden, die Prüfungen verschieben sich um jeweils eine Stunde. Die Lust am Turniergeschehen scheint nach coronabedingten Einschränkungen größer denn je, ist Preis überzeugt. „Die Aktiven freuen sich einfach, dass solche Turniere wieder möglich sind.“ Heißt: Hier ist viel hochwertiges Pferdematerial in Parcours und Viereck zu sehen. „Da sind leicht mal 200 000 Euro unterm Sattel“, vermutet ein fachkundiger Zuschauer.

Hohe Starterzahlen, abendliche Unwetter: Es läuft nicht alles rund: Wetterbedingt, quasi in der Ruhe nach dem Sturm, fallen ein L- und ein A-Springen ins Wasser. Zudem werden kurzfristig zwei M-Prüfungen gestrichen. Unschöne Bilder unter wenig idealen Bedingungen gilt es zu vermeiden. „Es war einfach zu riskant, der Boden war durch den zwischenzeitlichen Starkregen viel zu rutschig“, erklärt Preis.

Auch wenn das Einzugsgebiet groß ist – einige Teilnehmer sind aus Baden-Württemberg angereist: Viele Sieger und Platzierte stammen aus der näheren Umgebung: So siegt zum Beispiel Maximilian Keller vor heimischer Kulisse auf Rugby in der S-Dressur, seine Vereinskolleginnen Carolin Kilian und Susanne Moosrainer holen in derselben Prüfung Platz drei und vier. Der Sauerlacher Ausbilder Uwe Schwanz gewinnt auf Hermes eine Grand Prix-Prüfung, sein Kollege Franz Trischberger (TSG Hofgut Allerer) kommt auf Platz zwei, siegt aber auf James Bond in einer weiteren schweren Dressur, einer Intermediaire II. Und Franziska Spiel aus Otterfing? Die legt noch mal nach und holt eine Platzierung, diesmal in der A-Dressur.

Volker Camehn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare