Zufrieden waren (v.l.) TTYC-Vorsitzender Werner Seitz, Sieger Manfred Appelt, das drittplatzierte Team Luis Paulik, Peter Singer und Urlike Hiebl sowie Wettfahrtleiter Ewerhard Engels mit der 53. Bierschiffregatta.
+
Zufrieden waren (v.l.) TTYC-Vorsitzender Werner Seitz, Sieger Manfred Appelt, das drittplatzierte Team Luis Paulik, Peter Singer und Urlike Hiebl sowie Wettfahrtleiter Ewerhard Engels mit der 53. Bierschiffregatta.

18 Mannschaften nehmen an zwei Wettfahrten teil

Manfred Appelt gewinnt 53. Bierschiffregatta

  • VonRedaktion Miesbach
    schließen

Manfred Appelt hat die 53. Bierschiffregatta des Tegernsee Touring Yachtclubs gewonnen. Den Sieg sicherte er sich bei der zweiten Wettfahrt.

Gmund – Wie so viele Veranstaltungen, fiel auch die Bierschiffregatta des Tegernsee Touring Yachtclub (TTYC) im vergangenen Jahr coronabedingt aus. Dafür war die Beteiligung bei der 53. Auflage des Gmunder Vereins umso größer: 18 Mannschaften nahmen an den zwei von Wettfahrtleiter Ewerhard Engels organisierten Wettfahrten teil.

Lagen nach der ersten Wettfahrt noch zwei Finn-Jollen des Yacht-Clubs Bad Wiessee in Führung, dominierte im zweiten Lauf das Kielboot der Klasse Tempest des Teams Manfred Appelt und Christian Schmidt vom Yacht-Club am Tegernsee, das sich den Sieg vor Walter Mai (Yacht-Club Bad Wiessee) sowie Titelverteidiger Peter Singer mit Luis Paulik und Ulrike Hiebl vom Tegernsee Touring Yacht-Club sicherte. Der gleichzeitig ausgesegelten Fritz-Schock-Gedächtnispreis für das beste H-Boot ging an Georg Kellermann mit Markus Kellermann und Brigitte Kohl vom Yacht-Club am Tegernsee.

TTYC-Vorsitzender Werner Seitz, der selbst bei der Bierschiffregatta mitgesegelt war, zeigte sich bei der Siegerehrung sehr zufrieden mit der Beteiligung: „ Mit 18 gestarteten Mannschaften haben wir sogar die Teilnehmerzahl der Seemeisterschaft um 50 Prozent übertroffen. Das freut mich riesig.“  (mm)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare