Siegreich auf der heimischen Anlage: Helena Moosreiner von der TSG Hofgut Allerer sichert sich mit ihrer Stute Double Joy den oberbayerischen Meistertitel der Pony-Dressurreiter Klasse A.
+
Siegreich auf der heimischen Anlage: Helena Moosreiner von der TSG Hofgut Allerer sichert sich mit ihrer Stute Double Joy den oberbayerischen Meistertitel der Pony-Dressurreiter Klasse A.

Reiten

Besonderer Rahmen beim Turnier der TSG Hofgut Allerer

  • vonMarkus Eham
    schließen

Corona machte das Turnier der TSG Hofgut Allerer bei Waakirchen zu einer wahrlich besonderen Veranstaltung - und einer erfolgreichen: Die Reiter der TSG schnitten sehr gut ab.

Waakirchen – Es ist sicherlich ein besonderes Turnierwochenende im Reitsport gewesen, das hinter der Turniersportgemeinschaft Hofgut Allerer auf der heimischen Anlage nahe Waakirchen liegt. Im Klartext: In Zeiten von Corona ein Wettbewerb unter speziellen Bedingungen. „Ich war total begeistert, wie sich alle an die Hygienevorschriften gehalten haben“, freut sich Carola Preis, Zweite Vorsitzende der TSG.

Selbstredend fanden die zahlreichen Wettkämpfe in der Dressur bis zur Klasse S und im Springen bis zur Klasse M ohne Zuschauer statt. „Wir haben einen extra Eingangsbereich gebaut. Alle Teilnehmer mussten sich mit einem Formular registrieren“, berichtet Preis weiter. „Zuerst war ich von der Durchführung nicht so überzeugt, aber es hat dann super funktioniert.“ Überdies hätten die Wettkämpfe versetzt und schichtweise stattgefunden. „Es gab auch eine Maskenpflicht im Gastrobereich und bei den sanitären Anlagen“, erzählt Preis.

Sportlich standen neben den zahlreichen Wettbewerben auch die oberbayerischen Ponymeisterschaften auf dem Programm. Dabei konnten die Reiterinnen und Reiter der TSG glänzen. Allen voran Helena Moosreiner, die sich mit ihrem Pony Double Joy den Meistertitel in der A-Dressur sicherte und im E-Nachwuchspokal Springen den vierten Platz erreichte. Vivianne Mercker und ihr Pony Buffon landeten zudem im E-Nachwuchspokal der Dressur auf Rang fünf.

Turnier einer der wenigen Reit-Wettkämpfe überhaupt

Aber auch in den weiteren Prüfungen außerhalb der oberbayerischen Ponymeisterschaften waren die Teilnehmer der Turniersportgemeinschaft erfolgreich. So sicherte sich Franz Trischberger, der zusammen mit seinem Lebenspartner Christian Lanterdinger für die Dressurausbildung auf dem Hofgut Allerer zuständig ist, die Siege in der Dressurprüfung Klasse M** sowie der beiden S-Dressuren. Groß dürfte die Freude auch bei Isabel Hölscher gewesen sein. Sie holte sich auf ihrer Simply Flora den Sieg in der Springprüfung Klasse L. Überdies war Stephanie Koch in der Dressurprüfung Klasse L** auf ihrem Pferd Diva Bavaria nicht zu stoppen.

Der größte Erfolg dürfte allerdings mitunter die Durchführung unter diesen schwierigen Umständen der Corona-Pandemie gewesen sein. „Deswegen gilt dem ganzen Team, das hinter der Organisation gestanden ist ein besonderer Dank“, betont Preis. Schließlich war das Turnier nahe Waakirchen einer der wenigen Reit-Wettkämpfe überhaupt in diesem außergewöhnlichen Jahr.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare