1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Weilheim

43:35 - Weilheims Herren gewinnen torreiches Nachbarderby gegen Murnau

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kaum zu stoppen: Weilheims Max Pröll (Mitte) verdiente sich nicht nur seiner sieben Treffer wegen ein Sonderlob von Coach Rösler. foto: halmel
Kaum zu stoppen: Weilheims Max Pröll (Mitte) verdiente sich nicht nur seiner sieben Treffer wegen ein Sonderlob von Coach Rösler. foto: halmel

Weilheim - Wie im vergangenen Jahr fielen 78 Tore, und auch der Sieger war der gleiche: Die Handballer des TSV Herren bezwangen den TSV Murnau mit 43:35 (18:15).

Die Weilheimer kamen aber nur schwer in Tritt. „Wir waren wohl noch nicht ganz wach und haben zu viele Chancen vergeben“, kommentierte Trainer Carsten Rösler die verpatzte Startphase, in der die Murnauer meist mit ein bis zwei Toren führten. Erst nach dem 12:12 (22.) wendete sich das Blatt. Angetrieben von Moritz Becker, erkämpften sich die Hausherren bis zum Wechsel einen Drei-Tore-Vorsprung, den sie nach der Pause schnell auf fünf Treffer ausbauten.

„Dann hatten wir aber einen Durchhänger“, meinte Pröll zu der folgenden schwachen Phase, in der die Murnauer dank der Serientreffer von Mackeldey wieder auf 32:30 (50.) herankamen. In den letzten Minuten schwächten sich die Gäste mit zwei roten Karten nach jeweils der dritten Zeitstrafe aber selbst. Dadurch bekam Weilheim wieder Oberwasser. Drei Minuten vor dem Ende sorgte Pröll erstmals für einen Sechs-Tore-Vorsprung. Damit war die Moral der Gäste gebrochen.

Auch interessant

Kommentare