Basketball

Weilheimer U-18 wieder an Tabellenspitze

Die U-18-Basketballer des TSV Weilheim sind wieder an der Tabellenspitze. Beim Tabellenletzten setzte sich das Team aber nur ganz knapp durch.

Weilheim - Mit einem knappen 76:75-Auswärtssieg beim Tabellenletzten, BC Hellenen München, kehrten die U-18-Basketballer des TSV Weilheim nach Hause zurück. Immerhin: Mit dem Sieg eroberte das Team die Führungsposition in der Bezirksliga West zurück. In einem spannenden Spiel schafften es die Spieler von Trainer Goran Culum, in den letzten Sekunden das Blatt zu wenden und konnten so einen Sieg mit nach Hause nehmen.

Das erste Viertel verlief ausgeglichen, wobei die Gastgeber mit ungewohnter Treffsicherheit die jungen Weilheimer verunsicherten. 18:18 stand es am Viertelende. Im folgenden und dritten Viertel wollte es den Weilheimer Basketballer einfach nicht gelingen, in Führung zu gehen. Zu viele Fehler in der Defense schlichen sich ein, dazu kam eine mangelhafte Trefferquote in der Offense, was dazu führte, dass die Hellenen mit zwei Punkten vorne lagen. In den letzten Sekunden des vierten Abschnitts punkteten die Weilheimer mit einem Freiwurf, lagen nun in Führung und konnten in der letzten spannenden Defenseaktion den Ausgleich verhindern. Für den TSV Weilheim spielten: Laurenz Carl (22 Punkte), Tim Kranke (20), Arian Culum (19), Julian Durach (6), Matthias Heilmann (5), Moritz Steier (4), Niklas Weinreich, Manuel Hirth und Luis Egger.

Das nächste U-18-Heimspiel in der Röntgen-Mittelschule findet am Samstag, 23.März, um 11:00 Uhr statt. Gegner ist das Team PVI (5. Platz).

Das könnte Sie auch interessieren:

Basketball-Nachwuchs gut drauf

Eine Niederlage, die Mut macht

Text: TSV Weilheim

Rubriklistenbild: © Andreas Mayr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Souverän und schnell im Stechen: Haarmann gelingt besonderes Ergebnis
Gleich zweimal war Reiterin Julia Haarmann (Weilheimer Pferdefreunde) im Stechen des S-Springens in Pöttmes gefordert. Und zweimal löste sie die Aufgabe exzellent.
Souverän und schnell im Stechen: Haarmann gelingt besonderes Ergebnis
Diesmal gibt es eine Sonderprämie: Beim Aulauf sind noch Plätze frei
Am Mittwoch, 1. Mai, steht in Weilheim der Klassiker „Aulauf“ auf dem Programm. In den Rennen sind noch Plätze frei. Die größten Teams können heuer sogar Geld verdienen.
Diesmal gibt es eine Sonderprämie: Beim Aulauf sind noch Plätze frei
Springreiterin Sophia Schindlbeck hat Chance aufs CHIO
Das CHIO in Aachen ist das Reitturnier schlechthin in Deutschland. Sophia Schindlbeck (Weilheimer Pferdefreunde) hat nun die Chance, dort dabei zu sein.
Springreiterin Sophia Schindlbeck hat Chance aufs CHIO
Aufatmen bei Motocross-Star: Ärzte geben Max Nagl grünes Licht 
Gleich im ersten WM-Rennen hat sich Motocross-Ass Max Nagl schwer am Knie verletzt. Eine Nach-Untersuchung hat nun ein positives Ergebnis gebracht.
Aufatmen bei Motocross-Star: Ärzte geben Max Nagl grünes Licht 

Kommentare