Bei ihm kann der Gegner meist nur staunen: Bernhard Bayer vom SK Weilheim hat in den vergangenen Monaten in der Landesliga und bei diversen Turnieren für Furore gesorgt. Das Foto wurde bei den oberbayerischen Blitzmeisterschaften aufgenommen. foto: gis

Bernhard Bayer wird Internationaler Meister

Weilheim - Bernhard Bayer ist am Ziel: Der Spitzenspieler des Schachklubs Weilheim bekommt vom Weltschachbund FIDE den Titel "Internationaler Meister" (IM) verliehen.

Dem 32-jährigen Obersöcheringer gelang die dafür erforderliche dritte IM-Norm bei einem neun Runden umfassenden IM-Turnier in Augsburg, das er mit 6,0 Punkten und ohne eine einzige Niederlage als Sieger beendete.

Für Bayer, von Beruf Kommunalbeamter, ist dies ein weiterer Meilenstein seiner steilen Schachlaufbahn - für den SK Weilheim die Früchte langjähriger kontinuierlicher Jugendarbeit: „Als der Klub im Oktober 1990 noch einen vierten Spieler für die Jugendmannschaft brauchte, habe ich seinen Bruder Christian angerufen und angefragt, ob der Bernhard nicht auch Schach spielen würde“, erinnert sich der Vereinsvorsitzende Franz Gessl, der demnächst übrigens zum „Internationalen Schiedsrichter“ ernannt wird. Bernhards Bruder habe damals geantwortet: „Der kennt die Züge.“ Nur eine Stunde Zeit blieb ihm danach, um dem elfjährigen Bernhard das Betätigen einer Schachuhr und die Zug-Notation zu erklären - schon ging es mit dem Jugend-Team nach Germering zu seinem ersten Mannschaftskampf. Da der Gegner auch einen Neuling eingesetzt hatte, gewann der Kleine für Weilheim seine allererste Partie. Es sollte der Beginn einer bemerkenswerten Schach-Karriere werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weilheim legt zu, als es drauf ankommt
Nichts für schwache Nerven war das zweite Heimspiel der Weilheimer Basketballer in der 2. Regionalliga. Gegen den TV Passau feierte das Team aber einen knappen Erfolg.
Weilheim legt zu, als es drauf ankommt

Kommentare