1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Weilheim

Oppenrieder punktet beim Alpencup

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Paul Hopp

Kommentare

null
Stephanie Oppenrieder (hier eine Archivaufnahme) holte beim Alpencup die ersten Punkte der Saison. © Oppenrieder

An einem weltbekannten Biathlon-Ort, in Hochfilzen, war Stephanie Oppenrieder jüngst in Aktion. Und die Eberfingerin schaffte ein gutes Resultat.

Eberfing - Der jüngste Alpencup-Wettbewerb in Hochfilzen (Österreich) war für Stephanie Oppenrieder ein besonderer. Im Sprint der Klasse „Frauen Jugend 1“ holte die junge Eberfingerin die ersten Punkte der Saison. 

Die 6,0 Kilometer samt zweier Schießenlagen absolvierte die Athletin vom Skiclub Murnau in 21:52,2 Minuten und belegte damit den 27. Platz. Sowohl im Liegend- als auch im Stehendschießen standen je ein Fehler zu Buche. Mit ihrer Platzierung heimste Oppenrieder 14 Punkte ein. Nach vier von insgesamt acht Alpencup-Rennen liegt die Eberfingerin in ihrer Altersklasse, die die Jahrgänge 2001/2002 umfasst, auf dem 50. Platz. 94 Athletinnen haben bislang in diesem Winter am Alpencup teilgenommen. Ganz vorn in der Gesamtwertung liegt die Österreicherin Anna Gandler (Kitzbüheler SC), die den Sprint in Hochfilzen auf dem sechsten Platz beendet hatte. Den Sieg in dieser Disziplin holte sich die Deutsche Nicola Lange (SV Kirchzarten) in 19:17,3 Minuten (2 Fehler).

In Hochfilzen fand außerdem noch ein Einzel-Rennen statt. Über die 10 Kilometer (vier Schießeinlagen) belegte Oppenrieder den 47. Platz unter 62 Starterinnen. Sie kam auf eine Gesamtzeit von 40:33,6 Minuten (vier Fehler). Den ersten Platz belegte die Österreicherin Gandler in 33:27,3 Minuten (ein Fehler). Auf die Zweitplatzierte hatte sie satte 50,9 Sekunden Vorsprung.

Auch interessant

Kommentare