1 von 2
Da strahlen zwei: Clara Klug und Martin Härtl nach dem Sieg im Biathlon-Sprint.
2 von 2
Sieg im Biathlon-Sprint: Clara Klug(München) und Martin Härtl (Weilheim) gewannen mit deutlichem Vorsprung vor (links) Oksana Shyshkyna und Guide Vitaliy Kazakov. Den dritten Platz holte (rechts) Andriana Kapustei mit Guide Nazar Stefurak.

Para-Biathlon: Weltcup

Klug/Härtl holen Weltcup-Sieg im Sprint

  • schließen

Es läuft für Para-Biathletin Clara Klug und Guide Martin Härtl: Das Duo gewann beim Weltcup in Östersund den Sprint - entscheidend war das Schießen.

Weilheim/Östersund - So ganz ungezwungen in Östersund feiern und umherspringen konnten Clara Klug (München) und Martin Härtl (Weilheim) nicht. „Wir sitzen noch bei der Dopingkontrolle“, vermeldete das „Team Klug/Härtl“ nach seinem Erfolg beim Biathlon-Sprint. Die Freude bei beiden über den Erfolg war allerdings groß. Zum dritten Mal in dieser Saison standen die beiden Nationalteam-Mitglieder ganz oben auf dem Podest. Der Weltcup in Schweden hatte für das Duo schon gut begonnen, beim Langlauf über 13 Kilometer hatten sie Platz zwei belegt.

Im Biathlon-Sprint über 6 Kilometer (zwei Schießeinlagen) lagen die sehbehinderte Klug und ihr Guide zunächst hinter ihrer Dauerrivalin, der Ukrainerin Oksana Shyshkova (mit Guide Vitaliy Kazakov), zurück. Vor dem ersten Schießen betrug der Abstand vier Sekunden, vor dem zweiten Schießen sechs Sekunden. Im zweiten Schießen fiel dann die Entscheidung: Shyshkova leistete sich zwei Fehler, Klug blieb fehlerlos. Den Vorsprung ließen sich die Deutschen auf der Loipe nicht mehr nehmen und holten so den Sieg. Klug und Härtl kamen auf eine Zeit von 20:53,4 Minuten, Shyshkova kam auf 22:03,4 Minuten. 

Der Weltcup in Östersund dauert noch bis kommenden Samstag. Auf dem Programm stehen noch die Langdistanz (Freitag/19.55 Uhr) und eine Staffel (Samstag/11 Uhr). Für Klug und Härtl lief es in diesem Winter im Weltcup schon sehr gut. Beim Auftakt in Vuokatti (Finnland) gab es im Biathlon zwei Siege (im Sprint und in der Verfolgung) und einen zweiten Platz (auf der Mitteldistanz). Im paralympischen Bereich zählen zur Kategorie „Ski nordisch“ die Sportarten „Skilanglauf“ und „Biathlon“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Nachwuchsreiterin Lena Setzwein: Zum Saisonabschluss gibt’s Bronze
Eine ohnehin schon erfolgreiche Saison hat Vielseitigkeitsreiterin Lena Setzwein nun veredelt. Bei der bayerischen Meisterschaft in Mertingen holte die Pollingerin (15) …
Nachwuchsreiterin Lena Setzwein: Zum Saisonabschluss gibt’s Bronze
Landkreisläufer schnell im Cross: Fünf Siege beim Mooshamer Waldlauf
Beim Mooshamer Waldlauf müssen sich die Teilnehmer ordentlich plagen. Auf 15 Kilometern sind rund 300 Höhenmeter zu überwinden. Mehrere Landkreis-Athleten waren dabei …
Landkreisläufer schnell im Cross: Fünf Siege beim Mooshamer Waldlauf
Starker Auftritt dahoam: RSV Penzberg in eigener Halle unbesiegt
Knallharte Schmetterschläge, reaktionsschnelle Abwehr-Aktionen – das Sitzballturnier des RSV Penzberg bot Sport auf hohem Niveau. Den Sieg holten die Gastgeber, was sie …
Starker Auftritt dahoam: RSV Penzberg in eigener Halle unbesiegt
„Hapfelmeier-Lauf“ in Polling: Bilder eines Laufsport-Festes
Es war erneut ein Laufsportfest: Der 14. „Hapfelmeier-Lauf“ in Polling ging bei bestem Wetter und mit rund 700 Teilnehmern über die Bühne. Viele von ihnen liefen …
„Hapfelmeier-Lauf“ in Polling: Bilder eines Laufsport-Festes