1 von 2
Da strahlen zwei: Clara Klug und Martin Härtl nach dem Sieg im Biathlon-Sprint.
2 von 2
Sieg im Biathlon-Sprint: Clara Klug(München) und Martin Härtl (Weilheim) gewannen mit deutlichem Vorsprung vor (links) Oksana Shyshkyna und Guide Vitaliy Kazakov. Den dritten Platz holte (rechts) Andriana Kapustei mit Guide Nazar Stefurak.

Para-Biathlon: Weltcup

Klug/Härtl holen Weltcup-Sieg im Sprint

  • schließen

Es läuft für Para-Biathletin Clara Klug und Guide Martin Härtl: Das Duo gewann beim Weltcup in Östersund den Sprint - entscheidend war das Schießen.

Weilheim/Östersund - So ganz ungezwungen in Östersund feiern und umherspringen konnten Clara Klug (München) und Martin Härtl (Weilheim) nicht. „Wir sitzen noch bei der Dopingkontrolle“, vermeldete das „Team Klug/Härtl“ nach seinem Erfolg beim Biathlon-Sprint. Die Freude bei beiden über den Erfolg war allerdings groß. Zum dritten Mal in dieser Saison standen die beiden Nationalteam-Mitglieder ganz oben auf dem Podest. Der Weltcup in Schweden hatte für das Duo schon gut begonnen, beim Langlauf über 13 Kilometer hatten sie Platz zwei belegt.

Im Biathlon-Sprint über 6 Kilometer (zwei Schießeinlagen) lagen die sehbehinderte Klug und ihr Guide zunächst hinter ihrer Dauerrivalin, der Ukrainerin Oksana Shyshkova (mit Guide Vitaliy Kazakov), zurück. Vor dem ersten Schießen betrug der Abstand vier Sekunden, vor dem zweiten Schießen sechs Sekunden. Im zweiten Schießen fiel dann die Entscheidung: Shyshkova leistete sich zwei Fehler, Klug blieb fehlerlos. Den Vorsprung ließen sich die Deutschen auf der Loipe nicht mehr nehmen und holten so den Sieg. Klug und Härtl kamen auf eine Zeit von 20:53,4 Minuten, Shyshkova kam auf 22:03,4 Minuten. 

Der Weltcup in Östersund dauert noch bis kommenden Samstag. Auf dem Programm stehen noch die Langdistanz (Freitag/19.55 Uhr) und eine Staffel (Samstag/11 Uhr). Für Klug und Härtl lief es in diesem Winter im Weltcup schon sehr gut. Beim Auftakt in Vuokatti (Finnland) gab es im Biathlon zwei Siege (im Sprint und in der Verfolgung) und einen zweiten Platz (auf der Mitteldistanz). Im paralympischen Bereich zählen zur Kategorie „Ski nordisch“ die Sportarten „Skilanglauf“ und „Biathlon“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Martin Hermann läuft überlegen zu Gold
Die Läufer des TSV Peißenberg mischten bei den oberbayerischen Crosslauf-Meisterschaften in München munter mit. Einer von ihnen durfte sich als Sieger feiern lassen.
Martin Hermann läuft überlegen zu Gold
Hugo Manns fulminante Rückkehr
20 Monate ist es her, als Hugo Mann letztmals einen Wettkampf bestritt. Bei den oberbayerischen Crosslauf-Meisterschaften in München feierte der 65-jährige Läufer des …
Hugo Manns fulminante Rückkehr
Thomas Lochte Tisch an Tisch mit Weltmeister Carlsen
Schachspielen in unmittelbarer Nähe der Weltklassespieler? Für Thomas Lochte vom SK Weilheim wurde dies beim „Tata Stell Chess Tournament“ zur Realität.
Thomas Lochte Tisch an Tisch mit Weltmeister Carlsen
Ehepaar Grünebach macht Jagd auf WM-Medaillen
In Asiago in Italien findet die WM im Wintertriathlon statt. Mit dabei sind auch Marianne und Peter Grünebach aus Polling - die Medaillen anstreben.
Ehepaar Grünebach macht Jagd auf WM-Medaillen