1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Weilheim

Eisner/Stumpf Marnbachs beste Darter

Erstellt:

Kommentare

Siegerehrung: (hi.v.l.) Abteilungsleiter Patrick Martin, Claudia Bott, Christian Heindl, Hermann Stumpf, Laura Eisner, Anton Tafertshofer, Peter Schilling, (vo.v.l.) Andreas Thomas und Fabian Bott. foto: Gronau
Siegerehrung: (hi.v.l.) Abteilungsleiter Patrick Martin, Claudia Bott, Christian Heindl, Hermann Stumpf, Laura Eisner, Anton Tafertshofer, Peter Schilling, (vo.v.l.) Andreas Thomas und Fabian Bott. © Gronau

Marnbach - 56 Starter nahmen an der 10. Dartmeisterschaft in Marnbach teil. Besonders erfolgreich war dabei eine 14-Jährige.

Den Sieg holten sich Hermann Stumpf und Laura Eisner. Die erst 14-jährige Eisner gewann auch noch in den Sonderwertungen „Beste Dame“ und „Bester Jugendlicher“. Die Plätze zwei und drei belegten Anton Tafertshofer/Peter Schilling sowie Claudia Bott und Christian Heindl. Andreas Thomas/Fabian Bott wurden Vierte. Die Siegerehrung nahm Patrick Martin, im SSV Marnbach-Deutenhausen der Chef der Darter, vor.

Die Teilnehmer traten zugleich für einen guten Zweck an: Der Erlös der zehnten offenen Dartmeisterschaft in Marnbach geht an das Tierheim in Schongau, hieß es bei der Siegerehrung. Der Wettkampf war gut besucht – 56 Dart-Sportler gingen an den Start. Jeweils zwei Spieler bildeten ein Team; damit die Chancen für alle annähernd gleich waren, starteten immer ein Liga-Spieler und ein Hobby-Spieler zusammen.

Die Dart-Abteilung des SSV Marnbach hat 32 Mitglieder. Zwei Teams stehen in verschiedenen Verbänden im Spielbetrieb: „Wicki und die starken Männer“ (B-Liga) sowie „Just for fun“ (C-Liga).

Auch interessant

Kommentare