+
Dennis Destek ärgert sich über die Pleite beim WSV. 

„Blöder, nerviger Auftakt“

Desteks verkorkster Einstand bei Aufsteiger Unterammergau

  • schließen

Der ASV Eglfing verliert den Saisonauftakt mit 0:3 bei Aufsteiger Unterammergau. Einen Doppelschlag nach der Pause besiegelt die Pleite. 

Seinen Einstand als Trainer des ASV Eglfing hatte sich Dennis Destek gänzlich anders vorgestellt. Doch beim Aufsteiger aus Unterammergau setzte es für den Uffinger und sein Team eine deftige 0:3-Niederlage. Dabei war Destek mit der Anfangsphase noch hochzufrieden. „Das war richtig gut“, betonte er. Die größte Chance zur Führung verpasste Markus Zach, der nach zehn Minuten einen Elfmeter verschoss. Destek nahm’s locker: „Sowas passiert.“ Mehr Ärger bereitete ihm die Reaktion seines Teams. „Von da an haben wir uns mehr mit dem Schiedsrichter und den Gegenspielern beschäftigt, als mit unserem Spiel.“ 

Mehr und mehr übernahmen die Unterammergauer das Kommando – und trafen zum 1:0. „Das war ihre erste Chance“, haderte Destek. Endgültig auf die Verliererstraße bog Eglfing zu Beginn der zweiten Halbzeit ein. Innerhalb weniger Minuten kassierte es die zwei nächsten Gegentore. „In der Phase haben wir das Spiel versaut“, sagte Destek. Die Chance, den „blöden, nervigen Auftakt“ auszubügeln, gibt es für den ASV bereits am Mittwoch. Dann wartet der SV Eurasburg-Beuerberg. 

WSV Unterammergau - ASV Eglfing 3:0

Tore: 1:0 (25.) Stumpfecker, 2:0 (52.) Brauchle, 3:0 (60.) Brauchle.Schiedsrichter: Ilhan Yücel (Bayern München). Zuschauer: 60.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nick Jäger startet erneut bei Crosslauf-EM
Ganz souverän qualifizierte sich Nick Jäger vom TSV Penzberg für die Crosslauf-EM in den Niederlanden. Der zweite Platz beim „Sparkassen Cross“ in Pforzheim war …
Nick Jäger startet erneut bei Crosslauf-EM
Beste Gelegenheit für Experimente
Das Heimspiel gegen den TSV Ottobeuren II bot den Handballerinnen des TSV Peißenberg ausgiebig die Möglichkeit zum Experimentieren. Der Tabellenletzte aus dem Allgäu war …
Beste Gelegenheit für Experimente
Pähler Herrenteam fährt zum Bayernpokal
Dieser Erfolg kam selbst für die Beteiligten überraschend. Doch Fakt ist: Die Stockschützen des TSV Pähl fahren zum Bayernpokal,
Pähler Herrenteam fährt zum Bayernpokal
Weilheim erst nach der Pause überlegen
Nach fünf Niederlagen in Folge sind die Handballerinnen des TSV Weilheim in die Erfolgsspur zurückgekehrt.
Weilheim erst nach der Pause überlegen

Kommentare