Stromausfall in München: U-Bahn, Radio, 1860 und Tierpark betroffen

Stromausfall in München: U-Bahn, Radio, 1860 und Tierpark betroffen
+
Die Besten der Bezirksvorentscheidung: (von links) die Zweitplatzierten Marcus Wolf und Andrea Linder (Schwarz-Gelb Schongau), die Sieger Thomas und Erika Mährlein (Fortuna Penzberg) sowie die Drittplatzierten, Thomas Feuchtinger und Sabine Fichtl (Schwarz-Gelb Schongau). 

Kegeln

Ehepaar Mährlein top im Tandem

  • schließen

In den Tandem-Wettbewerben sind die Kegler von Fortuna Penzberg seit Jahren erfolgreich. Nun kam bei der Kreismeisterschaft ein weiterer Titel hinzu. 

Landkreis – Erika Mährlein ist regelrecht eine Spezialistin für das „Tandem“. In den vergangenen Jahren hat die Penzbergerin in dieser Disziplin, in der zwei Spieler zusammen antreten, schon zahlreiche Medaillen geholt. Absoluter Höhepunkt war die Bronzemedaille 2016 bei den deutschen Meisterschaften im Mixed-Tandem an der Seite von Hans-Martin Pitters. Zum Auftakt der Meisterschaftsserie hat Erika Mährlein nun zusammen mit Ehemann Thomas Gold geholt. Bei der Meisterschaft des Kreises „Zugspitze“ (offiziell Bezirksvorentscheidung genannt) gewann sie im „Tandem Mixed International“. Bei diesem Format werden 2 x 30 Wurf kombiniert (je Durchgang 15 in die Vollen/15 auf Abräumen) gespielt. Auf der Bahn in Schongau setzten sich die Kegler von Fortuna Penzberg gegen die starke heimische Konkurrenz durch.

Nach der Auftaktrunde gehörten die beiden Penzberger nicht unbedingt zu den Favoriten. In der Qualifikation werden die Paarungen für die K.o-Runden ermittelt. Die Top-16 zogen in das Ausscheidungsrennen ein. Erika und Thomas Mährlein belegten mit 246 Holz den elften Platz. Für die Top-Ergebnisse hatten Petra Heinfling/Andreas Seitz (FC Seeshaupt) mit 284 Holz und Sabine Fichtl/Thomas Feuchtinger (Schwarz-Gelb Schongau) mit 283 Holz gesorgt.

In der ersten K.o.-Runde traf das Duo Mährlein gemäß dem Reglement auf die Sechstplatzierten der Qualifikation. Gegen Birgit und Frank Gerloff (Schwarz-Gelb Schongau) setzten sich die Penzberger souverän mit 2:0 Sätzen durch. Auch das Viertelfinale gewannen sie mit 2:0. Im Halbfinale war dann Nervenstärke gefragt. Gegen die Zweiten der Qualifikation, Fichtl/Feuchtinger, holten die Penzberger den ersten Satz. Im zweiten Satz hatten die Schongauer das bessere Ende für sich. Die Entscheidung musste im „sudden victory“ fallen. Mit 14:6 siegten Erika und Thomas Mährlein und standen im Endspiel. Dort trafen sie erneut auf ein Duo von Schwarz-Gelb Schongau, Marcus Wolf/Andrea Lindner. Sie hatten im Halbfinale Manuela Seitz/Michael Heinfling (FC Seeshaupt) in einem hochklassigen mit Duell mit 2:0 Sätzen (261:252 Holz) bezwungen.

Im Endspiel gewannen Erika und Thomas Mährlein den ersten Satz deutlich (141:122). Im zweiten Satz lagen die Schongauer nach dem Spiel ins Volle mit zehn Holz vorn. Am Ende gewann das Fortuna-Duo knapp mit 116:115 – und hatte damit das Duell für sich entschieden. Im Kampf um Bronze besiegten Fichtl und Feuchtinger die Seeshaupter Seitz und Heinfling mit 2:0 Sätzen. Alle Tandems, die es ins Halbfinale geschafft haben, sind für die Bezirksmeisterschaft (23. März 2019/Ort steht noch nicht fest) qualifiziert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

SKC Huglfing gelingt große Überraschung
Damit hatte keiner gerechnet: Gegen Spitzenreiter Kolbermoor hielten die Huglfinger Sportkegler nicht nur mit, sondern schafften eine Überraschung.
SKC Huglfing gelingt große Überraschung
An Silvester erst laufen, dann feiern
Zum dritten Mal richtet die Initiative „Fubsi“ einen Silvesterlauf in Weilheim. Für alle Altersklassen ist dabei etwas geboten.
An Silvester erst laufen, dann feiern
KSV Peißenberg muss auf ein Wunder hoffen
Jetzt wird es verdammt schwer mit dem Klassenerhalt: Die Kegler von Gut Holz Peißenberg haben das Kellerduell bei Schwarz-Gelb Schongau verloren.
KSV Peißenberg muss auf ein Wunder hoffen
Es geht auch ohne Topscorer
Die Weilheimer Basketballer haben gegen den direkten Konkurrenten Jahn Freising einen wichtigen Sieg gefeiert. Dies gelang ihnen ohne ihren Topscorer.
Es geht auch ohne Topscorer

Kommentare