1 von 8
Ließen sich zurecht feiern: Die Eglfinger Spieler auf der Ehrenrunde.
2 von 8
3 von 8
4 von 8
5 von 8
6 von 8
Bierdusche für Trainer Christian Strobl.
7 von 8
8 von 8
Finale furioso: In der nachspielzeit erzielte Simon Strasser das 4:1 - danach gab‘s kein Halten mehr.

Fussball: Relegation

ASV Eglfing bejubelt Aufstieg in Kreisklasse

  • schließen

Der ASV Eglfing hat es geschafft: Nach sechs Jahren A-Klasse ist dem Team der Sprung in die Kreisklasse geglückt - und das souverän. 

Eglfing - Jubelkreis, Ehrenrunde, Bierdusche - ausgiebig feierten Spieler, Funktionäre, Betreuer und Fans des ASV Eglfing den Aufstieg in die Kreisklasse. Mit einem 4:1 (2:1)-Erfolg vor heimischem Publikum gegen den TSV Schäftlarn hatte der A-Klassist den Sprung nach oben perfekt gemacht. Nach zahlreichen erfolglosen Versuchen in der Relegation hatte es für den ASV endlich einmal geklappt. „Man kann nicht immer verlieren. Wir wollten es unbedingt“, sagte Strobl. 

Nach dem 0:0 im Hinspiel lag der Vorteil eher auf Schäftlarner Seite. Ein 1:1 hätte dem Kreisklassisten aufgrund der Auswärtstorregel genügt. Doch die Eglfinger waren vor gut 550 Zuschauern die Mannschaft mit dem größeren Einsatzwillen. Nach einer Abtastphase zu Beginn übernahm der A-Klassist das Kommando. Nach einer Ecke rettete Schäftlarns Verteidiger Sebastian Brönner per Kopf auf der Linie (15.). Wenig später lenkte TSV-Torwart Jan-Niklas Seiler einen Kopfball von Markus Zach über die Latte. Die folgende Ecke brachte Simon Strasser maßgenau nach innen, Anton Bach köpfte zum 1:0 ein (23.). Strasser traf danach mit einem Distanzschuss ans Lattenkreuz (38.). Kurz darauf wurde Michael Horn bei einem Konter vom TSV-Keeper gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Markus Zach zum 2:0 (43.). Die Partie schien vorzeitig entschieden, doch mit dem Pausenpfiff verkürzte Schäftlarns Markus Westermeier auf 1:2 (45.). „Da war jeder ein bisserl down, aber in der Halbzeit gab’s eine super Ansprache“, sagte ASV-Kapitän Markus Mayr. 

Gleich nach dem Wechsel schlug Eglfing zurück: Einen tollen Spielzug über Horn und Strasser schloss Matthias Heringer mit dem 3:1 ab (52.). In der Folge kontrollierten die Platzherren das Spiel. In der 90. Minute parierte ASV-Torwart Andreas Ehegartner noch einmal glänzend, gleich darauf erzielte Simon Strasser das 4:1. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Leistung gesteigert, Bronze geholt
Die Landestalentiade ist die bayerische Meisterschaft für die ganz jungen Turnerinnen. Der Nachwuchs des TSV Weilheim hielt dort sehr gut mit.
Leistung gesteigert, Bronze geholt
Thomas Lochte stark am Tegernsee
Die Schachspieler aus dem Landkreis zeigten bei der OIBM am Tegernsee gute Leistungen. Am besten lief es für für einen Spieler des SK Weilheim.
Thomas Lochte stark am Tegernsee
TSV Penzberg trotzt bayerischer Konkurrenz
Crosslauf vom Feinsten war beim 4. Penzberger Teamtrail geboten. Trotz starker Konkurrenz holten die Athleten des TSV Penzberg zahlreiche Siege.
TSV Penzberg trotzt bayerischer Konkurrenz
Lukas Krämers Schockmoment in Texas
Lukas Krämer und Mathias Mayr bereiten sich auf einen Ironman vor. Krämer absolvierte dazu in Waco ein Rennen, das absolut anders lief als gedacht.
Lukas Krämers Schockmoment in Texas