1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Weilheim

SG Huglfing/Polling bejubelt Meisterschaft

Erstellt:

Von: Paul Hopp

Kommentare

Hurra, wir sind Meister: die Spielerinnen der SG Huglfing/Polling mit Trainer Frank Schorsch nach dem letzten Saisonspiel, das sie mit 2:1 gegen den SV Sachsenkam gewannen. foto: privat
Hurra, wir sind Meister: die Spielerinnen der SG Huglfing/Polling mit Trainer Frank Schorsch nach dem letzten Saisonspiel, das sie mit 2:1 gegen den SV Sachsenkam gewannen. © privat

Huglfing/Polling - Die Fußballerinnen der SG Huglfing/Polling haben den Titel in der Kreisklasse geholt. Nur eine Niederlage leistete sich das Team.

Die Bilanz ist beeindruckend: 15 Siege, zwei Unentschieden und nur eine Niederlage haben die Frauen der SG Huglfing/Polling nach dem Abschluss der Saison vorzuweisen. Damit sicherte sich das Team von Trainer Frank Schorsch in souveräner Manie den Meistertitel in der Kreisklasse. Gemeinsam mit dem Tabellenzweiten, dem SV Sachsenkam, steigt die SG in die Kreisliga auf. Dort trifft das Team in der kommenden Saison unter anderem auf den SV Söchering und den SV Haunshofen.

Die Meisterschaft hatte sich die Mannschaft um Spielführerin Anna Hock wahrlich verdient. Seit dem sechsten Spieltag stand das Team (Durchschnittsalter unter 20 Jahre) an der Tabellenspitze. Die SG war die beste Heim- und auch die beste Auswärtsmannschaft und verfügte über die beste Abwehr der Liga (15 Gegentore). Während der Punktrunde kamen 27 Spielerinnen zum Einsatz.

Im letzten Spiel kam es noch einmal zum direkten Duell mit dem ärgsten Konkurrenten aus Sachsenkam. In einer fairen Partie setzte sich die SG mit 2:1 (2:1) durch. Nach dem Führungstreffer der Sachsenkamerinnen durch einen sehenswerten Freistoß (11.) erzielte Julia Singer den 1:1-Ausgleich (15.). Für Singer war es der 16. Saisontreffer; sie ist damit drittbeste Schützin der Liga. Nach einer Kopfballverlängerung von Marina Siegl erzielte Verena Fischer das spielentscheidende 2:1 (42.). Die SG hatte weitere gute Chancen, unter anderem scheiterte Lisa Pöttinger in aussichtsreicher Position. Beim SC Huglfing sind zur Zeit über 70 junge Fußballerinen im Alter von 5 bis 28 Jahre aktiv. Im Spielbetrieb sind eine Frauen-Groß- und eine Kleinfeldmannschaft sowie je eine Mannschaft bei den B- und C-Juniorinnen. Weitere Infos gibt's unter www.sc-huglfing.de.

Auch interessant

Kommentare