1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Weilheim

So feierte der SV Polling seinen Aufstieg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Paul Hopp

Kommentare

Die Fußballer des SV Polling haben den Meistertitel in der Kreisklasse 3 geholt. Den Aufstieg feierten die Kicker entsprechend. Wir haben Fotos.

null
1 / 6Die Ankunft am Pollinger am Sportgelände. © A. Kraus/SV Polling
null
2 / 6Die Ankunft am Pollinger am Sportgelände. © A. Kraus/SV Polling
null
3 / 6Die Ankunft am Pollinger am Sportgelände. © A. Kraus/SV Polling
null
4 / 6Beobachter am Spielfeldrand: Richard Hartmann während des Derbys. Er hatte den SVP in der Vorrunde trainiert und an die Tabellenspitze geführt. © A. Kraus/SV Polling
null
5 / 6Jubelstimmung beim SVP. © A. Kraus/SV Polling
null
6 / 6Trinken aus dem 20-Liter-Humpen. Den darf, so berichten Kenner der Szene, stets nur ein ganz bestimmter Funktionär füllen. © A. Kraus/SV Polling

Polling - Direkt nach dem Derby beim TSV Weilheim (1:1) herrschte Tristesse. Denn der SV Uffing, dessen Spiel später begonnen hatte, führte mit 2:0. das hieß: Der SV Polling war noch nicht sicher Meister. Doch dann musste sich der SVU gegen den MTV Berg II mit einem 3:3 zufrieden geben. Damit stand der SVP als Meister der Kreisklasse 3 fest - und die Jubelsause der ersten Pollinger Mannschaft, die das Spiel ihrer Reserve im Weilheimer Stadion beobachtete, konnte beginnen. 

„Die Ausdauerndsten haben drei Tage durchgehalten“, berichtete SVP-Kenner Alexander Kraus, früher selbst als Torjäger ein Leistungsträger in der ersten Mannschaft. Mit einem gecharterten Bus ging es durch Weilheim, Oderding und Polling. Der „Edeka“-Laden im Klosterdorf wurde regelrecht „überfallen“ - immerhin galt es Getränke nachzufassen. Schließlich landete die Jubel-Truppe am Sportgelände, wo Spieler Vinzenz Mayr am Abend seinen 30. Geburtstag feierte. Im Verlauf der Aufstiegsfestivitäten wurde natürlich auch noch Ex-Trainer Richie Hartmann besucht. Für Leopold Mayr und Barnabas Baierlacher war es übrigens der vierte Aufstieg, den sie mit dem SV Polling erlebten.  

Letztmals in der Kreisliga spielten die Pollinger (seinerzeit mit Spielertrainer Salvatore Scolaro) in der Saison 2008/2009. Als Tabellenzwölfter (4 Siege/7 Remis/15 Niederlagen) schlossen sie die Punktrunde ab und mussten in die Relegation. Dort ging dann das entscheidende Spiel gegen den TSV Peiting II mit 1:4 nach Elfmeterschießen verloren. Zwischen 2012 und 2014 kickte der SVP zwei Saisonen lang in der A-Klasse. Mit Coach Bodo Nusser gelang als Meister der A-Klasse 6 der Aufstieg in die Kreisklasse.

Auch interessant

Kommentare