1 von 6
Zufrieden: (von links) Peter Grünebach und Marianne Grünebach aus Polling belegten beim 40. Gaißacher Berglauf in ihren Klassen die Plätze vier und zwei. Josef Streicher vom TSV Peißenberg war mit 24:52 Minuten Bester in der M-50-Klasse.
2 von 6
Top bei der U-16: Korbinian Soyer vom SV Söchering (das Foto zeigt ihn beim Team-Stundenlauf des SVS).
3 von 6
Die Siegerehrung wurde vom SC Gaißach direkt an der Schwaigeralm abgehalten.
4 von 6
Top in der M-50-Klasse: Josef streicher (links) vom TSV Peißenberg.
5 von 6
Marianne Grünebach (li.) aus Polling überzeugte als Zweite ihrer Altersklasse.
6 von 6
Starkes Berglauf-Debüt: Nina Borowy (rechts) wurde in ihrer Klasse Zweite. Das Foto zeigt sie beim Penzberger Teamtrail mit Sharon Müller.

Leichtathletik

Berglauf in Gaißach: Soyer und Streicher hängen alle anderen ab

  • schließen

Der Gaißacher Berglauf auf die Schwaigeralm ist eines der Extreme-Rennen der „Raiffeisen Oberland Challenge“. Extrem gut waren mehrere Athleten aus dem Landkreis platziert.

Gaißach – Ein paar Meter nach dem Zielstrich für die Challenge-Wertung an der Schwaigeralm hatten die Veranstalter eine besondere Gemeinheit für alle Athleten aufgebaut. Auf einem eigens erstellten Schild waren zwei Pfeile angebracht: geradeaus ging es „Zum Gipfe“, nach rechts ging es „Zum Kuacha“. Der Verlockung des reichhaltigen Kuchenbuffets widerstanden rund die Hälfte der 128 Teilnehmer – und nahmen den 1,6 Kilometer langen Extra-Weg hinauf zum Rechelkopf in Angriff. Dort gab es – zur Feier der 40. Auflage des Gaißacher Berglaufs – eine Sonderwertung.

Ausschlaggebend für die „Raiffeisen Oberland Challenge“ waren die klassischen 4,5 Kilometer von Lehen hinauf zur Schwaigeralm, bei denen 480 Höhenmeter zu überwinden sind. Und auf dieser Distanz spielten die Landkreis-Läufer einmal mehr eine starke Rolle. Der Schnellste war Bernhard Höldrich vom SC Ingenried, der sich in 23:59 Minuten den Sieg in der M-40-Klasse holte. In der Gesamtwertung, die Daniel Götz (SC Höhn/20:59) gewann, landete Höldrich auf dem siebten Rang. Tassilo Seiter (24:46) vom DAV Schongau überzeugte als Gesamtzehnter und Zweiter der Herren-Hauptklasse (Athleten zwischen 20 und 29 Jahren).

Oberland-Challenge: Josef Streicher mit finalem Bergauf-Sprint

Im Feld der Besten mischte – wieder einmal – Josef Streicher mit. Der Athlet des TSV Peißenberg kam nach 24:52 Minuten als Gesamtelfter im Ziel an. Ganz zum Schluss „habe ich noch einen Sprint hingelegt, aber der war umsonst“, sagte er mit einem Lächeln. Der Athlet, den Streicher noch abfing, gehörte gar nicht seiner Altersklasse an. Die M50 gewann er mit 2:41 Minuten Vorsprung.

Oberland-Challenge: Korbinian Soyer verbessert sich deutlich 

Ganz vorn in seiner Klasse landete auch Korbinian Soyer. Der 15-jährige Obersöcheringer war mit 28:22 Minuten Schnellster von vier U-16-Burschen. Gegenüber dem Vorjahr verbesserte sich Soyer um knapp zwei Minuten. Über ein gelungenes Berglauf-Debüt freute sich Nina Borowy (TSV Penzberg). „Das war ja gar nicht so steil und viel weniger anstrengend als letzte Woche in den Dolomiten“, so lautete ihr Fazit, nachdem sie in 30:05 Minuten den zweiten Platz in der Frauen-Hauptklasse belegt hatte. Die 20-jährige Physiotherapeutin hatte sich spontan zu einem Start entschieden. In den Wochen davor war sie viel in den Bergen wandern, laufen und Mountainbikefahren. Wohl auch deshalb kam sie auf der recht gleichmäßigen Steigung gut zurecht und konnte ihr Tempo bis ins Ziel halten. Über einen zweiten Rang, und zwar in der W-60-Klasse, freute sich Marianne Grünebach (39:12) aus Polling.

Oberland-Challenge: Nina Borowy mit tollem Berglauf-Debüt 

Markus Brennauer (TSV Penzberg) blieb mit 25:52 Minuten (16. Platz) drei Minuten über seiner Bestzeit. „Ich merke noch den Trainingsrückstand und dass ich den Berglauf aus einer vollen Belastungswoche heraus gelaufen bin“, so der Realschullehrer. Der 16-jährige Colin Klein (TSV Penzberg) wurde schon früh von Krämpfen geplagt. „Immer, wenn ich wieder loslaufen wollte, verkrampfte sich der Muskel“, berichtete er. Mit 33:53 Minuten wurde er am Ende Vierter in der Klasse der U-20-Burschen. Ebenfalls als Vierte, bei den W-30-Frauen, beendete Julia Nebl (31:09) vom SV Söchering den Lauf.

Oberland-Challenge: Ansporn für Peter Grünebach 

Unter der 30-Minuten-Marke blieben Andreas Kohlhund (28:59/45. Platz) vom SV Söchering und Thomas Andres (29:19/48. Platz) aus Tauting. Peter Grünebach (35:58) belegte in der M-70-Klasse den vierten Rang. Vor drei Jahren war er in der M-60-Klasse in Gaißach schon Vierter geworden. Das neuerliche gute Ergebnis „spornt an“, so der Pollinger. Dass er langsamer war als Altersgenossen, die deutlich mehr Berglauf-erprobt sind als er, nahm Grünebach sportlich – die Zeiten der Konkurrenten erkannte er „neidlos“ an.

Auch das ist interessant:

Ein Lauf, der zum Laufen animieren soll - Anziehungspunkt für mehrere hundert Läufer wird Polling am Sonntag, 29. September: Dann findet dort die 14. Auflage des „Hapfelmeier-Laufs“ statt. Die Distanzen sind die altbekannten, für die Athleten ändert sich dennoch einiges.

Im Spring-Parcours mit Weltmeisterin Blum - Internationale Springprüfungen waren bei ersten Teil des „Chiemsee Pferdefestivals“ in Ising geboten. Diverse Reiterinnen aus dem Landkreis holten dabei Schleifen.

Seeshaupter Sportkegler im Tandem eine Macht - Vor dem Liga-Start ermittelten die Sportkegler ihre Bezirksmeister im Tandem. Der FC Seeshaupt erwies sich dabei als der dominierende Verein. Petra Heinfling holte gleich zwei Medaillen. 

Verzweiflung nach der Steckenberger Brücke - Beim Pürschling-Berglauf sind auf 4,8 Kilometern Länge 705 Höhenmeter zu überwinden. Ein Sport-Redakteur von Weilheimer Tagblatt/Penzberger Merkur berichtet vom Selbstversuch.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Cliff-Diving: Platz sieben beim Saisonfinale ist für Schmidbauer Gold wert
Iris Schmidbauer hat beim „Red Bull Cliff Diving“ in Bilbao das Podest verpasst, aber dennoch ist ihr ein wichtiger Schritt gelungen: Die Pählerin gehört 2020 zu den …
Cliff-Diving: Platz sieben beim Saisonfinale ist für Schmidbauer Gold wert
Auflage-Schützen zielen ganz genau: Hermann Plötz holt vier Medaillen
Das Auflage-Schießen spielt im Gau Weilheim seit Jahren eine gewichtige Rolle. Und das hat Folgen – wie sich bei der offenen bayerischen Senioren-Meisterschaft zeigte.
Auflage-Schützen zielen ganz genau: Hermann Plötz holt vier Medaillen
Hochspannung beim AC Penzberg: Martin Welk im rechten Moment hellwach
Die Ringer des AC Penzberg haben im ersten Heimkampf der Bayernliga den ersten Saisonsieg geholt. Die entscheidenden Punkte fuhr ein Athlet ein, der in der Woche davor …
Hochspannung beim AC Penzberg: Martin Welk im rechten Moment hellwach
Triathlet Lars Konek und sein Faible fürs Rad
Para-Triathlet Lars Konek (45) hat seine stattliche Medaillensammlung ordentlich erweitert. Demnächst ist der Peißenberg jedoch als reiner Rennradler in Aktion – bei …
Triathlet Lars Konek und sein Faible fürs Rad