+
Furioses Comeback: Sabrina Pudil (am Ball) war mit sechs Toren die erfolgreichste Weilheimer Schützin. In der Schlussphase erzielte sie auch den wichtigen 17:17-Ausgleich und brachte den TSV dann mit 18:17 nach vorn. 

Handball: Bezirksoberliga, Frauen

TSV Weilheim schafft Klassenerhalt

Viel Hektik, Spannung – und ein Happy-End: Die Handballerinnen des TSV Weilheim haben den Klassenerhalt geschafft, und das gegen einen Angstgegner.

Weilheim – Das Zittern ist vorbei. Im abschließenden Heimspiel gegen die HSG Isar-Loisach machten die Weilheimer Handball-Frauen den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga perfekt. Durch einen hart erkämpften 20:17-(10:10) Erfolg über den bisherigen Angstgegner verteidigten die TSV-Frauen ihren achten Tabellenplatz, der ihnen zum Klassenerhalt reicht. „In der hektischen Partie hätte aber jeder siegen können“, räumte TSV-Teamsprecherin Sarah Mannefeld nach dem Zitterspiel ein. „Wir sind natürlich glücklich, das letzte Spiel mit einem Sieg beendet zu haben.“

In der ersten Hälfte lieferten sich beide Teams eine ausgeglichene Partie. Mehrmals wechselte die Führung. „Den Start in die zweite Hälfte haben wir mal wieder verschlafen“, berichtete Mannefeld. Nach dem Wechsel kassierten die Weilheimerinnen drei Tore in Folge und liefen damit einem Rückstand hinterher. In der 38. Minute lagen die Gäste dann sogar mit vier Toren vorn (15:11). Danach wachten die TSV-Frauen allerdings auf. Die Abwehr stand in der Folge bombensicher. „Darüber hinaus hat unsere Torfrau Marlene Zwiekopf hervorragend gehalten“, sagte Mannefeld. In der Offensive klappte nun das Zusammenspiel, und auch im Torabschluss lief es besser. Dadurch holten die Gastgeberinnen, bei denen Sabrina Pudil ihr Comeback gab, langsam auf. In der 48. Minute hatten die Weilheimerinnen den Gleichstand (16:16) hergestellt.

In einer hektischen Schlussphase hatten die TSV-Damen ihre Nerven etwas besser im Griff als die Gäste. Der HSG gelang in den letzten zehn Minuten kein einziger Treffer mehr. Die Weilheimerinnen trafen dagegen noch viermal in Folge und verabschiedeten damit ihre scheidende Trainerin Birgit Spreitzer mit einem Heimerfolg und dem Ligaverbleib.

Spielerinnen und Tore: Sabrina Pudil (6), Marina Wichtl (4/1 Siebenmeter), Andreas Wichtl (3/2), Birgit Schuster (2), Elisabeth Zwiekopf (2), Anita Tratz (1), Sarah Mannefeld (1), Luca-Sophie Padberg (1/1), Katrin Wichtl, Torhüterinnen: Marlene Zwiekopf, Marianne Rupp.

Roland Halmel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Cosima von Fircks verpasst „Aachen Youngstars“: Das ist der traurige Grund
Das ist bitter: Dressurreiterin Cosima von Fircks (RC Gut Adelsried) muss den Start bei den „Aachen Youngstars“ absagen. Der Grund dafür ist wirklich heftig.
Cosima von Fircks verpasst „Aachen Youngstars“: Das ist der traurige Grund
TSV Weilheim  zeigt sich treffsicher aus allen Positionen
Es gibt Gegner, die liegen einem. Für die Weilheimer Handballer gehört der TSV Gilching zu dieser Spezies. Die Kreisstädter siegten in der Jahnhalle deutlich.
TSV Weilheim  zeigt sich treffsicher aus allen Positionen
Auflage-DM: Hermann Plötz wird für sein Risiko belohnt
Da haben die Auflage-Schützen aus dem Gau Weilheim ja ganz schon abgeräumt: Bei der Luftgewehr-DM in Dortmund gab es für sie zweimal Gold. Hermann Plötz gelang ein …
Auflage-DM: Hermann Plötz wird für sein Risiko belohnt
Viel Nervosität im Landkreis-Derby - und ein Sieger
Tolle Atmosphäre, aber auch viel Nervosität - im Handball-Derby in der Frauen-Bezirksoberliga zwischen Weilheim und Oberhausen war einiges geboten. Am Ende jubelten die …
Viel Nervosität im Landkreis-Derby - und ein Sieger

Kommentare