VW ruft 700.000 Autos zurück - Diese beiden Modelle sind betroffen

VW ruft 700.000 Autos zurück - Diese beiden Modelle sind betroffen
+
Lächeln bei der „Flower Ceremony“: Clara Klug (3.von links) freute sich mit Guide Martin Härtl (2.v.l.) über die Silbermedaille. Gold ging an Oksana Shyshkova (4.v.r.), Bronze an Olga Prylutska (2.v.r.), die beide für die Ukraine starten

Ski-nordisch-WM der Behinderten

Klug/Härtl gewinnen WM-Silber

  • schließen

Zweite WM-Medaille für Clara Klug und Guide Martin Härtl. Das Duo holte in Finsterau im Biathlon-Einzel in einem spannenden Finish Silber.   

Nach Bronze zum Start der Weltmeisterschaft der Biathleten und Langläufer mit Behinderung holte Clara Klug (München) zusammen mit ihrem Begleitläufer Martin Härtl (Weilheim) am Dienstagnachmittag die Silbermedaille. Am Ende der 12,5 Kilometer samt vier Schießeinlagen hatte die 22-Jährige eine Zeit von 43:58,2 Minuten zu Buche stehen. Beim letzten Schießen hatte die Studentin, die in der Klasse der Sehbehinderten startet, sich zwei Fehlschüsse geleistet - danach wurde es noch einmal spannend. Auf der letzten Runde musste Klug zusammen mit Härtl noch einmal alles geben. Am Ende reichte es zu Silber vor der Ukrainerin Olga Prylutska, die zum Start der IPC-WM die Mitteldistanz gewonnen hatte.

Klug und Härtl lagen von Beginn an gut im Rennen. Bei strahlendem Sonnenschein, aber auch recht starkem Wind zeigte sich das Duo in starker Form. Am Schießstand bewies Klug Nervenstärke. Bei den ersten drei Schießeinlagen, traf sie alle Scheiben. Die sehbehinderten Athleten schießen mit einem Lasergewehr. Dabei haben sie Kopfhörer auf. Je nach Höhe des Tones erfahren sie, wie nahe sie die Scheibenmitte anvisiert haben. Nach dem ersten Schießen lag Klug hinter der späteren Siegerin, Oksana Shyshkova (Ukraine), an der zweiten Stelle. Diesen Platz verteidigte sie. Shyshkova gewann am Ende mit deutlichen Vorsprung, sie hatte auch alle 20 Scheiben getroffen. Für die Ukrainerin war es die erste internationale Goldmedaille.

Vor den sehbehinderten Athleten waren die Laufbehinderten sowie die Sitzenden an der Reihe. Bei den sitzenden Sportlern gewannen Martin Fleig und Anja Wicker jeweils Gold für Deutschland.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TSV Penzberg blickt nach oben
Die Penzberger Turnerinnen haben die nächste Liga im Visier: Das Team darf zum Aufstiegsfinale, verpasste nur knapp den direkten Sprung nach oben.
TSV Penzberg blickt nach oben
SGO top drauf in Berlin und Nürnberg
Bei großen Wettkämpfen sind die Schwimmer der SGO Penzberg voll da: Bei der „Bayerischen“ gab’s zwei Medaillen, bei der DM zwei Spitzenplätze.
SGO top drauf in Berlin und Nürnberg
Aufstieg für TG Weilheim in weiter Ferne
Auch im 2. Landesliga-Wettkampf hatten die Turner der TG Weilheim-Oberland mit personellen Problemen zu kämpfen. Mit dem Aufstieg wird‘s schwierig.
Aufstieg für TG Weilheim in weiter Ferne
SK Weilheim freut sich auf den FC Bayern
Die Schachspieler aus Weilheim freuen sich auf eine weitere Saison in der 2. Liga. Es gibt dabei ein Duell mit einem neunfachen deutschen Meister.
SK Weilheim freut sich auf den FC Bayern

Kommentare