1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Weilheim

Johannes Haack bester Post-SV-Athlet

Erstellt:

Kommentare

Schwerer Anstieg: Unter anderem am Frauentor in der Altstadt hatten die Teilnehmer des Schongau-Triathlons ordentlich zu kämpfen. foto: halmel
Schwerer Anstieg: Unter anderem am Frauentor in der Altstadt hatten die Teilnehmer des Schongau-Triathlons ordentlich zu kämpfen. © Halmel

Landkreis - Johannes Haack war der beste Post-SV-Athlet. Der 20-Jährige belegte beim "Schongau-Triathlon"  im Sprint den vierten Platz.  Martin Sedlmayr landete auf olympischer Distanz auf Rang 32.

 Nach dem großen Erfolg der Triathleten des Post SV Weilheim bei der „Challenge“ in Roth mit dem Sieg im Teamwettbewerb und Platz fünf von Profi Stefan Schmid (wir berichteten), war nun für die Ausdauersportler aus der Kreisstadt ein Wettkampf eine Nummer kleiner angesagt. Mit fünf Startern nahm der Verein bei der vierten Auflage des „Schongau-Triathlons“ teil. Das beste Resultat unter den insgesamt 330 Teilnehmern schaffte Johannes Haack.

Beim Sprintwettbewerb über 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer auf dem Rad und 5 Kilometer Laufen landete Haack (Jg. 1995) mit der beachtlichen Zeit von 1:08,03 Stunden auf Rang vier. Den Sieg holte sich Lokalmatador Felix Zimmermann (Tri-Team Schongau). Er benötigte für für die anspruchsvolle Strecke, bei der der Lech durchschwommen wurde, es auf dem Rad durch das hügelige Schongauer Umland ging und beim Laufen die Schongauer Altstadt durchquert werden musste, 58:31 Minuten.

Auf der olympischen Distanz über 1500 Meter Schwimmen, 40 Kilometer auf dem Rad und 10 Kilometer Laufen belegte der Post-SV-Athlet Martin Sedlmayr (2:32,30 Stunden) in der Gesamtwertung den 32. Platz. Wolfgang Reichl (2:48,46) kam an der 57. Stelle ins Ziel. Pech hatte Rupert Sedlmayr, der zwar gemeldet hatte, aber seinen Einsatz wegen einer Knieverletzung kurzfristig absagen musste. Den Sieg über die olympische Distanz sicherte sich Tom Weikert. Der Kauferinger kam in 2:05,43 Stunden ins Ziel. Weikert hatte 2011 beim Weilheimer Au-Lauf das 10-Kilometer-Rennen gewonnen.

Beim Schongau-Triathlon wurde über die olympische Distanz auch die bayerische Meisterschaft der Elite ausgetragen. In dieser Wertung belegte Max Halbritter vom Post SV im starken Feld der Regionalliga-Akteure mit 2:10,11 Stunden den 52. Rang. Erster wurde Maxi Kirmeier (Weltenburger Team CIS Amberg) in 1:57,12 Stunden. 

Roland Halmel

Auch interessant

Kommentare