1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Weilheim

Bernhard Schaubmar wieder auf dem Podest

Erstellt:

Von: Paul Hopp

Kommentare

null
Zeig her die Medaille: Bernhard Schaubmar (2.v.r.) gewann in Großhadern Bronze in der Klasse bis 73 Kilo. © Privat

Es läuft gut für Bernhard Schaubmar: Der U-18-Judokämpfer aus Penzberg holte sich in der aktuellen Meisterschaftsserie schon seine zweite Medaille.

Penzberg – Bei der oberbayerischen Meisterschaft hatte Bernhard Schaubmar (U-18) in seiner Gewichtsklasse Gold gewonnen, nun sammelte der Gymnasiast aus Penzberg weiteres Edelmetall. Bei den südbayerischen Titelkämpfen in Großhadern gewann Schaubmar in der Klasse bis 73 Kilo Bronze und qualifizierte sich damit für die bayerische Meisterschaft.

„Wenn man bedenkt, dass Bernhard seit September wegen einer muskulären Verletzung kaum trainieren konnte, ist das ein phantastisches Ergebnis. Er hat in der Meisterschaftserie bisher neun von zehn Kämpfen gewonnen“, wird Betreuer Andreas Schaubmar in einer Mitteilung zitiert.

Bernhard Schaubmar: Neun von zehn Kämpfen gewonnen

An der südbayerischen Meisterschaft nahmen Athleten aus den Judo-Bezirken Oberbayern, Schwaben, Niederbayern und München teil. Schaubmar startete mit drei Siegen in das Turnier. Seinen ersten Kontrahenten zwang er mit einem „Würger“ zur Aufgabe, den zweiten Kampf entschied der Penzberger mit einem Uchi-Mata-Wurf für sich. Im dritten Duell behielt er mit zwei Wazari (halbe Punkte) die Oberhand.

Bernhard Schaubmar: Spannung im Halbfinale

Im Halbfinale entwickelte sich dann gegen Lucas Schouten (TSV Großhadern) ein „äußerst spannender Kampf“, so eine Mitteilung. Das Duell ging nahezu über die volle Zeit. Durch einen erfolgreichen Ko-Uchi-Makikomi (ein Körperwurf) geriet der Kämpfer vom Starnberger See in Rückstand. Schaubmar wehrte sich, doch kurz vor dem Ende schaffte der Kontrahent eine weitere Wertung. Statt den Kampf um Gold hatte Schaubmar den Kampf um Bronze zu bestreiten. Dort sah er sich dem Erstplatzierten der Münchener Meisterschaft, Narek Ghukasyan (TSV Großhadern), gegenüber. Er setzte Schaubmar zunächst stark unter Druck. In einer Bodenkampf-Situation konnte der Penzberger jedoch einen Hebel ansetzen und den robusten Kontrahenten zur Aufgabe zwingen.  

Auch das ist interessant:

Bub (6) beobachtet Großeinsatz und wendet sich an die Feuerwehr - Ungewöhnliche Post bekam kürzlich die Freiwillige Feuerwehr Weilheim: Ein Junge (6) kontaktierte die Einsatzkräfte, nachdem er einen großen Brand beobachtet hatte. 

Semira Reiser zweimal in den Medaillenrängen - Einmal sprang sie ziemlich hoch, das andere mal sehr weit: Am Ende sackte Semira Reiser vom TSV Weilheim bei den südbayerischen U20-Hallenmeisterschaften zwei Medaillen ein.

Ramona Resch bleibt im „Sudden Victory“ ganz cool - Der Sprint ist eine relativ neue Kegel-Disziplin. Ramona Resch (19) hat sie sehr gut drauf, wie sie unlängst bei der Kreis-Meisterschaft zeigte. Ihr gelang ein ganz besonderer Erfolg.

Auch interessant

Kommentare