1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Weilheim

Jugend-Kartfahrer des MC Weilheim fahren vorn mit

Erstellt:

Kommentare

Schnell und vor allem genau müssen die jungen Kart-Piloten ihr Gefährt beim Zugspitzpokal durch den durch Pylonen begrenzten Kurs steuern. Das Foto zeigt eine Szene vom Kartslalom beim MC Weilheim an der Hochlandhalle. foto: Gronau
Schnell und vor allem genau müssen die jungen Kart-Piloten ihr Gefährt beim Zugspitzpokal durch den durch Pylonen begrenzten Kurs steuern. Das Foto zeigt eine Szene vom Kartslalom beim MC Weilheim an der Hochlandhalle. © Gronau

Weilheim - In der Rennserie um den Zugspitzpokal liegen die jungen Kartslalom-Fahrer des MC Weilheim in zahlreichen Klassen in aussichtsreicher Position.

Nach sechs von zehn Rennen stehen drei MC-Piloten unter den Top-Drei. Jeweils Zweiter sind Florian Lederer (Klasse 1; Jahrgang 2005/2006) und Patrick Schuster (Klasse 4; Jg. 1999/2000), Matteo Gimpel (Klasse 2; Jg. 2003/2004) liegt auf dem dritten Rang. Beim jüngsten Rennen in Garmisch-Partenkirchen holten die Weilheimer zwei zweite Ränge und einen dritten Platz. In der Teamwertung wurde der MC mit den Fahrern Gimpel, Schuster, Lederer, David Berndt, Felix Ryschka und Niklas Haas Vierter. Die Resultate von sechs Fahrern fließen jeweils ins Mannschaftsergebnis ein.

Gut aus der Affäre zogen sich die Weilheimer davor auch beim heimischen Wettbewerb vor der Hochlandhalle. Die Trainer hatten laut einer Mitteilung den Platz „bestmöglich ausgenutzt und einen schnellen Parcour aufgebaut, bei dem auch kniffelige Figuren zu bewältigen waren“. Schuster (1.), Lederer (1.) und Gimpel (2.) sorgten für die Top-Ergebnisse. In der Teamwertung wurden die Gastgeber hinter dem MSC Steingaden Zweiter. Jugendleiter Werner Ruf war zwar zufrieden, „aber es wäre noch mehr drin gewesen“, so der MC.

Der nächste Wettbewerb in der Zugspitzpokal-Serie geht am Sonntag, 22. Juni, beim MC Peißenberg über die Bühne. Beginn der Rennen auf dem Festplatz „Neue Berghalde“ ist um 9 Uhr. 

Auch interessant

Kommentare