+
Kegeln künftig wieder eine Klasse höher: Die Eberfinger Männer (in roten Trikots, hier Andreas Gattinger gegen Penzbergs Konrad Stremair) dürfen nach ihrem Titelgewinn in der Bezirksoberliga nächste Saison wieder in der Landesliga starten.

Kegeln

Bayerische Kegler beenden Spielbetrieb - Seeshaupt darf jubeln

  • schließen

Der Bayerische Keglerverband hat Fakten geschaffen. Er hat den Spielbetrieb für beendet erklärt - obwohl deutschlandweit noch ein Einspruch läuft. Die Frauen des FC Seeshaupt können sich nach der BSKV-Entscheidung freuen.

Landkreis – Ein Saisonende auf sportlichem Wege wäre Alois Kriesmair am liebsten gewesen, doch der Sportwart des Kegelkreises „Zugspitze“ weiß, das weiteres Hoffen keinen Sinn mehr hat. Gemäß dem Drei-Stufen-Plan, den die deutschen Sportkegler selbst entwickelt hatten (wir berichteten), kommt nun Stufe C zur Anwendung. Die besagt, dass die Saison 2019/2020 nicht fortgeführt wird. Der Tabellenstand nach dem 16. Spieltag wird als Abschluss-Stand gewertet. Anhand der Abschlusstabellen wird der Auf- und Abstieg vollzogen. „Die Umsetzung des Planes ist in der momentanen Lage die wahrscheinlich sinnvollste Lösung“, so Kriesmair. Denn „eine mögliche Öffnung der Kegelbahnen durch die Regierung ist noch nicht in Sicht“.

Kegeln: Öffnung von Kegelbahnen noch nicht in Sicht

Der Bayerische Sportkegler- und Bowlingverband (BSKV) hat nun in den vergangenen Tagen Fakten geschaffen und setzt Stufe C um, wie er in einem Schreiben mitteilt. Der Haken an der Sache: Auf der Ebene des übergeordneten Deutschen Keglerbundes Classic (DKBC) ist ein Einspruch eingegangen, dem vom DKBC-Rechtsausschuss stattgegeben wurde. Offiziell ist Stufe C nicht in Kraft und damit die Saison noch nicht beendet.

Der BSKV ist aber zuversichtlich, dass es doch zum vorzeitigen Saisonende kommt. Denn der DKBC will die Stufe C nun durch einen „Ländersportrat“ absegnen lassen. Dass der Drei-Stufen-Plan lediglich durch das Präsidium beschlossen wurde, war einer der Kritikpunkte des Rechtsausschusses. Der Kreis „Zugspitze“ steht jedenfalls hinter der Entscheidung des BSKV, die Stufe C umzusetzen. „Dadurch haben wir Gewissheit über den Abschluss der Saison 2019/2020“, schreibt Sportwart Kriesmair auf der Homepage. Die Vorstandschaft wolle „wird nun auf Grund der Entscheidung mit den Planungen der kommenden Saison beginnen“.

Kegeln: FC Seeshaupt steigt direkt in 2. Bundesliga auf

Für die Frauen des FC Seeshaupt bedeutet die Stufe C, dass sie als Meister der Bayernliga Süd direkt in die 2. Bundesliga aufsteigen. Im Normalfall wären die Aufsteiger in einem Turnier ermittelt worden. Der FC feiert damit den größten Erfolg in seiner Historie. Die Saison hatte das Team als Aufsteiger bestritten, nachdem es im vergangenen Jahr den Landesliga-Titel geholt hatte.

Gemäß der voraussichtlichen Ligeneinteilung des BSKV vom 16. Mai verbleiben die Männer der SG Peiting-Schongau in der Bayernliga Süd. Die Männer des SKC Gut Holz Eberfing steigen nach dem Titel in der Bezirksoberliga in die Landesliga Süd auf. In der Landesliga Süd bei den Frauen sind in der kommenden Saison drei Teams aus dem Landkreis dabei: Fortuna Penzberg, die SG Peiting-Schongau (verbleibt nach dem Rückzug der DJK Ingolstadt II in der Klasse) und der SKC Frischauf Weilheim (Meister der Kreisliga). Bitter ist das vorzeitige Saison-Ende für die Männer des SKC Gut Holz Huglfing: Sie müssen aus der Bezirksoberliga absteigen. Rechnerisch hatte die Mannschaft noch die Chance, den Klassenerhalt zu schaffen. 

Auch das ist interessant:

„Wir können schöne Erfolge vorweisen“ - Das Aus des KSV Peißenberg ist beschlossene Sache. Sportwart Alois Kriesmair spricht über die Folgen und das Kegeln im Kreis „Zugspitze“.

Für „Magic Manni“ schließt sich nun der Kreis - Er war über all dort, wo er spielte, einer der fittesten Akteure - und einer der spielstärksten obendrein: Manfred Eichberger. Der Peißenberger hat seine Karriere beendet, dem Eishockey bleibt er in einer speziellen Art treu.

Nick Jäger stürmt solo zur persönlichen Bestzeit - Sich ohne Konkurrenten ans Limit pushen - das ist unendlich schwer. Nick Jäger vom TSV Penzberg hat bei einem Solo-Lauf im Rahmen eines virtuellen Rennens seinen 10-Kilometer-Rekord geradezu pulverisiert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Königsdorfer Fußballidol verlässt den FC Penzberg
Die Fußballsaison endet für die Amateure mutmaßlich erst am Jahresende. Bezirksligist FC Penzberg weiß aber schon jetzt, dass ihn ein wichtiger Spieler verlassen wird.
Königsdorfer Fußballidol verlässt den FC Penzberg
Online-Schach ist Hobbyspielern „unbedingt zu empfehlen“
In Corona-Zeiten können Schachspieler auf Online-Angebote ausweichen - und tun dies auch. Oberliga-Spieler Thomas Lochte sieht die Möglichkeit im Internet positiv, auch …
Online-Schach ist Hobbyspielern „unbedingt zu empfehlen“
Im Dezember will Florian Krauß in Brasilien sein
Bei Florian Krauß jagt eine Enttäuschung die nächste: Wegen Corona fallen mutmaßlich die EM und die WM aus. Seine ganze Hoffnung setzt das Talent des Yachtclubs …
Im Dezember will Florian Krauß in Brasilien sein

Kommentare