Joseph Hannesschläger ist tot: „Rosenheim Cops“-Star verliert Kampf gegen Krebsleiden

Joseph Hannesschläger ist tot: „Rosenheim Cops“-Star verliert Kampf gegen Krebsleiden
+
Irgendwann erwischt es jeden: Seeshaupts Keglerinnen (v.l) Sabrina Waitz, Nadine Wieser, Manuela Seitz, Petra Kräh, Petra Heinfling, Andrea Seitz und Carola Waitz) kassierten gegen Kipfenberg die erste Saisonniederlage..

Kegeln: Bayernliga

Seeshaupts Frauenteam feiert Premiere der unerfreulichen Art

  • schließen

Dieses Gefühl ist den Keglerinnen des FC Seeshaupt bislang völlig fremd gewesen. Im Heimkampf gegen Kipfenberg bekamen sie erstmals in dieser Saison zu spüren, wie sich eine Niederlage anfühlt.

Seeshaupt – Jetzt hat auch die Sportkeglerinnen des FC Seeshaupt erwischt: Im Heimkampf gegen den Tabellendritten KRC Kipfenberg handelte sich der Aufsteiger vom Starnberger See nach zehn Siegen in Folge mit einem 3:5 (Gesamtholz 3129:3151) die erste Niederlage ein. Der Vorsprung des Tabellenführers (22:2) auf den schärfsten Verfolger TSV Betzigau, der in Ingolstadt mit 6:2 gewann, ist auf zwei Punkte geschrumpft. Kipfenberg (16:6) bleibt auf Rang drei.

Kegeln: Seeshaupt erlebt ein Wechselbad der Gefühle

Die Gastgeberinnen durchlebten beim Start ins Jahr 2020 ein Wechselbad der Gefühle. Im Startpaar verloren sie beide Duelle, zudem handelten sie sich einen Rückstand von 73 Holz ein. Pechvogel war Carola Waitz: Die Seeshaupterin erkegelte mit 547 Holz zwar das beste Ergebnis für ihr Team, es reichte jedoch nicht einmal zum Gewinn eines einzigen Satzes im Duell gegen Martina Hanikel. Die Kipfenbergerin hatte einen Sahnetag erwischt: Mit 606 Holz erzielte sie auf der Kegelanlage des FC einen neuen Bahnrekord.

Im Mittelpaar startete der Tabellenführer dann eine Aufholjagd: Sowohl Petra Heinfling als auch Sabrina Waitz gewannen ihr direktes Duell mit 3:1. Damit stand es 2:2, und im Gesamtholzvergleich hatten die Seeshaupterinnen den Rückstand bis auf neun Zähler verringert.

Kegeln: Seeshaupt verliert gegen Kipfenberg wegen der geringeren Gesamtholzzahl

Im Schlusspaar holten beide Mannschaften je einen Punkt. Manuela Seitz überwies mit einem 3:1 den dritten Mannschaftspunkt auf das FC-Konto. Ihre Teamkameradin Nadine Wieser hatte hingegen mit 1:3 das Nachsehen. Damit stand es 3:3, somit musste der Gesamtholzvergleich über die Sieg und Niederlage entscheiden. Am Ende hatte Seeshaupt 22 Punke weniger als Kipfenberg – die erste Saisonniederlage war für den Aufsteiger somit besiegelt.

Am kommenden Sonntag, 19. Januar, sind die Seeshaupterinnen zu Gast beim Tabellensechsten Milbertshofen. Den Hinkampf gewannen die FC-Keglerinnen mit 5:3.

Seeshaupt: Carola Waitz (547 Holz/0:4 Sätze/0 Mannschaftspunkte), Petra Kräh (488/1,5:2,5/0), Petra Heinfling (512/3:1/1), Sabrina Waitz (541/3:1/1), Manuela Seitz (533/3:1/1), Nadine Wieser (508/1:3/0).

Auch das ist interessant: Seeshaupter Frauenteam legt sensationelle Hinrunde hin - Der Aufsteiger gewinnt in der Bayernliga alle Spiele

Auch das ist interessant: Seeshaupts Frauen vor dem größten Erfolg der Vereinsgeschichte - FC-Keglerinnen können vorzeitig den Aufstieg in die Bayernliga schaffen

Auch das ist interessant: Seeshaupt im Tandem eine absolute Macht - FC-Kegler holen bei oberbayerischer Meisterschaft zwei Medaillen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der Knoten ist geplatzt: Klug/Härtl erstmals auf dem Podest
Der Start in die Weltcup-Saison verlief holprig für Clara Klug und Martin Härtl. Doch nun hat das paralympische Duo den ersten Podestplatz geholt - in seiner …
Der Knoten ist geplatzt: Klug/Härtl erstmals auf dem Podest
Seeshaupt als Spielverderber: Fortuna Penzberg kann Titel wohl endgültig abschreiben
Das neue Jahr geht für die Kegler von Fortuna Penzberg gar nicht gut los. Nach dem Duell in Seeshaupt herrscht Ernüchterung in Sachen „Titelkampf“.
Seeshaupt als Spielverderber: Fortuna Penzberg kann Titel wohl endgültig abschreiben
Katharina Vogl startet mit Gold in die Saison
Im vergangenen Jahr holte Katharina Vogl vom TSV Peißenberg jede Menge Medaillen. Bei den südbayerischen Hallenmeisterschaften knüpfte sie nahtlos an diese Erfolge an.
Katharina Vogl startet mit Gold in die Saison
Weilheim wartet diesmal vergeblich auf ein Wunder
Wunder gibt es nicht alle Tage: Diese Erfahrung mussten die Handballer des TSV Weilheim im Gastspiel bei SG Kaufbeuren-Neugablonz machen.
Weilheim wartet diesmal vergeblich auf ein Wunder

Kommentare