1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Weilheim

FC Seeshaupt auch im Derby heimstark

Erstellt:

Von: Paul Hopp

Kommentare

null
Match auf hohem Niveau: Seeshaupts Michael Heinfling junior (rechts) hatte mit 547 Holz das Nachsehen gegenüber Eberfings Tobias Zahler (559 Holz). Insgesamt gewannen aber dennoch die FC-Männer. © Emanuel Gronau

Das Kegel-Derby haben die Seeshaupter Männer gegen Eberfing klar gewonnen. Die Gastgeber hatten dabei aber auch zweimal ordentlich Glück.

Seeshaupt – Auf ihrer Bahn spielen die Sportkegler des FC Seeshaupt in dieser Bezirksoberliga-Saison, was die Gesamtholzzahl betrifft, sehr konstant. Und diese Beständigkeit beschert ihnen regelmäßig Punkte. Im Derby gegen den SKC „Gut Holz“ Eberfing bewegten sich die Seeshaupter mit 3237 Holz auf ihrem gewohnten Niveau. Dass damit gleich ein 7:1-Sieg heraussprang, lag auch daran, dass die Gastgeber in den direkten Duellen „zweimal das Glück des Tüchtigen“ hatten, so der Verein in einer Mitteilung. Gewonnen hätten die Seeshaupter ohnehin, weil sie einfach mehr Holz als die Eberfinger (3109) geschafft hatten. Dafür gibt es laut Reglement am Ende zwei Extra-Punkte.

Glück hatte im Mittelpaar Seeshaupts Thomas Wagner (515) gegen Eric Kühberger (514). Beide hatten zwei Sätze gewonnen, die Holzzahl entschied also darüber, wer den Mannschaftspunkt einheimste. Im allerletzten Schub sicherte sich Wagner den knappen Vorsprung von einem Holz. Im Match zwischen Seeshaupts Pascal Schouten (532) und Markus Lindner (527) kam es auch auf die finalen Schübe an. Schouten hatte die Sätze eins und zwei gewonnen und lag 26 Holz voraus. Doch Lindner startete eine Aufholjagd und zog an Schouten vorbei. Als Lindner von der Bahn trat, hatte Schouten noch zwei Würfe. Mit dem 119. Schub räumte er ab und kam zum Holzgleichstand (527:527). Der Seeshaupter durfte noch einmal auf ein volles Bild kegeln – fünf Holz reichten für den Sieg.

Die weiteren Seeshaupter Einzel-Siege fielen deutlich aus. Leonhard Werner (549), Andreas Seitz (552) und Alexander Wassermann (542) nahmen ihren Kontrahenten zusammen 134 Holz ab. Die drei Seeshaupter entschieden elf von zwölf Sätzen für sich. Die Eberfinger Andreas Gattinger (486), Hubert Resch (525) und Helmut Schütz (498) konnten nicht an die Auftritte in der Vorwoche anknüpfen. Den einzigen Punkt für die Gäste holte Tobias Zahler, der „Mister Zuverlässig“ beim SKC. Er setzte sich mit der Tagesbestleistung von 559 Holz gegen den ebenfalls starken Michael Heinfling (547) durch. Zahler „hat wirklich gut gespielt“, sagte SKC-Spieler Andreas Gattinger. Für den Rest galt das nur bedingt. „Auswärts bringen wir es derzeit nicht hin“, so Gattinger. Seeshaupt „hat hoch verdient gewonnen.“

Mit dem Sieg hat Seeshaupt (15:11 Punkte/4. Platz) sich für die Hinspielniederlage revanchiert und ist in der Tabelle an Eberfing (15:11/5. Platz) vorbeigezogen. Nach vorn blickt „Gut Holz“ nun nicht mehr. „Wir wollen die Saison ordentlich zu Ende spielen“, so Gattinger.

Seeshaupt: Leonhard Werner (549/4:0/1), Michael Heinfling jun. (547/1:3/0), Andreas Seitz (552/3:1/1), Thomas Wagner (515/2:2/1), Alexander Wassermann (542/4:0/1), Pascal Schouten (532/2:2/1). Eberfing: Andreas Gattinger (486/0:4/0), Tobias Zahler (559/3:1/1), Hubert Resch (525/1:3/0), Eric Kühberger (514/2:2/0), Helmut Schütz (498/0:4/0), Markus Lindner (527/2:2/0).

Auch interessant

Kommentare