+
Starkes Schlusspaar: die Eberfinger Eric Kühberger (l.) und Markus Lindner (hier eine Archivaufnahme). 

Kegeln

Eberfing top in Form: Kühberger und Lindner kratzen am Bahnrekord

  • schließen

Das war mal ein Saisonstart: Die Sportkegler aus Eberfing haben das Bezirksoberliga-Derby gegen Huglfing klar gewonnen. Zweimal waren die Eberfinger nah dran an einem Rekord.

Eberfing – Es war nicht nur ein Sieg, sondern auch ein Ausrufezeichen: Zum Start der Bezirksoberliga haben die Sportkegler von Gut Holz Eberfing zusammen 3453 Holz erzielt. Dieser Auftritt bescherte ihnen einen 8:0-Sieg im Derby gegen Gut Holz Huglfing. Eberfings Spieler Andreas Gattinger freute sich über „eine konstante Leistung mit zwei Ausreißern nach oben“. Ähnlich gut waren die Gastgeber in der vergangenen Spielzeit nur einmal – mit 3424 Holz beim 6:2 gegen Unterneukirchen.

Im Startpaar sorgten die Eberfinger schon für klare Verhältnisse. Gattinger (564) und Tobias Zahler (568) nahmen den Huglfingern Ronald Rammelt (523) und Karl-Heinz Hey (523) beide Mannschaftspunkte und obendrein 86 Holz ab.

Im Mittelpaar bauten Hubert Resch (548) und Helmut Schütz (560) den Vorsprung auf 4:0 Punkte und 156 Holz aus. Resch musste um seinen Mannschaftspunkt bangen, nachdem Huglfings Michael Eigner die ersten zwei Sätze gewonnen hatte. Am Ende gaben sechs Holz Vorsprung den Ausschlag zugunsten des Eberfingers.

SKC Eberfing: Im Schlusspaar geht es hoch her 

Im Schlusspaar ging es dann im Duell zwischen Eric Kühberger (597) und Gerhard Albrecht (568) hoch her. Kühberger verlor die ersten zwei Sätze knapp, spielte dann auf der dritten Bahn aber furios auf. Mit 179 Holz verfehlte er nur um ein Holz den Bahnrekord. „Das war wirklich vom Feinsten“, sagte Gattinger. Im vierten Satz lieferten sich Kühberger und Albrecht ein spannendes Duell um den Mannschaftspunkt. Kühberger gewann mit drei Holz Differenz (147:144) und holte so (bei Satz-Gleichstand) den Mannschaftspunkt aufgrund der höheren Gesamtholz-Zahl.

SKC Eberfing: Ein Holz fehlt Kühberger zum Bahnrekord 

Im anderen Duell hatte Eberfings Markus Lindner (616) Ersatzspieler Markus Leis (519) im Griff. Spannend war aber die Frage, ob Lindner noch für einen Gesamt-Bahnrekord sorgen könnte. Er war auch auf bestem Wege dahin, ganz am Ende schaffte er es jedoch nicht mehr auf ein volles Bild (neun Kegel), sonst wäre die Top-Marke von 623 Holz womöglich gefallen. Die Gastgeber waren auch so zufrieden mit dem „Start-Ziel-Sieg zum Auftakt“, wie Gattinger sagte. Die Huglfinger hatten sich vorab wenig Chancen auf einen Punktgewinn ausgerechnet, heißt es auf ihrer Homepage. Die Höhe der Niederlage sorgte dann aber doch für Ernüchterung. „Kopf hoch, es kann nur besser werden“, so lautete das Fazit der Gäste.

Statistik: Eberfing: Andreas Gattinger (564 Holz/4:0 Sätze/1 Mannschaftspunkt), Tobias Zahler (568/3:1/1), Hubert Resch (548/2:2/1), Helmut Schütz (560/4:0/1), Eric Kühberger (597/2:2/1), Markus Lindner (616/4:0/1). Huglfing: Ronald Rammelt (523/0:4/0), Karl-Heinz Hey (523/1:3/0), Michael Eigner (542/2:2/0), Klaus Leibner (496/0:4/0), Gerhard Albrecht (568/2:2/0), Markus Leis (519/0:4/0).

Auch das ist interessant:

Triathlet Lars Konek und sein Faible fürs Rennrad - Para-Triathlet Lars Konek (45) hat seine stattliche Medaillensammlung ordentlich erweitert. Demnächst ist der Peißenberg jedoch als reiner Rennradler in Aktion – bei einem Etappenrennen.

Martin Welk im rechten Moment hellwach - Die Ringer des AC Penzberg haben im ersten Heimkampf der Bayernliga den ersten Saisonsieg geholt. Die entscheidenden Punkte fuhr ein Athlet ein, der in der Woche davor nach einer deutlichen Führung verloren hatte.

Müller läuft aufs Podest, Daiser gewinnt - Dauerregen machte den Isar-lauf zu einer alles anderen als angenehmen Angelegenheit. Die Läufer aus dem Landkreis konnte dies nicht stoppen, wie diverse Podestplätze zeigen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ironman-WM: Triathlet Lukas Krämer bleibt ein Top-Platz auf Hawaii verwehrt
Triathlet Lukas Krämer war zum vierten Mal bei der Ironman-WM auf Hawaii am Start. Im Vergleich zu den Jahren davor lief es für ihn nicht so gut, bei den Profis landete …
Ironman-WM: Triathlet Lukas Krämer bleibt ein Top-Platz auf Hawaii verwehrt
SG Raisting teilweise wie die Indianer
Zum Saisonstart legte mancher Luftpistolenschütze der SG Raisting ein Verhalten wie ein Indianer an den Tag. Als Lob war dieser Vergleich allerdings nicht gedacht.
SG Raisting teilweise wie die Indianer

Kommentare