1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Weilheim

Trefz holt mit Deutschland Silber

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Paul Hopp

Kommentare

Leichtathletik Trefz Russland Cheboksary
Holte mit dem deutschen Team die Silbermedaille bei der Team-EM: Johannes Trefz, hier eine Archivaufnahme. © Theo Kiefner (Archiv)

Weilheim - Johannes Trefz ist bei der Team-EM in Russland in der 4 x 400-Meter-Staffel zum Einsatz gekommen. Insgesamt wurde Deutschland Zweiter.

Das Fazit von Johannes Trefz war eindeutig: „Es hat Spaß gemacht. Es war eine schöne Veranstaltung“, sagte der Weilheimer nach dem Abschluss der Team-EM am Sonntag im russischen Cheboksary. Gemeinsam mit dem deutschen Team holte der 23-Jährige hinter Gastgeber Russland die Silbermedaille. Trefz war in der 4 x 400-Meter-Staffel, die traditionell derartige Großereignisse beendet, zum Einsatz gekommen.

Als Schlussläufer bot der Weilheimer eine überzeugende Leistung, auch wenn insgesamt die deutsche Equipe in ihrem Zeitlauf nicht über den fünften Rang hinauskam. Als Trefz den Staffelstab bekam, war der Rückstand auf die viertplatzierten Russen schon beträchtlich. Mit ihrer Zeit konnten die Deutschen – neben Trefz liefen Thomas Schneider (SC Magdeburg/26), Kamghe Gaba (LG Stadtwerke München/31) und Eric Krüger (SC Magdeburg/27) – durchaus zufrieden sein. Für das Quartett wurden 3:03,55 Minuten notiert. Damit war die Staffel schneller als bei der Team-Weltmeisterschaft (3:04,90), die Anfang Mai in Nassau ausgetragen wurde.

Im vergangenen Jahr hatte Trefz bei der Team-EM in Braunschweig eine Enttäuschung hinnehmen müssen. Der Weilheimer 400-Meter-Spezialist war damals schon für die Staffel nominiert, kam aber dann doch nicht zum Einsatz. 2014 hatte das deutsche Team die Mannschafts-EM gewonnen.

Auch interessant

Kommentare