1 von 4
Julia Rath.
2 von 4
Nick Jäger.
3 von 4
Luk Jäger.
4 von 4
Julia Rath eilte in dieser Saison von Sieg zu Sieg.

Leichtathletik

Penzberger Läufer-Trio gehört zum DLV-Bundeskader

  • schließen

Die Leichtathletik-Sparte des TSV Penzberg leistet gute Arbeit - das hat sie nun schriftlich: Drei junge Läufer sind nun offiziell in den DLV-Bundeskader berufen worden.

Penzberg – Es ist ein Erfolg für die Athleten – und zugleich eine Auszeichnung für die Nachwuchsarbeit der Sparte: Drei Läufer des TSV Penzberg sind kürzlich offiziell vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) in den Bundeskader 2019/2020 berufen worden. Julia Rath (15) gehört dem „Nachwuchskader 2“ an, Nick Jäger (20) und Luk Jäger (17) sind im „Nachwuchskader 1“ aufgelistet. Das Trio befindet sich damit unter 47 bayerischen Frauen und Männern, die im aktuellen DLV-Kader stehen.

Die meisten Athleten aus dem Freistaat, nämlich 19, sind Mitglied bei der LG Stadtwerke München. Bekannte Namen sind unter anderem die WM-Teilnehmerinnen Christina Hering und Katharina Trost (beide 800 Meter). Gleich hinter den Münchenern rangiert der TSV Penzberg mit seinen drei Athleten – noch vor der LG Telis Finanz Regensburg, der LG Augsburg und dem UAC Kulmbach, die jeweils zwei Athleten im Bundeskader haben.

TSV Penzberg: Gleich drei Athleten im DLV-Bundeskader 

Die Sportler sind unterschiedlich eingestuft, und zwar in den Olympiakader (deutschlandweit 29 Athleten), den Perspektivkader (160), den Ergänzungskader (5) sowie den Nachwuchskader 1 (278) und Nachwuchskader 2 (112). Der Weilheimer 400-Meter-Spezialist Johannes Trefz, der für den TSV Gräfelfing startet und in der abgelaufenen Saison mit Verletzungsproblemen zu kämpfen hatte, steht im Perspektivkader.

Julia Rath wurde aufgrund ihrer Leistungen über die 800 Meter nominiert. In diesem Jahr hat sie in ihrer Altersklasse die oberbayerische, bayerische, süddeutsche und deutsche Meisterschaft gewonnen. Ihre persönliche Bestzeit über die zwei Stadionrunden liegt bei 2:12,50 Minuten (gelaufen bei „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin). Nick Jäger und sein jüngerer Bruder Nick gehören dem Bundeskader in der Disziplin „3000 Meter Hindernis“ an. 

Auch das ist interessant:

Julia Rath hat‘s schon wieder getan - Julia Rath sorgt weiter für Furore: Nach ihrem Triumph über 1500 Meter bei der U 18 schlug die 15-jährige Leichtathletin des TSV Penzberg bei den bayerischen Titelkämpfen der U 16 erneut zu.

Herbeck und Jäger „fliegen“ über den Matsch - Die Teilnehmerzahl beim Penzberger Teamtrail steigt kontinuierlich. 116 Zweier-Teams gingen bei der fünften Auflage an den Start. Im Hauptlauf dominierten die Vorjahressieger.

Nick Jäger schafft Rekordzeit - Bei der „Langen Laufnacht“ in Karlsruhe hat Nick Jäger ein Ausrufezeichen gesetzt: Der Penzberger verbesserte einen Rekord - und löste damit seinen Bruder ab.

Luk Jäger knackt DM-Norm - Luk Jäger durfte in Brixen für die bayerischen U-18-Auswahl starten. Und der Penzberger rechtfertigte das Vertrauen im 2000-Meter-Hindernis-Rennen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Schöne Überraschung für Vielseitigkeitsreiterin Lena Setzwein
Nach Abschluss der „grünen Saison“ hat Lena Setzwein eine erfreuliche Nachricht erhalten: Die Vielseitigkeitsreiterin hat eine weitere Medaille geholt.
Schöne Überraschung für Vielseitigkeitsreiterin Lena Setzwein
Miriam Reindls (Sport-)Reise in die eigene Vergangenheit
Seit Jahren nimmt Schwimmerin Miriam Reindl an Masters-Weltmeisterschaften teil. Die Reise ins südkoreanische Gwangju war für die Pollingerin jedoch eine ganz spezielle, …
Miriam Reindls (Sport-)Reise in die eigene Vergangenheit
TSV Weilheim bewahrt Ruhe und gewinnt
Nur nicht die Geduld verlieren. Das war die Devise der Weilheimer Basketballer beim Heimspiel in der 2. Regionalliga gegen den TV Augsburg – und es zahlte sich aus, sie …
TSV Weilheim bewahrt Ruhe und gewinnt
Landshut gelingt Bahnrekord, aber FC Seeshaupt gewinnt
Die Siegesserie geht weiter: Die Frauen des FC Seeshaupt holten in der Bayernliga ihren siebten Sieg. Gegen den EV Landshut gelang darüber hinaus noch ein spezielles …
Landshut gelingt Bahnrekord, aber FC Seeshaupt gewinnt