1 von 2
Immer vorneweg: Andreas Kölbl wurde über 400 Meter seiner Favoritenrolle gerecht.
2 von 2
Starker Endspurt: Colin Klein holte sich bei der U 18 den Titel über 800 Meter.

Leichtathletik: Hallenmeisterschaften

Ob Südbayern oder Nordbayern: Läufer des TSV Penzberg stets vorn dabei 

  • schließen

Penzberg – An verschiedenen Orten feierten Leichtathleten des TSV Penzberg Erfolge bei Hallenmeisterschaften: Während Colin Klein in München über 800 Meter südbayerischer Meister wurde, siegte fast zeitgleich Julia Rath, die mittlerweile für den LAC Quelle Fürth startet, bei den nordbayerischen Hallenmeisterschaften in Fürth über dieselbe Distanz. Kurz zuvor hatte sich bereits Andreas Kölbl über 400 Meter den Titel des südbayerischen Hallenmeisters bei den Männern gesichert.

Leichtathletik: Andreas Kölbl vom TSV Penzberg wird seiner Favoritenrolle gerecht

Der 25-jährige Sindelsdorfer wurde in der Werner-von-Linde-Halle im Münchener Olympiapark seiner Favoritenrolle laut Penzbergs Pressesprecher Markus Brennauer „mehr als gerecht“. Bereits nach der ersten von zwei Runden hatte er die Führung übernommen, gefolgt von dem Augsburger Guido Kurten. Allerdings hatte er dabei mehr Kraft aufgewendet als nötig: „Ich dachte, dass der Augsburger direkt neben mir ist, deshalb bin ich die erste Runde extrem schnell angelaufen“, so Andreas Kölbl. Dabei war sein schärfster Kontrahent stets ein bis zwei Meter hinter ihm. Laut Brennauer hatte ihm das schräg einfallende Licht der winterlichen Nachmittagssonne einen Streich gespielt, da er den langen Schatten seines Kontrahenten neben ihm sah. Durch das hohe Anfangstempo wurden seine Beine auf den letzten 100 Metern immer schwerer. Trotzdem lief er mit 51,40 Sekunden die zweitbeste Hallenzeit seiner Karriere und hatte im Ziel mehr als eine Sekunde Vorsprung.

Leichtathletik: Julia Rath aus Penzberg läuft souverän zu Gold bei nordbayerischen Meisterschaften

Noch deutlicher war der Vorsprung von Julia Rath, die in Fürth über 800 Meter souverän Gold bei den nordbayerischen Hallenmeisterschaften in der Altersklasse U 18 gewann. Mit 2:17,02 Minuten distanzierte sie die nächstplatzierte Eliese Hohmann (LAZ Obernburg-Miltenberg) um mehr als zwölf Sekunden. Die junge Penzbergerin startet seit dem 1. Januar für das LAC Quelle Fürth. „Der Wechsel war eine logische Konsequenz, da sie in Nürnberg auf das Sportgymnasium geht und unter der Woche in der fränkischen Großstadt lebt“, so Brennauer. Zudem trainierte sie bereits in den vergangenen Jahren regelmäßig bei dem Fürther Traditionsverein. Die nordbayerische Hallenmeisterschaft nutzte Rath als Vorbereitung auf die deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in Neubrandenburg. Dort wird die deutsche 800-Meter-Schülermeisterin über 1500 Meter antreten.

Leichtathletik: Colin Klein vom TSV Penzberg holt Gold nach taktisch klugem Rennen

Colin Klein wird an dieser Meisterschaft nicht teilnehmen, sondern sich voll auf die Crosslauf-Saison im Februar konzentrieren. In München zeigte der 16-Jährige laut Brennauer „ein taktisch kluges Rennen“, in dem er sich strikt an die Vorgaben seiner Trainerin hielt. „Ich hatte Colin zuvor gesagt, dass er nicht die Führung übernehmen und erst einmal abwartend laufen soll“, wird Trainerin Conny Lechner-Brennauer in einer Mitteilung des Vereins zitiert. Daran hielt sich ihr Schützling, der die ersten 500 Meter hinter dem späteren Zweiten, Marius Kroll (LG Stadtwerke München), lief. „Als mir das Tempo zu langsam wurde, habe ich beschleunigt und ihn überholt“, berichtete der Realschüler die entscheidende Situation. Sofort legte er zehn Meter zwischen sich und seinen Konkurrenten. Auf der letzten von vier Runden hielt er problemlos seinen Vorsprung und freute sich im Ziel über seinen ersten südbayerischen Titel.

Leichtathletik: Hanna Ackermann vom TSV Penzberg Achte über 200 Meter bei der U18 

Stark war laut TSV-Sprecher Brennauer auch der Auftritt von Hanna Ackermann, die im Trikot des TSV Penzberg Platz acht über 200 Meter in der U 18 belegte. Die 15-Jährige lief eine Zeit von 26,77 Sekunden, was eine Verbesserung ihrer bisherigen Bestmarke um mehr als eine Sekunde bedeutete. Ebenfalls Bestzeit lief Vincent Tilly, der sich mit 8,09 Sekunden über 60 Meter für die bayerischen U18-Meisterschaften qualifizierte. Trotzdem schied er bereits im Vorlauf aus, genauso wie sein 14-jähriger Vereinskamerad Sören Kuschel, der mit seiner Zeit von 8,31 Sekunden „nicht ganz zufrieden war“, so Brennauer. Ähnlich war auch die Stimmung bei Julian Herter (56,65 Sekunden) und Sven Lange (59,04), die über 400 Meter nicht an ihre Bestleistungen herankamen, und die Plätze sechs und neun in der U 18 belegten. Die 4x200-Meter-Staffel mit Herter, Tilly, Lange und Klein belegte Rang vier (1:43,53 Minuten).

Auch das ist interessant: Nick Jäger siegt mit riesigem Vorsprung - Leichtathlet des TSV Penzberg holt bayerischen Hallentitel über 10 000 Meter 

Auch das ist interessant: Hugo Mann mit fulminanter Rückkehr - Der erfahrene Läufer des TSV Penzberg siegt bei den oberbayerischen Crosslauf-Meisterschaften in seiner Altersklasse

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Absage des Aulaufs trifft TSV Weilheim auch finanziell
Normalerweise halten die Organisatoren um diese Zeit immer eine Pressekonferenz mit Infos zum Aulauf ab. Diesmal gab‘s nur eine Pressemitteilung - mit traurigem Inhalt.
Absage des Aulaufs trifft TSV Weilheim auch finanziell
Eberfing und Seeshaupt sind Meister - aber was ist der Titel wert? 
Die Eberfinger Männer und die Seeshaupter Frauen haben jeweils den Titel in ihrer Spielklasse geholt. Die Sektkorken knallen allerdings nicht, stattdessen herrscht …
Eberfing und Seeshaupt sind Meister - aber was ist der Titel wert? 
Merkur CUP fällt dieses Jahr aus
Die Ansteckungsgefahr ist einfach zu groß: Deshalb fällt der Merkur CUP in diesem Jahr aus. Das hat Uwe Vaders, Gesamtleiter des U11-Fußball-Turnieres, bekannt gegeben.
Merkur CUP fällt dieses Jahr aus
Ganghoferlauf mit Sonne und Schneefall: Zwei Klassensiege beim Jubiläum
Eine Rekord-Beteiligung wurde beim 50. Ganghoferlauf verzeichnet. Mit dabei waren auch Skilangläufer aus dem Landkreis. Zwei Frauen landeten in ihren Klassen ganz vorn.
Ganghoferlauf mit Sonne und Schneefall: Zwei Klassensiege beim Jubiläum