1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Weilheim

Merkur CUP: Bezirksfinale beim TSV Peißenberg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Heimvorteil: Die E-Junioren des TSV Peißenberg (in gelben Trikots, hier im Kreisfianel gegen den ESV Penzberg) können sich beim Bezriksfinale die Anfahrt sparen. foto: ruder/archiv
Heimvorteil: Die E-Junioren des TSV Peißenberg (in gelben Trikots, hier im Kreisfianel gegen den ESV Penzberg) können sich beim Bezriksfinale die Anfahrt sparen. foto: ruder/archiv

Peißenberg - Am kommenden Wochenende werden bei den vier Bezirksfinalrunden die acht Teilnehmer für das große Finale im Merkur CUP ermittelt. Eines der Bezirksfinals steigt in Peißenberg.

Der Merkur CUP - der unterstützt wird von E.ON, Merkur CUP-Ausrüster uhlsport und Ensinger Mineral-Heilquellen - geht in seine heiße Phase. 32 Mannschaften ermitteln bei vier Turnieren auf Bezirksebene die Teilnehmer am großen Finale, das am 19. Juli in Unterhaching ausgetragen wird. Eines dieser vier Bezirksfinals wird am kommenden Samstag, 5. Juli, auf dem Sportgelände des TSV Peißenberg in Wörth ausgetragen (13 Uhr). Sollte der TSV die Vorrunde überstehen, könnte es zu einem Duell mit Titelverteidiger SpVgg Unterhaching kommen. Die Peißenberger waren schon einmal Ausrichter eines Bezirksfinales, und zwar im Jahr 2001.

Kreisfinal-Sieger FC Penzberg ist ebenfalls am nächsten Samstag im Einsatz, und zwar im Bezirksfinale B beim FSV Höhenrain (ab 11 Uhr). Auch der FC könnte es - vorausgesetzt er übersteht seine Vorrundengruppe - mit einem prominenten Gegner zu bekommen, und zwar mit dem TSV 1860 München. Der „Löwen“-Nachwuchs hat den Merkur CUP bereits achtmal gewonnen.

Auch interessant

Kommentare