1 von 39
Alle auf einem Bild: die teilnehmenden Mannschaften samt den Schiedsrichtern Michael Strupf (hinten linke Seite, hellblaues Trikot), Cindy Scheu und Klemens Wind sowie BFV-Spielleiter Alex Strobel (hinten linke Seite, blau-schwarzes T-Shirt) und Günther Liebmann vom Merkur-CUP-Team des „Münchner Merkur“.
2 von 39
So sehen Sieger aus: die Buben des TSV Peißenberg mit Trainer Manfred Maier (links), BFV-Spielleiter Alex Strobel und Günther Liebmann vom Merkur-CUP-Team. Als Kreissieger bekamen die Peißenberger ein signiertes FC-Bayern-Trikot. 
3 von 39
Ausgezeichnet mit dem „E.On Fairnesspreis“: der SC Huglfing samt den Trainern Andreas Drexler (l.) und Marco Tragl.
4 von 39
Wertvolle Preise gab es bei der Siegerehrung, die Werner Zimmermann vornahm.
5 von 39
Bälle, Regenschirme, Tickets für Spiele von 1860 und Bayern und noch mehr gab es bei der Siegerehrung.
6 von 39
Danke für die gute Organisation: Hans-Peter Lautenbacher vom SV Wielenbach nahm Gutscheine für die Bavaria-Filmstadt sowie Ensinger-Getränke von Werner Zimmermann entgegen.
7 von 39
Freuten sich über Platz zwei: die Iffeldorfer mit Trainer Tom Märkl (l.) und Bernhard Splistisser.
8 von 39
Der SC Huglfing bei der Siegerehrung. Das Team wurde Siebter.

Fussball: Merkur CUP

Merkur CUP: Das Kreisfinale in Bildern

  • schließen

Viel Spannung, viele Tore und jubelnde Kinder: Beim Kreisfinale im Merkur CUP in Wielenbach zeigten die E-Juniorenkicker schönen Fußball.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Huber sichert Raisting das 1:1-Remis
Der SV Raisting punktet in der Landesliga weiter. Im Heimspiel gegen Illertissen II rettete ein Treffer kurz vor Schluss den SVR.
Huber sichert Raisting das 1:1-Remis
Brennauer überrascht sich selbst mit Bronze
Markus Brennauer (38) hat bei den bayerischen Meisterschaften im Halbmarathon Bronze  gewonnen. Eine Medaille, mit der er nicht gerechnet hatte.
Brennauer überrascht sich selbst mit Bronze
Eine Schrecksekunde, ein Defekt, vier Titel
Auch wenn das BMX-Team Weilheim bei internationalen Rennen am Start ist, ist die Oberbayerische für den Klub wichtig. Das zeigte er in Kolbermoor.
Eine Schrecksekunde, ein Defekt, vier Titel
Gut Holz Peißenberg zufrieden mit Klassenerhalt
Die Kegler des KSV Peißenberg sind als Aufsteiger in die Saison in der Bezirksoberliga gegangen. Und sie spielten eine überraschend gute Rolle.
Gut Holz Peißenberg zufrieden mit Klassenerhalt

Kommentare