1 von 5
Sie bestritten die Vorrunde auf dem ESV-Sportplatz: die Spielerinnen und Betreuer der sechs Mädchen-Mannschaften. Als Schiedsrichter waren Cornelius Schenk (ESV Penzberg) und Alexander Strupf (SpVgg Maxkron) im Einsatz. 
2 von 5
Im ersten Spiel gegen den SC Baldham kamen die Penzberger Mädchen (in Schwarz) zu einem 3:0-Erfolg.
3 von 5
Im ersten Spiel gegen den SC Baldham kamen die Penzberger Mädchen (in Schwarz) zu einem 3:0-Erfolg.
4 von 5
Im ersten Spiel gegen den SC Baldham kamen die Penzberger Mädchen (in Schwarz) zu einem 3:0-Erfolg.
5 von 5
Im ersten Spiel gegen den SC Baldham kamen die Penzberger Mädchen (in Schwarz) zu einem 3:0-Erfolg.

Fussball: E-Juniorinnen

Merkur CUP: SG Penzberg ganz souverän

  • schließen

Die 1. Vorrunde für die Mädchen-Teams im Merkur CUP ist absolviert. Die Spielerinnen der SG Penzberg traten dabei ganz souverän auf.

Penzberg – Den Sonnenschein, den gab es auch im vergangenen Jahr, als in Penzberg ein Vorrundenturnier im Merkur CUP für die Mädchen-Teams über die Bühne ging. Allerdings hatte damals ein später Wintereinbruch dafür gesorgt, dass die Plätze erst einmal vom Schnee befreit werden musste. Von solcher Arbeit blieben SG-Trainer Arthur Schenk und seine Helfer diesmal verschont, bestes Frühsommer-Wetter herrschte beim Auftakt. Die sportliche Bilanz der Gastgeber blieb gegenüber dem Vorjahr unverändert: SG Penzberg qualifizierte sich souverän für die nächste Runde.

Geschenkt wurde den Penzbergerinnen allerdings nichts. Im ersten Spiel erwies sich der SC Baldham-Vaterstetten lange als gleichwertiger Gegner. Die Gäste aus dem Münchener Osten hatten zu Beginn sogar eine Riesenchance. Mitte der ersten Hälfte gelang der SG dann das 1:0 und wenig später das 2:0. In der zweiten Hälfte traf Penzberg an den Pfosten und scheiterte mehrmals an der guten Baldhamer Torfrau. Der SC gab aber nicht auf und hatte noch gute Chancen durch Distanzschüsse. Für das 3:0 sorgte dann die Penzberger Torfrau, deren weiter Abschlag einmal aufsprang und ins Tor flog. Mit dem Treffer hatten die Gastgeberinnen auch den Extra-Punkt sicher, den die Mannschaft bekommt, die in einem Spiel drei oder mehr Tore erzielt. Nachdem der FC Puchheim mit 2:0 gegen Baldham gewonnen hatte, war der Einzug der SG schon vorzeitig perfekt. Im zweiten Spiel gaben sich die Penzbergerinnen dennoch keine Blöße und besiegten den FC Puchheim mit 2:0. In der 2. Vorrunde, ausgetragen am 24. Juni in Moosinning trifft Penzberg auf den FC Stern München, die SpVgg Röhrmoos und den ISSC Buchhof. 

Weitere Informationen zum Merkur CUP, dem großen E-Jugend-Turnier der Heimatzeitung und dem Bayerischen Fußball-Verband, gibt es hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Förster punktet, „Exquisa“ gewinnt
Die Turner von „Exquisa Oberbayern“ haben das Duell mit dem KTV Ries klar gewonnen. Der Weilheimer Manuel Förster bewies am Boden Nervenstärke.
Förster punktet, „Exquisa“ gewinnt
Nagl mit „Team Germany“ auf Platz zehn
Das „Team Germany“ konnte beim „Motorcoss of Nations“ nicht im Kampf um die Top-Plätze eingreifen. Max Nagl lieferte dennoch eine starke Leistung ab.
Nagl mit „Team Germany“ auf Platz zehn
Zwei Rekorde beim Halbmarathon in Polling
Strahlender Sonnenschein, viele Top-Athleten und mitfiebernde Zuschauer: Der 13. Hapfelmeier-Lauf mit rund 800 Teilnehmern war ein Laufsport-Fest.
Zwei Rekorde beim Halbmarathon in Polling
Hapfelmeier-Lauf: Die Bilder
Bestes Wetter, Top-Läufer und Streckenrekorde im Halbmarathon: Der 13. Hapfelmeier-Lauf in Polling war ein gelungenes Lauf-Event.
Hapfelmeier-Lauf: Die Bilder