1 von 4
Top in der M-60: Johannes Bornschlegl vom TSV Penzberg.
2 von 4
Freude über Platz eins: Peter Grünebach (Mi., Team Erdinger Alkoholfrei) aus Polling war der Schnellste auf den 15 Kilometern bei den Ü-70-Läufern. 
3 von 4
Schnell laufen macht Spaß: Die besten drei Männer des Tages über die 15 Kilometer, (von links) Markus Brennauer (TSV Penzberg), Daniel Götz (SV Bergdorf-Höhn) und Florian Thurner (SC Gaißach), bei der Siegerehrung. 
4 von 4
von links: Martin Streicher, Simon Streicher, Josef Streicher, Peter Grünebach, Marianne Grünebach.

Leichtathletik

Landkreisläufer schnell im Cross: Fünf Siege beim Mooshamer Waldlauf

  • schließen

Beim Mooshamer Waldlauf müssen sich die Teilnehmer ordentlich plagen. Auf 15 Kilometern sind rund 300 Höhenmeter zu überwinden. Mehrere Landkreis-Athleten waren dabei ganz schön schnell.

Moosham – Laufen auf Wiese, Feldweg, Forststraße und Teer, dazu Rennen über freies Feld und in dunklem Wald – der Teilnehmer bekommt beim Mooshamer Waldlauf viel Abwechslung geboten. Zugleich geht’s ständig bergauf und bergab, was sich auf der zweimal zu durchlaufenden 7,5-Kilometer-Runde zu rund 300 Höhenmetern summiert. Kein einfaches Rennen also, das viele der Landkreis-Athleten bei der 44. Auflage aber dennoch recht flott absolvierten.

Markus Brennauer (TSV Penzberg) wurde Gesamtzweiter (57:19 Minuten) hinter dem souveränen Sieger Daniel Götz (53:02). „In der ersten Runde haben sich meine Beine nicht gut angefühlt, doch in der zweiten Runde wurde es besser“, berichtete Brennauer. So konnte er sich letztlich auch vom Gesamtdritten, Florian Thurner (58:51), lösen.

Moosham: Waldlauf über anspruchsvolle 15 Kilometer 

Bärenstark in Form präsentierte sich Josef Streicher (TSV Peißenberg), auch wenn er nach dem Lauf kundtat, dass ihm das Hochlaufen des finalen Zehn-Prozent-Anstiegs schwergefallen war. Mit der Zeit von 1:02:15 Stunden gewann er deutlich die M-50-Klasse und war Gesamtachter. Ebenfalls mit Klassensiegen glänzten der Penzberger Johannes Bornschlegl (1:05:36) in der M-60 und der Pollinger Peter Grünebach (1:25:19) in der M-70. Bornschlegl hat heuer bei der „Oberland Challenge“, zu der der Waldlauf gehört, unter seinen Altersgenossen das Geschehen dominiert. In Moosham kam der Erfolg für den Läufer des TSV Penzberg nicht unerwartet: „Ich habe in den vergangenen Wochen sehr gut trainieren können. Deshalb wusste ich, dass ich gut in Form bin.“

Moosham: Peter Grünebach holt Klassensieg 

Erstmals in Moosham ging Grünebach an den Start – und er bewältigte den Kurs, der er als „landschaftlich reizvoll und fordernd“ bezeichnete, in einer guten Zeit. Auf den Zweiten in der M-70-Klasse, Challenge-Dauerbrenner Michael Sewald (TSV Schäftlarn), hatte er knapp acht Minuten Vorsprung. Marianne Grünebach (1:42:38) landete in der M-60-Klasse auf dem sechsten Platz; hätte es eine eigene M-65-Klasse gegeben, wäre sie dort Erste geworden.

Deutlich schneller als in den Vorjahren absolvierte Thomas Andres (1:08:43) die Strecke. Der Tautinger war mit seinem Auftritt zufrieden. In der M-30-Klasse, zu der auch die besten drei Läufer des Tages gehörten, landete er auf Rang sechs. Als Dritte der W-20-Klasse beendete Theresa Bauer (1:23:06) vom TSV Penzberg den Hauptlauf. „Ich bin die erste Runde sehr langsam gelaufen. Deshalb konnte ich in der zweiten Runde das Tempo erhöhen und war im Ziel deutlich weniger erschöpft als erwartet“, so lautete ihr Fazit.

Moosham: Julia Rath muss nicht ans Limit 

Stark in Form präsentierte sich in Moosham auch der Nachwuchs, der auf verkürzten Strecken unterwegs war. Julia Rath (TSV Penzberg) gewann souverän bei den U-16-Frauen, die 2,9 Kilometer liefen. Die Strecke war tatsächlich etwas länger als offiziell angegeben. Mit 12:25 Minuten hatte Rath mehr als eine Minute Vorsprung auf Corinna Braun (TSV Benediktbeuern), die auf der Bahn für Penzberg startet. Rath hielt sich zunächst hinter dem U-16-Sieger, Tobias Tent (LC Tölzer Land/11:25). „Tobi ist am Anfang relativ langsam gelaufen. Deshalb bin ich hinter ihm hergelaufen“, so Julia. Als der bayerische 3000-Meter-Meister der U-16 das Tempo erhöhte, lief Rath ihr eigenes Rennen, ohne an ihr Limit gehen zu müssen, so der TSV auf seiner Homepage.

Moosham: Martin Streicher läuft auf Platz drei 

Auf der 2,9-Kilometer-Distanz lief der Peißenberger Martin Streicher (14:00) als Dritter der U-16 über die Ziellinie. Ebenfalls den Bronzeplatz erreichte Hannah Holzmann vom SV Söchering bei der U-14; sie absolvierte die 1,7-Kilometer-Strecke in 7:25 Minuten. Auf den Plätzen dahinter liefen ihre Vereinskolleginnen Elena Stadler, Marlene Bader und Paula Märtz ins Ziel. Die Jüngsten liefen auf einer 800-Meter-Runde. Und der Andrang war auf dieser Distanz mit 214 Teilnehmern in diesem Jahr besonders groß. Bei der U-10 wurden Simon Arnold (SV Söchering/3:18) und Eva Kennerknecht (SV Söchering/3:14) jeweils Vierte.

Auf der 4 Kilometer-Strecke erwies sich Sharon Müller (TSV Penzberg) in 16:54 Minuten als die schnellste Frau, Andreas Kohlhund (SV Söchering) wurde mit 17:40 Minuten Vierter.

Auch das ist interessant:

Bestzeiten satt beim „Hapfelmeier-Lauf“ - Der „Hapfelmeier-Lauf“ und schönes Wetter – das gehört zusammen. Auch bei der 14. Auflage am Sonntag herrschten beste Bedingungen. Knapp 700 Teilnehmer und viele Zuschauer sorgten für ein Laufsport-Fest.

Post-SV-Triathleten haben einen Marathon-Sieger - Die Triathlon-Abteilung des Post SV Weilheim hat schon viele Erfolge eingeheimst. Nun gehört auch ein Sieg bei einem reinen Marathon dazu. Das Kunststück gelang in Kärnten.

Penzberger Sitzballer in eigener Halle unbesiegt - Knallharte Schmetterschläge, reaktionsschnelle Abwehr-Aktionen – das Sitzballturnier des RSV Penzberg bot Sport auf hohem Niveau. Den Sieg holten die Gastgeber, was sie etwas bedauerten.

Eine Saison wie eine Achterbahnfahrt - Nach dem Titel bei der bayerischen Meisterschaft wollte Dressurreiterin Cosima von Fircks bei der Jugend-DM ganz vorn mitmischen. Dies misslang – und passte zum Verlauf der ganzen Wettkampfsaison.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Absage des Aulaufs trifft TSV Weilheim auch finanziell
Normalerweise halten die Organisatoren um diese Zeit immer eine Pressekonferenz mit Infos zum Aulauf ab. Diesmal gab‘s nur eine Pressemitteilung - mit traurigem Inhalt.
Absage des Aulaufs trifft TSV Weilheim auch finanziell
Eberfing und Seeshaupt sind Meister - aber was ist der Titel wert? 
Die Eberfinger Männer und die Seeshaupter Frauen haben jeweils den Titel in ihrer Spielklasse geholt. Die Sektkorken knallen allerdings nicht, stattdessen herrscht …
Eberfing und Seeshaupt sind Meister - aber was ist der Titel wert? 
Merkur CUP fällt dieses Jahr aus
Die Ansteckungsgefahr ist einfach zu groß: Deshalb fällt der Merkur CUP in diesem Jahr aus. Das hat Uwe Vaders, Gesamtleiter des U11-Fußball-Turnieres, bekannt gegeben.
Merkur CUP fällt dieses Jahr aus
Ganghoferlauf mit Sonne und Schneefall: Zwei Klassensiege beim Jubiläum
Eine Rekord-Beteiligung wurde beim 50. Ganghoferlauf verzeichnet. Mit dabei waren auch Skilangläufer aus dem Landkreis. Zwei Frauen landeten in ihren Klassen ganz vorn.
Ganghoferlauf mit Sonne und Schneefall: Zwei Klassensiege beim Jubiläum