1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Weilheim

Die nächste dreistellige Klatsche

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Schaut agiler aus als es wirklich war: Weilheims Basketballer (in weißen Trikots) waren über weite Strecken unbeweglich, zudem leisteten sie sich jede Menge unnötiger Ballverluste. foto: ruder
Schaut agiler aus als es wirklich war: Weilheims Basketballer (in weißen Trikots) waren über weite Strecken unbeweglich, zudem leisteten sie sich jede Menge unnötiger Ballverluste. foto: ruder

Weilheim - Weilheims Herrenteam kassierte in eigener Halle gegen Dingolfing ein 65:105. Einmal mehr erwies es sich als nicht konkurrenzfähig.

Das neue Jahr begann für die Basketballer des TSV Weilheim so, wie das alte geendet hatte: mit einer deutlichen Niederlage in dreistelliger Höhe. Nach vierwöchiger Pause unterlag das Schlusslicht dem TV Dingolfing in der heimischen Jahnhalle mit 65:105 (38:52).

Wie tief die Weilheimer im Abstiegssumpf stecken, zeigte schon das erste Viertel. Gegen den Tabellendritten wirkte die TSV-Abwehr phasenweise wie versteinert, so leicht war sie von den Gästen auszuspielen.

Im zweiten Viertel fingen sich die Hausherren dann zusehends. Vor allem dank der zwölf Punkte von Sebastian Jungwirth in dieser Phase waren die Weilheimer beim 38:42 (18.) wieder auf Tuchfühlung mit den Niederbayern. Danach häuften sich jedoch wieder die Fehler.

Roland Halmel

Auch interessant

Kommentare