1 von 2
Sprung auf Platz zwei: Stockschützin Selina Steber holte beim Euro-Grand-Prix der U-16 zweimal Silber. Es waren ihre ersten internationalen Medaillen. 
2 von 2
Holte zweimal Silber: Selina Steber vom TSV Peiting.

Stockschiessen

Selina Steber holt zweimal Silber für Deutschland

  • schließen

Mit den Frauen des TSV Peiting hat Selina Steber jüngst den DM-Titel im Stockschießen gewonnen. Nun holte die 15-Jährige ihre ersten beiden internationalen Medaillen.

Peiting – Die Auslosung meinte es nicht gut mit Selina Steber. Die 15-Jährige musste beim Euro-Grand-Prix der U-16 in Straßkirchen (Niederbayern) im Einzel-Zielwettbewerb gleich ganz zu Beginn auf die Bahn. Für Steber keine einfache Aufgabe. Und die Spielerin des TSV Peiting agierte im ersten Durchgang nervös, wie TSV-Abteilungsleiter Christian Lindner berichtete. Mit 95 Punkten fiel ihr Resultat eher mager aus. Doch Steber, die sich über eine regionale und nationale Sichtung für das U-16-Turnier qualifiziert hatte, legte ihre Anfangsnervosität ab und zeigte starke Leistungen.

Euro-Grand-Prix: Steber mit nervösem Beginn  

Am Ende der Wettkämpfe – eine Art Europameisterschaft für U-16-Spieler – hatte sie zwei Silbermedaillen geholt. Zum Vize-Titel im Zielwettbewerb kam noch ein zweiter Platz im Mannschaftsspiel hinzu. Für die TSV-Youngsterin waren es die ersten internationalen Medaillen. Vor einigen Wochen erst hatte Steber zusammen mit dem Frauen-Team des TSV Peiting bei der deutschen Meisterschaft auf Sommer-Bahnen nach einem Wettkampf ohne Niederlage den Titel gewonnen (wir berichteten).

In Straßkirchen ließ sich Steber vom mäßigen Start nicht beirren. Mit 141 Punkten legte sie einen starken zweiten Durchgang hin und beendete die Vorrunde auf dem dritten Platz. Damit war der Einzug ins Finale der besten sieben Spielerinnen souverän erreicht. Es waren insgesamt 16 junge Frauen aus sieben Nationen am Start.

Euro-Grand-Prix: Steber nutzt gegnerische Schwäche eiskalt aus

Im Finale holte Steber im dritten Durchgang 100 Punkte, damit lag sie weiter hinter der Zweitplatzierten, Natalie Aberger (Österreich), zurück. In der vierten Runde glänzte Steber dann mit 137 Punkten und überholte so Aberger, die sich eine Schwächephase leistete. Mit 473 Punkten gewann Steber souverän die Silbermedaille vor Aberger (443). Die Goldmedaille war außer Reichweite; sie holte die Österreicherin Bettina Rauscher mit starken 574 Punkten.

Im Mannschaftsspiel trat die TSV-Schützin im Team „Deutschland 1“ an. Zu der Truppe gehörten noch Patrick Hirtreiter (TSV Mamming), Anna Hinteraicher (SC Reicheneibach), Florian Marchl (TSV Niederviehbach) und Christoph Zehetbauer (TSV Niederviehbach). Die Vorrunde beendete die Mannschaft mit 10:0 Punkten auf Platz eins. Im ersten Page-Play-off gegen „Deutschland II“ setzte sich Steber und ihre Kollegen mit 15:13 durch. Damit war das Endspiel um Gold erreicht.

Euro-Grand-Prix: Nach 0:7 wieder zurückgekämpft 

Dort trafen die Deutschen auf „Österreich II“. In der ersten Kehre mussten die Deutschen ein 0:7 hinnehmen. Nach vier Kehren betrug der Rückstand vier Punkte (9:13). In Kehre fünf verpassten die Deutschen die Chance, näher zu kommen. Die Partie ging letztlich mit 16:20 verloren.

Auch das ist interessant:

Maria Legelli im Allgäu auf dem Podest - Der „Allgäu Panorama Marathon“ bietet Strecken mit vielen Höhenmetern. Erstmals nahm Maria Elisa Legelli teil – und mischte ganz vorn mit. Andreas Kohlhund lief heuer kürzer als sonst.

Duo aus Deutenhausen kämpft sich durch Regen und Schlamm - Sie trotzten erfolgreich dem miesen Wetter: Tina Hien und Gerhard Steinl aus Deutenhausen erreichten beim Acht-Stunden-Rennen im Münchener Olympiapark Top-Platzierungen.

Peiting dominiert zum Champions-League-Start - Mit einem 9:1-Heimerfolg sind die Peitinger Stockschützen in die neue Champions-League-Saison gestartet. Gegen den EC Lampoding gab es keinen Zweifel über den Spielausgang.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Absage des Aulaufs trifft TSV Weilheim auch finanziell
Normalerweise halten die Organisatoren um diese Zeit immer eine Pressekonferenz mit Infos zum Aulauf ab. Diesmal gab‘s nur eine Pressemitteilung - mit traurigem Inhalt.
Absage des Aulaufs trifft TSV Weilheim auch finanziell
Eberfing und Seeshaupt sind Meister - aber was ist der Titel wert? 
Die Eberfinger Männer und die Seeshaupter Frauen haben jeweils den Titel in ihrer Spielklasse geholt. Die Sektkorken knallen allerdings nicht, stattdessen herrscht …
Eberfing und Seeshaupt sind Meister - aber was ist der Titel wert? 
Merkur CUP fällt dieses Jahr aus
Die Ansteckungsgefahr ist einfach zu groß: Deshalb fällt der Merkur CUP in diesem Jahr aus. Das hat Uwe Vaders, Gesamtleiter des U11-Fußball-Turnieres, bekannt gegeben.
Merkur CUP fällt dieses Jahr aus
Ganghoferlauf mit Sonne und Schneefall: Zwei Klassensiege beim Jubiläum
Eine Rekord-Beteiligung wurde beim 50. Ganghoferlauf verzeichnet. Mit dabei waren auch Skilangläufer aus dem Landkreis. Zwei Frauen landeten in ihren Klassen ganz vorn.
Ganghoferlauf mit Sonne und Schneefall: Zwei Klassensiege beim Jubiläum