+
Klar in Führung und am Ende auch siegreich: Penzbergs Thomas Kramer (im roten Trikot) behielt gegen den Mietrachinger Wolfgang Stork im Schwergewicht nach Punkten klar die Oberhand. Das Optimum von vier Zählern blieb dem AC-Ringer aber knapp verwehrt. 

Ringen: Bayernliga

AC Penzberg verpasst gegen Top-Team eine Überraschung

  • schließen

Die Ringer des AC Penzberg hatten das Top-Team der Bayernliga zu Gast. In den oberen Gewichtsklassen hatte der AC das Geschehen in der Hand, doch das reichte nicht.

Penzberg – In den vier oberen Gewichtsklassen hatten die Ringer des AC Penzberg gegen den SV Mietraching das Zepter klar in der Hand. Doch das reichte letztlich nicht, um den Bayernliga-Tabellenführer entscheidend in Bedrängnis zu bringen. Vor heimischem Publikum musste sich der Athletenclub dem Gast aus Niederbayern mit 11:22 geschlagen geben.

Zum Auftakt verlor Mustafa Karaismaloglu (57 Kilo, Freistil) aufgrund technischer Überlegenheit des Gegners. Danach holte Thomas Kramer (130 Kilo, griechisch-römisch) den ersten Sieg für die Gastgeber, allerdings reichte es beim 11:0-Sieg knapp nicht zur vollen Punktzahl. In der 61-Kilo-Klasse war der AC erneut unbesetzt. Peter Vierke (98 Kilo, Freistil) musste zunächst einem 1:4-Rückstand hinterherlaufen, holte dann aber durch einen Punktsieg souverän drei Zähler. Knapp vor dem Ende der Kampfzeit verlor Tobias Bauer (66 Kilo, Freistil) aufgrund technischer Überlegenheit des Gegners. Zur Pause lagen die Penzberger vor rund 110 Zuschauern mit 6:12 hinten.

AC Penzberg: In den oberen Gewichtsklassen besser als der Gegner 

Einen ausgeglichenen Kampf mit wenigen Wertungen lieferten sich Alex Horst (86 Kilo, griechisch-römisch) und sein Kontrahent Maximilian Primbs. Der Penzberger landete einen 3:1-Punktsieg und holte damit einen Zähler. Martin Welk (71 Kilo, griechisch-römisch) musste in der zweiten Runde einen Rückstand aufholen, dies nutzte sein Gegner geschickt und holte die Wertungen zu einem 2:0-Punktsieg. Danach lieferte Clemens Seidler (80 Kilo, Freistil) eine Demonstration seiner Stärke ab. Gleich zu Beginn der zweiten Runde holte er die letzte Wertung für einen technisch überlegenen Sieg. Insgesamt lag der AC mit drei Punkten zurück (11:14).

Christian Welk (75 Kilo, Freistil) hatte jedoch eine ganz schwere Aufgabe: Er trat gegen den Ungarn Daniel Antal an – und hatte letztlich keine Chance. Der Penzberger kassierte eine Niederlage auf Schultern. Somit war der Mannschaftskampf vorzeitig entschieden. Eine engagierte Leistung zeigte Alexander Dürr (75 Kilo, griechisch-römisch): Er hatte seinen Gegner schon fast auf den Schultern, wurde dann aber in der zweiten Runde selbst geschultert. 

Auch das ist interessant:

Youngster Lorenz Leiter stark am Berg - Der Hochfelln-Berglauf ist ein echter Hammer: Auf 8,9 Kilometern müssen 1074 Höhenmeter überwunden werden. Vater und Sohn Leiter aus Penzberg gelang dies ganz hervorragend.

Hochspannung beim AC Penzberg - Die Ringer des AC Penzberg haben im ersten Heimkampf der Bayernliga den ersten Saisonsieg geholt. Die entscheidenden Punkte fuhr ein Athlet ein, der in der Woche davor nach einer deutlichen Führung verloren hatte.

Post-SV-Triathleten haben nun auch einen Marathon-Sieger - Die Triathlon-Abteilung des Post SV Weilheim hat schon viele Erfolge eingeheimst. Nun gehört auch ein Sieg bei einem reinen Marathon dazu. Das Kunststück gelang in Kärnten.

Persönliche Bestzeiten satt beim „Hapfelmeier-Lauf“ - Der „Hapfelmeier-Lauf“ und schönes Wetter – das gehört zusammen. Auch bei der 14. Auflage am Sonntag herrschten beste Bedingungen. Knapp 700 Teilnehmer und viele Zuschauer sorgten für ein Laufsport-Fest.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auflage-DM: Hermann Plötz wird für sein Risiko belohnt
Da haben die Auflage-Schützen aus dem Gau Weilheim ja ganz schon abgeräumt: Bei der Luftgewehr-DM in Dortmund gab es für sie zweimal Gold. Hermann Plötz gelang ein …
Auflage-DM: Hermann Plötz wird für sein Risiko belohnt
Viel Nervosität im Landkreis-Derby - und ein Sieger
Tolle Atmosphäre, aber auch viel Nervosität - im Handball-Derby in der Frauen-Bezirksoberliga zwischen Weilheim und Oberhausen war einiges geboten. Am Ende jubelten die …
Viel Nervosität im Landkreis-Derby - und ein Sieger
Premierensieg, Podestplätze - und ein Bänderriss
Die Turnier-Linedancer aus Huglfing und Peißenberg stellten sich bei den „Austrian Open“ der internationalen Konkurrenz. Die Bilanz: mehrere Podestplätze – und ein …
Premierensieg, Podestplätze - und ein Bänderriss
Geglückte Drachenlauf-Premiere für Brennauer
Der Drachenlauf in Königswinter hat ein anspruchsvolles Profil. Markus Brennauer (TSV Penzberg) bremste das nicht. Er musste nur einem Läufer den Vortritt lassen.
Geglückte Drachenlauf-Premiere für Brennauer

Kommentare