Ist Meghans Baby schon da? Krankenwagen vor Harrys und Meghans Anwesen gesichtet

Ist Meghans Baby schon da? Krankenwagen vor Harrys und Meghans Anwesen gesichtet
+
Glücklich über ihre Leistung: Julia Rath vom TSV Penzberg in Eckental.

Leichtathletik

Furioser Saisonstart: Julia Rath „fliegt“ über die Bahn

  • schließen

Es war der erste Wettkampf der Saison auf der Bahn für Julia Rath. Und die 15-Jährige vom TSV Penzberg trumpfte groß auf - auf einer für sie neuen Distanz.

Penzberg – Besser hätte der erste Saison-Wettkampf auf der Bahn für Julia Rath gar nicht laufen können: Bei der Kreismeisterschaft in Eckental (Mittelfranken) unterbot die 15-Jährige vom TSV Penzberg über die 3000 Meter locker die Norm für die deutsche Jugend-Meisterschaft. Gefordert ist eine Zeit von 11:30 Minuten, Rath lief die siebeneinhalb Stadionrunden in 10:53,47 Minuten – „und war entsprechend glücklich nach dem Rennen“, so der TSV in einer Mitteilung. Denn zusätzlich erfüllte die Schülerin auch die Kadernorm des Verbandes.

Schülerin Julia Rath erfüllt sich einen Traum

Für Rath, die amtierende süddeutsche 800-Meter-Meisterin ist und mittlerweile die Bertolt-Brecht-Sportschule in Nürnberg besucht, war es der erste Wettkampf über 3000 Meter. In Eckental wurden sie und ihre Kaderkolleginnen von der früheren deutschen Meisterin Julia Hiller bis zur 2000-Meter-Marke „gezogen“, wie es im Läuferjargon heißt. Dann durfte jede Läuferin selber entscheiden, ob sie gemeinsam mit Hiller das Tempo auf den letzten zweieinhalb Runden anziehen oder „nur“ auf Norm weiterlaufen möchten. Rath wählte die schnellere Variante und erfüllte sich so ihren Traum von einer Zeit deutlich unter 11:00 Minuten.

„Natürlich haben die 800 Meter weiter Priorität, aber es ist immer gut, eine zweite Option zu haben. Man weiß nie, was in einem DM-Vorlauf so alles passieren kann“, sagte Landes-Trainer Jörg Stäcker. Um sicher bei der Jugend-DM in Bremen dabei zu sein, muss Rath eine Zusatz-Norm in einer Disziplin abseits der Mittelstrecke erfüllen. Diese soll im 300-Meter-Sprint, im Weitsprung oder im Mehrkampf fallen.

Auch das ist interessant:

Julia Rath läuft locker zum Rekord - Penzbergerin glänzt in der Halle über 1000 Meter.

Sportkeglerin Stefanie Stolle erlebt „schräge Situation“ - Viel Spannung bei Bezirksmeisterschaft im Sprint

Ramona März top drauf in Freiburg - TSV-Penzberg-Athletin läuft persönliche Bestmarke im Halbmarathon.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Souverän und schnell im Stechen: Haarmann gelingt besonderes Ergebnis
Gleich zweimal war Reiterin Julia Haarmann (Weilheimer Pferdefreunde) im Stechen des S-Springens in Pöttmes gefordert. Und zweimal löste sie die Aufgabe exzellent.
Souverän und schnell im Stechen: Haarmann gelingt besonderes Ergebnis
Diesmal gibt es eine Sonderprämie: Beim Aulauf sind noch Plätze frei
Am Mittwoch, 1. Mai, steht in Weilheim der Klassiker „Aulauf“ auf dem Programm. In den Rennen sind noch Plätze frei. Die größten Teams können heuer sogar Geld verdienen.
Diesmal gibt es eine Sonderprämie: Beim Aulauf sind noch Plätze frei
Springreiterin Sophia Schindlbeck hat Chance aufs CHIO
Das CHIO in Aachen ist das Reitturnier schlechthin in Deutschland. Sophia Schindlbeck (Weilheimer Pferdefreunde) hat nun die Chance, dort dabei zu sein.
Springreiterin Sophia Schindlbeck hat Chance aufs CHIO
Aufatmen bei Motocross-Star: Ärzte geben Max Nagl grünes Licht 
Gleich im ersten WM-Rennen hat sich Motocross-Ass Max Nagl schwer am Knie verletzt. Eine Nach-Untersuchung hat nun ein positives Ergebnis gebracht.
Aufatmen bei Motocross-Star: Ärzte geben Max Nagl grünes Licht 

Kommentare