1 von 3
Penzberger Jubel: Beim U-13-Turnier in Lenggries belegten die TSV-Youngster die ersten drei Plätze. Das Foto zeigt (von links) Maximilian Reisnecker/Jordi Spohr (3. Platz), Malik Spohr/Emil Künzer (1. Platz) und Philipp Rudolph/Luca Ki rn (2. Platz). 
2 von 3
Vizemeister in Aktion: Sebastian Birck (vorn) und Luca Zölzer gelang beim U19-Turnier in Oberding eine Überraschung. Foto: TSV Penzberg
3 von 3
Schwankende Leistungen: Philipp Braaz landete bei der U19 mit seinem Mitspieler auf Rang sieben. TSV penzberg

Beachvolleyball

Überraschende Silbermedaille für Penzberger Beach-Duo

  • Paul Hopp
    vonPaul Hopp
    schließen

Wegen Corona verlegten die Volleyballer ihr Training aus der Halle auf den Beachplatz. Das brachte nun Erfolge. So glänzte das U19-Team Birck/Zölzer bei der Bezirksmeisterschaft.

Penzberg – Die Volleyballer des TSV Penzberg legen ihr Augenmerk für gewöhnlich auf das Spiel in der Halle. Das Coronavirus hat diesem Treiben im Frühjahr ein Ende gesetzt. Nach den ersten Lockerungen haben die TSV-Volleyballer nicht lange gewartet und ihr Training – wenn auch notgedrungen – auf den Beach-Platz an der Berghalde verlegt. Aus dieser Situation ziehen die Penzberger nun einen Vorteil. Bei diversen Beach-Meisterschaften gelangen ihnen beachtliche Platzierungen.

U19-Junioren: Für eine echte Überraschung sorgten Sebastian Birck und Luca Zölzer bei den Bezirkstitelkämpfen der U19 in Oberding (Landkreis Erding). Das Duo ließ neun Teams hinter sich und holte sich die Silbermedaille. Die beiden TSV-Spieler bestachen laut Trainer Stefan Schmiedt durch konzentriertes und zielstrebiges Spiel. „Vor allem Luca Zölzer glänzte immer wieder durch unfassbare Abwehrreaktionen, die die Gegner zur Verzweiflung brachten“, so Schmiedt. Im Endspiel war dann ein Team jedoch besser: Janik Sambale (TuS Holzkirchen) und Fritz Vaehning (TSV Mühldorf) erwies sich als die am ausgeglichensten besetze Paarung des Tages.

Beachvolleyball: Birck/Zölzer gewinnen Silber bei U19-Turnier in Oberding

Neben Birck/Zölzer waren noch weitere Penzberger Spieler am Start. Für Phillip Braaz (U15) lief es mit seinem Partner James Feuchtgruber (MTV München) nicht ganz nach Wunsch. Beide „blieben leider meist unter ihren Möglichkeiten“, berichtete Trainer Schmiedt. Nach einem misslungenen Start kämpfte sich das Duo aber zurück und beendete das Turnier auf dem für beide versöhnlichen siebten Platz. Die neu gebildete Penzberger Formation mit Fynn Orgis und Felix Radis (U16) spielte „ein solides Turnier“, so Schmiedt. Immer wieder gelang des dem TSV-Duo, die anderen Teams in Schwierigkeiten zu bringen. Gegen Ende des Wettkampftages ließen jedoch Kraft und Konzentration etwas nach.

Der elfte Platz „spiegelt das Potenzial des Teams nicht ganz wider“. Die U19-Youngster werden im Herbst in der Halle in der zweiten Herren-Mannschaft des TSV zum Einsatz kommen. Voraussetzung ist freilich, dass die Corona-Lage wieder Wettkämpfe zulässt. Erstmals wird der TSV Penzberg eine zweite Garnitur aufbieten. Spieler sind immer willkommen. In der vergangenen Saison sorgte das Frauen-Team für einen großen Erfolg.

U13-Junioren: Beim „Beachers Tour“-Wettbewerb in Lenggries gaben drei junge TSV-Formationen ihr Debüt im Sand. Die sechs Spieler zeigten gute Leistungen. Am Ende belegten die Penzberger sämtliche Podestplätze. Das war, da die Spieler fast allesamt deutlich unter dem Altersstichtag lagen, „dann doch überraschend“, so Schmiedt. 

Beachvolleyball: Penzberger U13-Teams belegen alle Podestplätze 

Um den Sieg gab es schließlich ein Penzberg-internes Duell. Emil Künzer/Malik Spohr lieferten sich mit Luca Kirn/Philipp Rudolph lange und spannende Ballwechsel. In zwei Sätzen, die eng verliefen, holten sich Künzer/Spohr den Sieg. Maximilian Reisnecker und Jordi Spohr schafften es als Dritte unter acht Teams auch aufs Podest. Für Spohr war es das allererste Volleyballturnier überhaupt.

Ü41-Senioren: Mit eher niedrigen Erwartungen waren die Penzberger Alexander Birck und Stefan Schmiedt zur bayerischen Meisterschaft der Ü41-Senioren nach Unterföhring gereist. Beide spielten erstmals in dieser Konstellation zusammen. Der Einzug in die Endrunde blieb dem Duo verwehrt, sie beendeten das Turnier auf einem geteilten fünften Platz.

Im ersten Spiel gelang den Penzbergern ein Dreisatzsieg (15:9, 12:15, 15:11). In der folgenden Partie gewannen Birck/Schmiedt den ersten Satz (15:13), danach stellten ihre Kontrahenten aus Mittelfranken ihr Spiel um. Damit kamen die Penzberger nicht mehr zurecht und mussten die beiden folgenden Sätze abgeben (12:15, 13:15). Im Ausscheidungsspiel gegen ein favorisiertes Duo aus Planegg und Vaterstetten hielt das TSV-Doppel im ersten Satz noch gut mit. Der zweite Durchgang geriet dann „zu einer Lehrstunde“, wie die Penzberger mitteilten. Die Gegner, am Ende Bronzemedaillengewinner, waren in puncto Ballsicherheit und Übersicht besser. Den Meistertitel sicherten sich Tobias Harks (DJK Augsburg) und Thomas Seidel. Letzterer war fürs Turnier extra aus Berlin angereist.

Auch das ist interessant:

Ü41-Volleyballer holen Vize-Titel - Die Weilheimer Ü-41-Volleyballer mussten für das Turnier um die bayerische Meisterschaft weit reisen. Das hat sich für sie aber gelohnt.

Spannende Entscheidungen auf der Berghalde - Der TSV Penzberg hatte jüngst zu Beachvolleyball-Turnieren auf die Berghalde geladen. Im Quattro-Mixed-Bewerb siegte ein Team mit vielsagendem Namen.

SV Söchering glänzt bei Everesting-Challenge - Das Laufteam des SV Söchering hat sich an eine Everesting-Challenge gewagt. 40 Kinder und Jugendliche nahmen an der speziellen Herausforderung teil - und übertrafen ihr Ziel bei Weitem. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Cosima von Fircks siegt in Hagen auf internationaler Bühne
Auf dem Hof Kasselmann bei Hagen traten Top-Reiter zur Dressur an. Bei den Jungen Reitern startete Cosima von Fircks - und sorgte mit „Easy Fellow“ im internationalen …
Cosima von Fircks siegt in Hagen auf internationaler Bühne
Everesting-Challenge: SV Söchering schießt weit übers Ziel hinaus
Das Laufteam des SV Söchering hat sich an eine Everesting-Challenge gewagt. 40 Kinder und Jugendliche nahmen an der speziellen Herausforderung teil - und übertrafen ihr …
Everesting-Challenge: SV Söchering schießt weit übers Ziel hinaus
Johannes Trefz gewinnt, Andreas Kölbl läuft Vereinsrekord
Beim „Auf geht‘s Erding“-Meeting zeigten die Leichtathleten aus dem Landkreis starke Auftritte. Über die 400 Meter setzten Johannes Trefz und Andreas Kölbl die Akzente.
Johannes Trefz gewinnt, Andreas Kölbl läuft Vereinsrekord
Tom Jäger sorgt weiter für Furore - doch ganz zufrieden ist er nicht
Auch beim „Sommernachtslauf“ in Regensburg zeigte der Penzberger Läufer Tom Jäger über 800 Meter eine außergewöhnliche Leistung. Rundherum glücklich war er aber nicht.
Tom Jäger sorgt weiter für Furore - doch ganz zufrieden ist er nicht